Bericht Ford Sync 4 ausprobiert: So groß(artig) kann Apple CarPlay sein

nlr

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Sep. 2005
Beiträge
10.025
Seit Frühjahr 2021 bietet Ford in Deutschland mit dem Mustang Mach-E das neue Infotainmentsystem Sync 4 an. Mit dem Facelift für 2022 ist die Lösung auch im Focus verfügbar. ComputerBase konnte Sync 4 jetzt erstmals in beiden Fahrzeugen ausprobieren und war vor allem von der guten Apple-CarPlay-Integration angetan.

Zum Bericht: Ford Sync 4 ausprobiert: So groß(artig) kann Apple CarPlay sein
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: C4rp3di3m, aid0nex, denbaschu und 2 andere
Besonders hübsch sieht der Mustang Mach-E von außen ja leider für mich nicht aus, da würde ich ein älteres Design bevorzugen. (Generell finde ich viele E-Autos nicht so besonders vom Design )
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: mrhanky01, Andergast, Ranopama und 16 andere
Also ich kann mit diesen großen Screens in der Mittelkonsole optisch einfach nichts anfangen. Sieht in meinen Augen einfach nur scheiße aus.

Anderen dagegen gefällt es vermutlich
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Possessor, Kha'ak, Holgmann75 und 62 andere
Und dazu noch hochkant. Gar nicht schön.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Holgmann75, b|ank0r, sebish und 14 andere
Kann ich in meinem Mustang GT von 2018 Sync 4 eigentlich nachrüsten? Bislang habe ich da ja nur Sync 3 verbaut.
 
Befremdlich finde ich vor allem die dadurch einhergehende, sinnbefreite Reduzierung von echten Knöpfen.

Smartphone soll (zurecht) nicht während der Fahrt bedient werden, nur damit man dann immer alles auf nem großen Display einstellen muss!?

Einfach mal schnell die Klimaanlage ein Grad wärmer einstellen übers Display ist doch total dämlich/umständlich....und lenkt dabei wesentlich mehr ab, weil man immer suchen muss, wo man drücken muss.

Meines Erachtens sollen auf diesen Bildschirmen die ganzen Radiofunktionen/Navigation abgebildet werden, alles andere geht über echte Knöpfe einfach wesentlich besser.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bullit1, McMoneysack91, FakyFake und 44 andere
Mein mondeo hat noch sync2..
Aber ich bin soweit zufrieden damit

Viel schlimmer finde ich den hässlichen Tacho beim mach-E

Als schönen Diesel mit nem vernünftigen Tacho hätte ich Interesse dran.. aber in der jetzigen Form ist er für mich uninteressant
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kha'ak und Ranopama
Bin auch kein Fan der riesen Displays, das lenkt am Ende irgendwen nur zur falschen Zeit ab.
Normale Bedienelemente gehören als Schalter/Knopf - damit man nicht die Augen von der Fahrbahn nehmen muss.

Für die volle Integration von Google/Apple bin ich aber, die eigene Navi und Audio Software ist oft einfach viel zu schnell veraltet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Holgmann75, Perdakles, Milchkühlung und 7 andere
Google hat ja bereits angekündigt, dass Auto mehr Bildformate unterstützen wird. Bisher ist das ja alles etwas beschränkt.
Bei meinem Hyundai mit sehr breitem Display füllt Auto nur 2/3 aus, während CarPlay auch die gesamte Fläche nutzen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rikonora
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ich fahre selber einen neueren Fiesta ST. Den Touchscreen während der Fahrt zu bedienen ist total schwierig und lenkt total ab. Da das Auto sehr hart ist trifft man auf dem Touchscreen so oder so nichts. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bullit1, Kha'ak, Holgmann75 und 5 andere
Das sieht katastrophal aus, mit dem fetten Display.
Und das Lautstärkerad setzt dem Ganzen noch die Krone auf. Wortwörtlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: McMoneysack91, Holgmann75, Lukas D und 10 andere
Finde das optisch nicht schön. Praktisch und blind bedienbar muss es sein, damit man nicht vom Fahren abgelenkt wird, das vermisse ich an solchen Lösungen.

