News FaceTime & iMessage: Apple schuldet VirnetX 942 Mio. US-Dollar für Patente

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
4.122
#1

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.312
#2
Ist es zufällig auch noch East-Texas? Das ist wie Hamburg und Mannheim dafür bekannt eher für den Patent-Inhaber zu stimmen. Also erst mal abwarten was die Revision bringt.

Mich würde mal interessieren was genau das besondere an dem Verfahren von VirnetX sein soll. Kameraübertragung übers Netz gab es ja schon Jahre davor mit Skype.
 

OldTechMan

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
10
#3
Mal ganz im Ernst:
Interessiert es abgesehen von Shareholdern wirklich irgendjemanden, was/wer/wo Patenttrolle wen/wo/was verklagen?
Oder ist das ein niemals endendes Sommerloch, aus dem sich Tech-Redaktionen jederzeit bedienen können und sollen?

Ich persönlich finde es unbeschreiblich uninteressant und überflüssig.
 

neofelis

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.145
#4

scratch

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
591
#5
Mal ganz im Ernst:
Interessiert es abgesehen von Shareholdern wirklich irgendjemanden, was/wer/wo Patenttrolle wen/wo/was verklagen?
Oder ist das ein niemals endendes Sommerloch, aus dem sich Tech-Redaktionen jederzeit bedienen können und sollen?

Ich persönlich finde es unbeschreiblich uninteressant und überflüssig.
Fände es schön, wenn neben den Zahlen auch Hintergrundinformationen geliefert würden, da muss ich Dir schon Recht geben. So muss ich nun selber suchen, ob VirnetX ein Troll ist und was diesen Streit so lange zieht.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
724
#6
So muss ich nun selber suchen, ob VirnetX ein Troll ist und was diesen Streit so lange zieht.
Steht doch im ersten Satz:

Und ob es so eine Technik/Patent in der Art vorher schon gab interessiert nicht. Die "Funktionsweise" ist von Apple halt wohl so beschrieben, wie sie ein bestimmtes Patent auch beschrieben hat.

In den USA ist ja noch schlimmer als in der EU, da kannst Du verschiedene Furzechniken patentieren lassen - also wenn Du da nen Guimmiring für den Anus verkaufen willst....
 

smalM

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.540
#7
Es ist davon auszugehen, dass Apple auch gegen dieses Urteil in Berufung gehen und es nicht akzeptieren wird.
Da zwei der Patente, auf deren Grundlage Apple jetzt verurteilt wurde, bereits seit 2016 invalidiert sind, ist das nicht unwahrscheinlich. Zumal ja schon zwei vorhergehende Jury-Verfahren von VirnetX gegen Apple im Nachgang kassiert wurden. Gegen das Verfahren, das im Oktober 2017 endete, ist Apple auch in Berufung gegangen.

@Cool Master
Na klar ist das der "UNITED STATES DISTRICT COURT FOR THE EASTERN DISTRICT OF TEXAS"
 

AU-MKK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
331
#8
Ich finde Computerbase macht seine arbeit gut
Jedes mal werde ich auf´s neue überrascht (nicht nur Apple sondern x beliebige Firmen)
News kann man net genug haben

Weiter so :daumen:
 

Extrema

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
102
#9
Fast 1 Milliarde US-Dollar da sind die Stafzahlungen der EU nur peanuts gegen. 942 Millionen Dollar tuhen weh!
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.706
#10
Nachdem Apple ja wie Geisteskrank jeden wegen Slide to Unlock verklagt hat, eine Technik die seit mehreren tausend Jahren von der Menschheit genutzt wird, siehe Türriegel. Verlieren sie nun fast jede dieser Auseinandersetzungen, die Geister die ich rief sag ich nur.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.312
#11
@Extrema

Wenn es tatsächlich so viel werden sollte am Ende wird das aus der Portokasse bezahlt Apple ist gerade knapp 880 Milliarden USD wert.
 

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.272
#13
Ist es zufällig auch noch East-Texas? Das ist wie Hamburg und Mannheim dafür bekannt eher für den Patent-Inhaber zu stimmen. Also erst mal abwarten was die Revision bringt.

