Ext.HDD USB3 nicht mehr erkannt an USB3-Port

GarKing

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
245
Servus!

Ich habe hier ein kleines Problem mit meiner externen Festplatte (WD MyBook USB3.0).

Die HDD wird an keinem der beiden AsMedia-USB3.0-Ports meines Boards nicht mehr erkannt. (Board= Asus Z68V-Pro).

An den nach vorne ans Gehäuse geführten USB3-Ports wird sie erkannt, an USB2 ebenso, an USB2/3 eines NBs auch.

Der Port am MB selbst scheint aber nicht defekt zu sein, da er z.B. den USB3-HUB vom Monitor problemlos erkennt und ihn auch durchschleift, andere USB2-Devices nimmt er auch problemlos auf.

Die Festplatte hing bisher immer an diesem Port und lief auch problemlos, nach mehrmaligem Hin- und Herstecken zwischen PC und NB will sie aber jetzt nicht mehr.

Ich habs schon mit einer Rep-Installation des Treibers versucht, hab auch schon den Intel-Universaltreiber installiert, an der Problematik selbst hat sich nichts geändert.

Hat vielleicht jemand eine Idee, woran das liegen könnte bzw. kann mir eine Lösung zeigen, mit der es wieder aus der Welt geschafft werden kann.
 

areiland

Commodore
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.104
Welches Windows? Alles geht, nur die Festplatte wird nicht mehr angezeigt? Die Festplatte wird in der Datenträgerverwaltung angezeigt? Dann einen Laufwerksbuchstaben zuordnen. Hilft das nur einmalig, dann eine Eingabeaufforderung mit Adminrechten öffnen und Zeile für Zeile die unten stehenden Befehle ausführen:

diskpart
automount disable
automount scrub
automount enable
exit
exit
 

GarKing

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
245
Windows 7 Pro x64, hab ich völlig vergessen.

Die Festplatte taucht bei Anschluss an diesen beiden Ports auch nicht in der Datenträgerverwaltung auf.

Ich hab mal nacheinander ausgeschlossen, was schuld sein könnte, vielleicht findet ja jemand einen Denkfehler:

HDD selbst: funktioniert an USB2, sowie 2/3 am NB
Controller: wie oben, und zusätzlich noch funktionstüchtig an USB3.0-Front
Kabel: Kann ich leider nicht testen, da ich kein anderes zur Hand habe, aber wenn es an zwei anderen USB3-Ports geht
Ports am MB: Monitor-USB3-HUB funktioniert und man kann Geräte drüber anschließen, USB2-Geräte funktionieren auch.

Zu guter Letzt noch: Die Festplatte ist halb voll mit Daten, die ich ungern verlieren würde und leider auch nirgends "parken" kann, also wären Lösungen, die die Möglichkeit einer Formatierung beinhalten eher die allerletzte Lösung, wenn nicht gar ein Grund, die Platte über USB2 anzuschließen.
 

wolbe182

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.753
Mann kann im bios die Front und Rest usb 3.0ports des Almeida Chips deaktivieren, Check das mal ab. Eventuell sind sie durch irgend etwas abgewählt, Bug, versehentlich selbst abgeschalten, bios update, reset usw.


Gruß

EDIT: ist der ASmedia Controller komplett deaktiviert?

Möglich währe auch das er einfach nur Defekt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

GarKing

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
245
Mann kann im bios die Front und Rest usb 3.0ports des Almeida Chips deaktivieren, Check das mal ab. Eventuell sind sie durch irgend etwas abgewählt, Bug, versehentlich selbst abgeschalten, bios update, reset usw.


Gruß
Auch das hab ich schon geprüft, war aber eigentlich keine Option, weil der HUB an den AsMedia-Ports hing und funktionierte. Genauso USB2-Geräte, die hätten dann auch nicht funktioniert.

Eigentlich kann das Problem, das ich hab, gar nicht sein :freak:
 

wolbe182

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.753
Also, funktioniert den ein anderes USB Gerät an den steckplätzen des ASmedia Controllers an dem die WD irgendwadbook nicht funktioniert.

Wenn das USB Hub funktioniert an dem Anschluss an dem die WD nicht funktioniert hätte ich mal die WD ins usb Hub gesteckt.

Teste das mal mit nem usb Stick.

Ich hab ne 1,5TB platte am ASmedia dran, manchmal dauert es 1 MB bis er die erkannt hat. Wie lange wartest du den?
Bekommt die platte Strom?


Achso: taucht den die usb3.0 platte im bios auf?
 
Zuletzt bearbeitet:

GarKing

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
245
Also:

Andere Geräte funktionieren am AsMedia-Port, nur eben die WD nicht. Sowohl USB2-, als auch USB3-Geräte werden erkannt und angezeigt.

Wenn ich die WD an den HUB anstecke, wird sie auch nicht erkannt.

Die Platte hat Strom, man hört zumindest deutlich ein Anlaufen. Gewartet haben dürfte ich auch lange genug, darin dürfte das Problem eigentlich auch nicht liegen.

Es scheint wohl plötzlich ein Problem mit dem Verständnis der Platte mit den Ports dieses Controllers zu geben. Davor lief sie mindestens ein Jahr lang einwandfrei.
 

GarKing

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
245
Crystal Disk Info sagt: Alles bestens!

Die Geschichte mit der Kennung scheint aber wohl doch eine immense Gefahr für die Daten auf der Platte darzustellen. Daher würde ich ganz gerne momentan noch davon absehen.