Wenn die Autos endlich mal selbst fahren, kann man die Scheibe zum Bildschirm machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Holgmann75, Lukas D, shark808 und 2 andere
Alles ist besser als das VW Menüsystem. Und da werden die Icons auf der linken Seite in CarPlay dermaßen klein, dass man diese eigentlich nur trifft, wenn man 0,0 auf die Straße schaut. Dazu ist der Touchscreen bei VW echt lahm...

Ich freue mich aber über jede Verbesserung und finde optisch die Aufteilung im Mach E sehr gelungen! im Focus sieht es dagegen eher wie ein Fremdkörper aus.
 
Fujiyama schrieb:
Besonders hübsch sieht der Mustang Mach-E von außen ja leider für mich nicht aus, da würde ich ein älteres Design bevorzugen. (Generell finde ich viele E-Autos nicht so besonders vom Design )
So verschieden sind die geschmäcker.
Finde den Mustang Mach-E einer der schönten E-Modelle.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sirhaubinger und M@tze
Das vertikale "Tablet" im Pony Mach-E ist leider grausam groß geraten.:(
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Holgmann75, LukS, Untertan und eine weitere Person
Voodoopupp schrieb:
Befremdlich finde ich vor allem die dadurch einhergehende, sinnbefreite Reduzierung von echten Knöpfen.

Smartphone soll (zurecht) nicht während der Fahrt bedient werden, nur damit man dann immer alles auf nem großen Display einstellen muss!?

Einfach mal schnell die Klimaanlage ein Grad wärmer einstellen übers Display ist doch total dämlich/umständlich....und lenkt dabei wesentlich mehr ab, weil man immer suchen muss, wo man drücken muss.

Meines Erachtens sollen auf diesen Bildschirmen die ganzen Radiofunktionen/Navigation abgebildet werden, alles andere geht über echte Knöpfe einfach wesentlich besser.
Die meisten Funktionen die du während der Fahrt einstellen sollst kann man heut meist übers das Lenkrad oder per Sprachbefehl ausführen. Alles andere sollte man so oder so nicht während der Fahrt einstellen. An der Klima wird meistens auch eher zu viel rumgespielt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: panzercrak und panik
Sieht total besch*** aus dieses Apple Car Play. So richtig "Klicki-Bunti" 🤮 (sage ich als iPhone User)
 
Verstehe es grundsätzlich nicht (egal ob Carplay oder Android Auto) warum sich die Fahrzeughersteller darauf einlassen, ihren Markt einem fremden Konkurrenten kampflos zu überlassen. Mercedes, VW und BMW machen es richtig, wenn sie weiterhin auf eigene Lösungen setzen. Der Markt ist hierfür einfach zu groß um ihn an die bereits vorhandenen Softwaregiganten auch noch vor die Füße zu werfen. Ein Auto mit Carplay oder Android Auto kommt mir nicht vor die Haustür.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ranopama und Thorque
Ganz einfach, weil sie es selbst nicht können und weil sie hoffen Kunden dadurch zu gewinnen, wenn sie mit Apple und Google werben können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sly123, Dr-Rossi-46, Hydrogenium und 2 andere
Hucken schrieb:
Normale Bedienelemente gehören als Schalter/Knopf - damit man nicht die Augen von der Fahrbahn nehmen muss.
Auch dabei werden die meisten die Augen von der Fahrbahn nehmen. Alles andere stellt man meist eh nur einmal ein.

D. ACE schrieb:
Ein Auto mit Carplay oder Android Auto kommt mir nicht vor die Haustür.
Aus welchem Grund nicht?
Funktioniert grade bei der Navigation um Welten besser als das was die Hersteller bieten. Da ruckelt sich alles von links nach rechts.
Man muss ja nicht immer alles selbst erfinden wenn es bereits gute Lösungen gibt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fcn4ever, Zocker1996, Acrylium und 4 andere
Zurück
Oben