News Fehlercode 0xc0000005: Microsoft sucht Ursache für Nichtstarten von Outlook

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.049
Aktuelle Sicherheitsupdates für Windows 10 oder Microsoft Office stehen im Verdacht, das Starten von Microsoft Outlook zu verhindern. Ob es sich bei dem Verantwortlichen für Fehler 0xc0000005 tatsächlich um einen fehlerhaften Sicherheitspatch handelt, hat Microsoft trotz offizieller Bestätigung noch nicht verlautbaren lassen.

Zur News: Fehlercode 0xc0000005: Microsoft sucht Ursache für Nichtstarten von Outlook
 

DavidMay

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
115
Abgesehen davon, dass dies mal wieder Bände über die Qualitätskontrolle bei MS aussagt, kann der spezifische Fehlercode 0xc0000005 grundsätzlich natürlich etliche andere Ursachen haben, da es am Ende ne "stinknormale" Access Violation (Zugriffsverletzung) ist, die bei nativen Apps wie Outlook mal vorkommen kann (z.B. auch von fehlerhaften Add-ins verursacht). Die Angabe des Codes ist m.E. damit überflüssig bzw. eher Nebensache.

Edit: Der Workaround installiert konkret eine ältere Version von Office 2019. Bevor man jetzt random irgendwelche Sachen mit einem unkommentierten Workaround ausprobiert, sollte das zumindest fairerweise erwähnt werden.
 

poly123

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
723
Danke für den Artikel zu später Stunde - muss ich morgen im Haus direkt meiner IT-Abteilung zuleiten, ein nicht funktionierendes Outlook wäre bei uns worst case ^^

Edit: kann man den Fehler auf eine bestimmte Windows 10 Version eingrenzen (unabhängig ob OS oder Outlook Patch letztlich der Auslöser ist)?

Edit: Home Office ist die Pest - Laptop an, Artikel weitergeleitet 😂
 
Zuletzt bearbeitet:

grincat64

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
287
Sorry, irre ich mich oder liefert MS in letzter Zeit nur noch Müll was die Updates anbelangt?
Wollen sie das auf die Corona-Welle und Homeoffice schieben oder kommt MS Qualitätssicherung so langsam an ihre Grenzen?
ein nicht funktionierendes Outlook wäre bei uns worst case
Bei uns auch. So ziemlich alle Abteilungen sind auf Outlook angewiesen.
 

DavidMay

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
115
Im Office Admin Center steht aktuell schon, dass der Fix sich im Rollout befindet und man ggf. nur Outlook neustarten muss:
Our service telemetry indicates that the vast majority of customers have received our fix; however, we're still observing some signs of lingering impact to a subset of users. Users that are still impacted may need to restart their Outlook client for the fix to take effect.
Ich frage mich gerade auch, welchen Update Channel das von Office 365 betrifft. Die hohe Versionsnummer in den entsprechenden Fehlerartikeln lässt für mich auf den monatlichen Update-Kanal schließen, ich würde aber darauf tippen, dass viele Firmen eher noch auf dem halbjährlichen Kanal sind. Ich hoffe mal, dass der unaffected ist bzw. dass der Fix jetzt auch flott ankommt.
 

updater14

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.319
officec2rclient.exe /update user updatetoversion=16.0.12827.20470
Wenn das klappt sind es wohl die Officeupdates, da gab es beim monatlichen Kanal den Wechsel auf 16.0.13001.20384, also mehr als nur Sicherheitsupdates.
Bei den Firmen sollte das kein Thema sein, hinsichtlich verzögertem Release.
Ich werde morgen aber bei uns mal ein Auge drauf halten. :D
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.049
Der Workaround installiert konkret eine ältere Version von Office 2019. Bevor man jetzt random irgendwelche Sachen mit einem unkommentierten Workaround ausprobiert, sollte das zumindest fairerweise erwähnt werden.
Danke noch einmal für den Hinweis, ich habe deine Aussage noch unter dem Workaround im Artikel als Information mit aufgenommen.

Danke für die Unterstützung!

Liebe Grüße,
Sven
 

mr999

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.937
Der Fehler wurde wohl schon behoben.
Ich habe jetzt nochmal updates geladen und nun ist folgende Version bei mir installiert:
16.0.13001.20266 (32 Bit)
Outlook 2016 läuft einwandfrei bis jetzt.
 

m.Kobold

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.732
Bugfest Win10... die unendliche Geschichte geht weiter.
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.280
Bei uns auch. So ziemlich alle Abteilungen sind auf Outlook angewiesen.
Dann werden sie wohl Patches und Updates nicht ungeprüft installieren, nicht übers Windows Update, sondern per WSUS und zuerst nur bei wenigen PC zum Testen, bevor ein Update auf alle PC ausgerollt wird. Diejenigen, die das nicht machen, werden regelmäßig von Fehlern heimgesucht und büßen Produktivität ein.
 

iGameKudan

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.051
Meine Mutter hat es auch getroffen, es hilft nicht mal eine Neuinstallation von Office und das händische Löschen der Profile.

Nur der Workaround mit dem Downgrade auf die Version 2005 hat geholfen. Habe dann erstmal die Office-Updates deaktiviert...

System: FX6300, GTX970 und Windows 10 Pro 1909.

Fehlerbild: Kein Start im normalen Modus möglich, im abgesicherten Modus auch nicht, die Reparatur funktioniert auch nicht, über das Sara-Tool auch nicht. Crashed direkt beim Start.

Bei mir geht das Update ohne Probleme.
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.049
Vielen Dank an alle für so rege Rückmeldung zu später Stunde. Wenn ich @iGameKudan jetzt richtig verstehe, gibts noch keinen Fix?

Es ist aber auch vermutlich wieder stark abhängig von der Telemetrie, wie bereits bei den Festure Updates von Windows 10.

Ich denke, da kommt morgen heute was von Microsoft.
 

iGameKudan

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.051
Nein, absolut nix.

  • Keine Neuinstallation hilft
  • Alle Profile löschen hilft nicht
  • Das alte Profil beibehalten und ein neues Profil erstellen hilft nicht
  • Das alte Profil löschen und ein neues Profil erstellen hilft nicht
  • Keine Reparatur per Office-Reparaturinstallation hilft
  • Keine Reparatur per Microsoft Sara-Tool hilft
  • Das Sara-Tool findet auch keine Ursache

Bei den Neuinstallationen (=Deinstallation, Neustart, Rückstände runterkratzen, Neustart, Installation) habe ich sogar händisch alle Rückstände von Outlook und Office von der Festplatte gekratzt.

Einzig das Downgrade auf die Office-Version 2005 hilft.
 

iGameKudan

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.051
Danke für den Tipp, das Update gab es gegen 19Uhr noch nicht. 😅 Aber ich warte erstmal Erfahrungsberichte ab.
 

loki4321

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
400
Ich hab nie was von outlook und etc gehalten aber tatsächlich nutze ich seit einem Jahr Thunderbirn und es ist schon so viel einfacher geworden mehrere Accounts abzurufen. Ist ja auch klar. (und das obwohl ich ne Vollversion von Office 2014 or whatever hab)
 
Top