Vielleicht findet sich ja noch ein Experte, der eine andere (weniger invasive) Lösung hat, damit sich zwei, an sich funktionierende, Geräte wieder vertragen, wie sie es in alten Tagen taten.
 

wolbe182

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.753
Welches bios bzw. Hast du das aktuellste bios drauf?

Schon mal ein reset probiert?

EDIT: du hast nicht zufällig die IGP aktiv und nen SLI am laufen? Oder hast du zuletzt ne neu Steck Karte in den oder die PCIe Steckplätze gesteckt? Den die IRQ's von PCIe 1 und 2 sind mit der IGP und dem ASmedia kontroler auf einer IRQ's.

Hast du letztlich was geändert?
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkSoul

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
617
Liste mal die Subkeys unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\USB auf.
 

DarkSoul

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
617
Schade, sieht nicht nach dem mir bekannten Bug mit den kaputten IDs aus (sieht denn VID_0000... aus).

Schau mal im Gerätemanger, wie viel Strom das Gerät zugewiesen bekommt. Hat die Platte eine eigene Stromversorgung oder nutzt sie den vom USB-Port?
 

GarKing

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
245
Schade, sieht nicht nach dem mir bekannten Bug mit den kaputten IDs aus (sieht denn VID_0000... aus).

Schau mal im Gerätemanger, wie viel Strom das Gerät zugewiesen bekommt. Hat die Platte eine eigene Stromversorgung oder nutzt sie den vom USB-Port?
Die Platte hängt an einer eigenen Stromversorgung. Dass sie sogar an den Front-USB3-Ports des Rechners funktioniert, macht die Geschichte noch verwirrender.

Kann es sein, dass das Notebook (Win8) der HDD eine andere Kennung/ID o.ä. zugewiesen hat, sodass sie jetzt nicht mehr an ihrem "angestammten" AsMedia-Port erkannt wird?
 

DarkSoul

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
617
Kann es sein, dass das Notebook (Win8) der HDD eine andere Kennung/ID o.ä. zugewiesen hat, sodass sie jetzt nicht mehr an ihrem "angestammten" AsMedia-Port erkannt wird?
Nein, eigentlich nicht. Geräte melden sich immer mit einer Palette von IDs an (Vendor ID, Hardware ID, etc.), die immer gleich ist. Edit: Allerdings wird sich Windows den Port mit merken und das Gerät somit für jeden Port neu erkennen, auch wenn es an einem anderen Port bekannt ist, afaik.

Lösche doch einfach mal im Gerätemanager alle USB-Geräte (ohne deren Treiber zu löschen), stelle aber sicher, auch ausgeblendete und versteckte Geräte anzuzeigen und zu löschen. Möglicherweise hat dein Windows mit der Erkennen ein Problem und erkennt das Teil danach wieder richtig.

Hint: http://support.microsoft.com/kb/315539
 
Zuletzt bearbeitet:

GarKing

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
245
Unbenannt.JPG

Wenn ich sie am Front-USB3 anschließe, siehts so aus.

Sobald sie hinten, direkt am Board angeschlossen ist, passiert gar nichts mehr.
Den ASMedia-Controller hab ich schon deinstalliert, sodass er sich nach dem Neustart wieder neu installiert hat. Hat leider nichts geändert.

Wo würde ich denn die USB-Plug&Play-Gerätetreiber finden, um sie zu deinstallieren? Den Hint mit der cmd hab ich schon befolgt...
 

DarkSoul

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
617
Sind wohl Windows-Treiber, die kannst du nicht deinstallieren. Du kannst die Platte aber abstecken und dann alle Massenspeicher-Einträge und ASMedia-Einträge löschen. Kaputt geht dabei nichts. ;) Sie sollten dann neu erkannt und installiert werden.

Schau auch mal bei allen Hub-Einträgen nach, wie viel Storm gezogen wird (Eigenschaften und dann auf der Leistung-Tabcard glaube ich, ich hab hier ein englisches Windos 7). Du musst mit einem anderen Gerät herausfinden, welche der davon für deinen nicht funktionierenden Port zuständig ist. Soweit ich weiß, kann ein Hub (das ist ein interner Hub im Chipset, kein externer) maximal auch nur eine bestimmte Menge an Strom abgeben. Vielleicht ist er bereits am Limit.
Ergänzung ()

Nachtrag: Teste auch mal ein anderes USB3.0 Gerät, am besten auch ein externes Gehäuse mit Festplatte. Kann sein, dass der Port defekt ist und z. B. die zusätzlichen Kontakte nicht mehr mit Strom versorgt werden oder verbogen sind. Dann gehen natürlich noch USB 2.x Geräte, da diese die defekten Kontakte nicht benötigen.
 

GarKing

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
245
In den Eigenschaften konnte ich auslesen, dass es meistens 2mA sind, also nicht der Rede wert. Die größeren Punkte sind mal der wireless-Receiver für Tast/Maus. Die Geschichte mit dem Strom macht ja auch nur so lange Sinn, wenn keine externe Stromversorgung vorhanden ist, da es aber eine 3,5"-Platte ist, ist eben diese vorhanden.

Sonderbar ist eben, dass der Port an sich funktioniert, zumindest mit USB2-Stick oder auch als Anschluss des USB3-Hubs vom Monitor, an dem angeschlossen, aber wiederum die HDD nicht funktioniert.

Komisch ist auch, dass die Festplatte an beiden Ports nicht funktioniert, also muss das Problem beim Controller/der Software vom Controller liegen.

Ebenso sonderbar ist, dass sie die ganzen letzten Tage, Wochen und Monate wunderbar funktionierte, nur eben heute nicht mehr ihren Dienst tun wollte.
 
Top