Mich würde mal interessieren was genau das besondere an dem Verfahren von VirnetX sein soll. Kameraübertragung übers Netz gab es ja schon Jahre davor mit Skype.
Ja, das sind noch die Reste an Prozessen, die noch dort angefangen wurden, bevor das Gesetz geändert wurde und die ganzen Patenttrolle von dort abziehen mussten.
 
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.324
#14
...musst du Patentgebühren zahlen, denn solche Ringe gibt es schon ewig zum Abschnüren von Hämorrhoiden.:evillol:
Ich mach meinen Analgummi aber sechseckig damit er auch das größte Wurstgewitter stabil übersteht, dann muss ich auch keine Patente zahlen :evillol: :p


@Topic: wer Vierecke mit abgerundeten Ecken patentieren will, darf ruhig selbst für Patente blechen. Wenn der Patenttroll getrollt wird... ;)
 

mgr R.O.G.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
311
#15
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.463
#16
@Topic: wer Vierecke mit abgerundeten Ecken patentieren will, darf ruhig selbst für Patente blechen. Wenn der Patenttroll getrollt wird... ;)
Die üblichen Grundlagen für absolut alle Threads in denen die Worte "Apple" und "Patent" vorkommen:
Das was in den USA Design Patent heißt heißt hier Geschmacksmuster und ist mit einem normalen Patent nicht direkt zu vergleichen.
Das ist nicht an eine große erfinderische Leistung geknüpft und deckt die Gestaltung eines Objektes ab.
(Und geht beim iPhone auch deutlich weiter als "abgerundete Ecken")

Coca Cola hat ein Design Patent auf die Form ihrer Flasche und WMF kann es auch nicht leiden wenn man deren Gabeln kopiert.

So ziemlich jede Firma die irgendetwas gestaltet versucht dieses Design zu schützen - wie beispielsweise über ein Design Patent.
Samsung hat auch welche
Microsoft auch
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.043
#17
Eine derartige Summe zu begleichen dürfte für Apple wohl einen ähnlichen Kapitalverlust bedeuten wie für mich einen Bigmac zu kaufen. So gesehen, kaum eine News wert.

Eigentlich irre mit was für Summen die da rumspielen, aber der normale Verbraucher wird gezwungen über 1000€ seines hart erarbeiteten Geldes für ein dämliches iPhone hinzulegen.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.312
#18
@mgr R.O.G.

Vieles davon sind nicht die Anwälte. Am meisten sind es die Gerichtskosten die zu Kasse schlagen. Zudem hat wohl jede Seite nicht nur ein Anwalt sondern ein Team von Anwälten und deren Helfer. Da sind 96 Mio. in 6 Jahren nicht viel. Gehen wir mal von nur 20 Mio Gerichtskosten aus (~20%) das wären also rund 76 Mio. Euro über 6 Jahre. Geht man nun mal davon aus das ein Team (ca. 8 Personen) zu rund 10 Stunden am Tag daran arbeitet (kann auch mal mehr und weniger sein) komme ich auf sehr konservativ geschätzte 76.800 Mann-Stunden. Das sind dann knapp 990 € pro Stunde. So übertrieben ist das nicht, zumindest meiner Meinung nach wenn man bedenkt was für ein Know-How und Ausbildungszeit dahinter steckt.
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
194
#19
Weiss jemand denn wie solche Gerichtsverfahren ablaufen? In Sachen Design können laien sicherlich beurteilen in wieweit etwas kopiert worden ist, ob eine bestimmte Form genauso rund ist wie die vermeintliche Kopie,, bei Zeilen um Zeilen von Algorithmen und Codes wird die Beurteilung doch um einiges schwieriger oder die Einschätzung der Sachverständigen extrem (ge)wichtig.

Davon Mal ab, kennen die meisten doch keine Patente im Handymarkt. Dort wird doch regelmäßig kopiert bzw Patente verletzt, allerdings ist der Entwicklungsstand so schnelllebig das es am Ende keinen mehr interessiert bzw wer was wie in welchem Zeitrahmen genutzt oder eingebaut hat.
 

Waelder

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.932
#20
ich nehme mal an apple und andere Marken aus der Sparte haben schon lange fix reservierte Räume in den Gerichten für ihre Verhandlungen :rolleyes:
 
Top