News Externer Blu-ray-Brenner im Slim-Line-Format

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.529
I-O Data hat in Japan einen weiteren externen Brenner für Blu-ray-Rohlinge vorgestellt, der im besonders kompakten Design auftritt. Mit seinen Maßen von 137 × 154 × 20 mm und einem Gewicht von 330 Gramm soll er als Begleiter mit großer Speichermöglichkeit in Erscheinung treten.

Zur News: Externer Blu-ray-Brenner im Slim-Line-Format
 

Affenkopp

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.367
Nett anzusehen und preislich gerade noch aktzeptabel. Allzuviel Alternativen gibts in der Slimform ja noch nicht. Wer drauf steht muss eben etwas mehr auf den Tisch legen. ;)
Das DVD-Rams noch unterstützt werden wundert mich. Ich dachte die wären tot.
Ist auf jeden Fall für Leute wie mich interessant, da ich erst ein relativ teures Notebook gekauft habe und mir nur wegen BluRay kein neues kaufen werde. Da ist ein ext. BD-Laufwerk mit den Maßen ne gute Lösung.

Ich werde noch mindestens 1 Jahr mit dem Umstieg warten...
 
Zuletzt bearbeitet:

Romido

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
813
Das liest und hört sich ja gut an.

Sehr gute Eigenschaften und dazu kann er mit vielen Medien um, zur Mitnahme gut geeignet!

Der Preis müsste nur ein wenig fallen, dann wäre er eine Anschaffung wert!
 

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.957
Nun wer viel unterwegs ist und alles in eine Lappitasche packen muss wird sich darüber freuen. Aber für mich ist BR uninteressant. Vielleicht schaff ich es ja dass ich es überspringen kann. Vielleicht auch nicht aber wenn die Dinger so um die 30 Euro kosten wie jetzt ein DVD Brenner dann bin ich bestimmt dabei. Aber die Zeiten sind für mich vorbei das ich für einen Brenner oder auch optisches Abspielgerät so viel Holz hinlege. Da brauch mir auch keiner damit kommen, dass wenn ich mal einen Film auf BR gesehen habe usw. Hab schon dutzend bei Kollegen geschaut und sicher ist das Bild super aber trotzdem bin ich nicht bereit das Geld dafür zu bezahlen. Mich hindern einfach zu viele Dinge an einem BR. Kann sie ja mal aufzählen.

Ist noch zu früh und ich bin Schreibfaul habe darum mal den Beitrag von Nickles.de kopiert.

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Bluray-Lizenzgeber es ab 2010 Player-Herstellern verbieten werden, Videosignale über analoge Videoausgänge rauszulassen. Die dürfen nur noch mit Kopierschutz aus den digitalen Videoausgängen kommen. Damit wird quasi das letzte Schlupfloch geschlossen, über das sich legale Privatkopien anfertigen lassen - beim analogen Kopieren wird kein Kopierschutz ausgehebelt, weil es sozusagen keinen gibt (wenn man das vergreiste analoge Macrovision mal weglässt).
Verbraucher werden dadurch restlos entmündigt, sie können sich beispielsweise nicht mal aus "Musik-Videoclip"-Scheiben eigene Zusammenstellungen für private Zwecke arrangieren. Auch ist es nicht mehr möglich, sich eine Sicherungskopie von Scheiben zu erstellen, die typischerweise von "Kindern" nicht gerade pfleglich behandelt werden. Die angekündigte Abschaffung der analogen Videoausgänge sorgte weltweit für Empörung. Jetzt haben die Bluray-Lizenzgeber reagiert und alles ein bisschen entschärft.

Die "gute" Nachricht: ab 2010 wird es laut digitaltrends.com offiziell erlaubt sein, sich EINE Sicherungskopie einer Bluray-Scheibe zu ziehen. Dafür wurde ein Mechanismus namens "Managed Copies" angekündigt. Die Sicherungskopie wird allerdings ebenfalls kopiergeschützt sein. Blöd an dem Konzept: "Managed Copies" funktioniert nur mit Bluray-Playern, die das unterstützen.

Aktuelle Modelle tun das nicht, an Neuanschaffung eines geeigneten Players wird voraussichtlich also kein Weg vorbei führen. Mit passenden Playern ist im ersten Quartal 2010 zu rechnen. Zur Autorisierung einer Kopie, muss sich ein Bluray-Player online mit einem Server im Internet verbinden. Im Rahmen von "Managed Copies" werden nicht nur 1:1 Kopien auf Bluray-Rohling möglich sein.

Auch eine Kopie auf Standard-DVDs und Windows Media Formate (natürlich jeweils mit Kopierschutz) soll möglich sein. Windows Media ist dann wohl der einzige legale Weg, einen Bluray-Film auch auf einen mobilen Player transportieren zu können - Pech für Nutzer von Apple Hardware. Die Filmstudios wurden von den Bluray-Lizenzgebern jetzt aufgefordert, der Idee bis spätestens Dezember zuzustimmen.

Um denen das schmackhaft zu machen, locken die Bluray-Lizenzgeber damit, dass die Filmstudios für Kopien voraussichtlich optional eine "Extragebühr" verlangen dürfen.


Jetzt soll ich schon meinen BR online lassen? Was denn noch alles? Nene nicht mit mir und ich hoffe das ich es schaffe zur nächsten Generation zu springen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Affenkopp

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.367
@Mister79

Hast du nen HD-Fernser zuhause? Irgendwann wirst auch du umsteigen...Die Player gibts teilweise unter 100 Euro und die Filme kosten in Angeboten teilweise genausoviel wie viele DVDs. Im Verleih sind sie auch oft gleich teuer.
 

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.957
Affenkopp

Ja habe ich und nein ich bin nicht zufrieden. Es geht mir dabei nicht um das TV sondern um die Art und Weise der Medien. Sei es HD für Geld und BR mit dem oben kopierten aus Nickles.de. Nene das hindert mich und zwar richtig hindert mich das.

Irgendwann wirst auch du umsteigen

Ja sicher, wenn die Geräte 30 Euro kosten. Wie mein derzeitiger DVD Brenner auch und die GEZ wegfällt und ich mir ein TV Angebot selbst zusammenstellen kann. Damit ich selbst entscheiden kann ob ARD ZDF RTL usw. Aber nicht GEZ und noch PayTV. Ähh nö. Man kann aber man muss nicht alles haben...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sw@rteX

Gast
@Schnitz

das hab ich mich auch gefragt aber vermutlich geht das grad noch so. mehr als 25mb/s wird das ding wohl auch garnicht benötigen bzw. schreiben können.
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.643
25mb/s das wären dann bei 50 000mb.
50 000 mb/ 25mb/s= 200s
200/60= 3,33 Minuten

Ziemlich schnell.
Oder stimmt meine Rechnung nicht?

€dit:
Entweder ne SSD oder nen externen BD Player^^
Beides kostet um die 200€.
Ich wette der passt auch in der Dreambox 8000.
 
Zuletzt bearbeitet:

godmod

Ensign
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
229

Dod1977

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.015
@Mister79: Das ab 2010 die analogen Ausgänge quasi gesperrt werden, ist aber auch schon seit mehreren Jahren bekannt. Wenn nickles das JETZT erst auffällt, dann ist die Seite immer noch so mies, wie ich sie in Erinnerung habe ;) ..

@Preisdebatte/BluRay: Das ist kein externer Player (die gibt es schon für knapp 100 Euro und weniger) sondern ein Brenner. Braucht man eigentlich nur für seeehr große Backups oder HD-Videoschnitt. Nur mal als Hinweis, weil ich jetzt hier öfter "BluRay-Player" gelesen habe.

CnMemory hat übrigens schon seit einigen Tagen auch hier in Deutschland einen externen BluRay-Brenner im Slimlineformat für USB2.0 auf dem Markt. Kostet 199 Euro..
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.643
Schauen wir mal was erschwinglicher sein wird; SSD oder BD-Brenner.
Die CD hatte damals 700-800 mb;
dann kam die DVD mit 4,7 bzw. mit 8,5gb das war schon ein Quantensprung und jetzt ist das schon standard.
Alles eine Frage der Zeit! Mehr nicht.
Und da waren ja noch die alten Disketten, 3,5mb oder was^^
 
Zuletzt bearbeitet:

fulgent

Ensign
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
130
Der Brenner sieht gut aus, Daten hören sich gut an, Preis ist ok. Aber ich habe meine Zweifel, dass sich Bluray durchsetzen wird, ich finde Flashspeicher ja viel praktischer, und wenn erstmal USB 3.0 weit verbreitet ist, denke ich, werden sich die UsbSticks endgültig durchsetzen.
 

kaji-kun

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.182
dachte Disketten hatten 1,44 MB xD

Und jetzt bissl OT:
Wie isn das? Sind bei den Slim-Laufwerken die Blenden vorne nur gesteckt oder so? Weil bei jedem Notebookhersteller die Blenden andere Formen haben und ich gern nen Brenner bei mir nachrüsten würd...
 

HLK

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
hmm... für 200€ krieg ich auch eine 2TB usb3.0 festplatte... - ich glaube kaum das diese runden scheiben da noch lange in der welt vertreten sind... auf flash speicher passt mehr, er ist kleiner und im vergleich zu BR auch deutlich preiswerter - einfach praktischer
 

1337 g33k

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.270
@HLK: Und wie willst du einen Film auf deine tolle Platte draufbekommen? Und ich meine jetzt nicht irgendwelchen in Grund und Boden komprimierten DivX-MurX, sondern spreche von BluRay-Qualität.
 

M3phist0

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.584
Interessant wären jetzt noch ein paar infon über die dauer, die der brenner benötigt, eine konplette blue-ray disk zu beschreiben.
 

Kelshan

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
607
@HLK: Und wie willst du einen Film auf deine tolle Platte draufbekommen? Und ich meine jetzt nicht irgendwelchen in Grund und Boden komprimierten DivX-MurX, sondern spreche von BluRay-Qualität.
h264 - oder einfach die BR-Struktur 1:1 übernehmen. [Natürlich darf man keinen Kopierschutz umgehen blablubb]. Jedenfalls ist es rein technisch überhaupt kein Problem, die Filme in BR-Qualität auf Festplatte zu speichern.
 
Top