Frage(n) zum Ethernet Kabel

swingfox

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
92
Da bei mir momentan umgebaut wird,und ich in den neuen Räumlichkeiten gerne DSL nutzen möchte,habe ich gerade mit meinem Elektriker geredet,wegen einem Ethernetkabel RJ45,dass er fest verlegen solle.Das Problem ist,dass durch die gegebenen Umstände ich ca. 60-70 m Kabellänge vom Router zum neuen Zimmer bräuchte(hab zwar einen W-Lan Router,aber ich denke nicht,dass der die ganzen Zwischenwände und die Entfernung problemlos umgeht....)
Es gibt ja den Richtwert von 100m Maximallänge.Wie sieht es jetzt aber bei 60-70 m aus?Dürfte ja noch gehen,aber wie ist es mit der Signalstärke?Reicht diese noch für den DSL-Betrieb (oder gegebenenfalls sogar Netzwerkbetrieb) aus?Die Signalstärke muss ja irgendwie abnehmen,da ich mir nicht vorstellen kann,dass diese mit 100m schlagartig weg ist ;) .

Und dann wäre noch die Frage,inwiefern Verluste durch solche Verlängerungsadapter,also diese Dinger,um die Ethernetkabel zu verbinden,enstehen.

Danke schon mal...
 
G

Green Mamba

Gast
Die 100m-Beschränkung hat nichts mit der Signalstärke zu tun. Von der Signalstärke her könnte man auch wesentlich längere Distanzen überbrücken. Vielmehr hat es was mit der Laufzeit der Signale zu tun. Ab 100m können Paket-Kollisionen nicht mehr zuverlässig erkannt werden, daher geht ab 100m eben "plötzlich" gar nix mehr.
Die 70m sollten also absolut kein Problem darstellen. :)

Mit den Verlängerungsadaptern, tja, da muss man es einfach mal versuchen. Die Dinger können schon potentiell die Signalstärke soweit beeinträchtigen dass es zu problemen kommen kann, sollten aber normalerweise kein Problem darstellen, soweit sie nicht ohne Fachwissen angebracht wurden. Benutzt du fertig konfektionierte Kabel, brauchst du keine Angst zu haben (wenn du nicht grad alle 3m eine Kupplung hast :D)

Viel wichtiger ist, dass du die Biegeradien nicht unterschreitest. Also das Kabel nicht knicken, und immer im größtmöglichen Radius um die Ecken legen. Dabei ist die Warhscheinlichkeit (durch Aderbruch) viel größer als eine Signalabschwächung an einer Kupplung.
 

UnCNT

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
172
160-180 Meter sollten Problemlos gehen. Hängt von den anderen Einflussen ab ob du Signalverlust hast oder so. Aber bei der länge ist das egal. :) Und erst recht für DSL.
 

steffen2010

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.012
Die 100m sind ein Richtwert. Ist auch abhängig was am Kabel mit vorbei geht(elektromagnetische Wellen aller Art).
Ich kann nur dir dem Tipp geben das du dir CAT6 oder wenigstens CAT5e Kabel verlegen lässt. Kostet mehr, aber ist besser geschirmt als normales 100mBit/s Netzwerkkabel(CAT5). Da sind auch Geschwindigkeiten an die 1000mBit/s möglich.
 
G

Green Mamba

Gast
Sorry, aber das 160m über Ethernet möglich sind halte ich für Schwachsinn. Höchstens mit einem Repeater in der Mitte klappt das. :rolleyes:
 

Meolus

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.411
Laut Fast Ethernet Spezifikation sind zwischen HUB oder Switch und Netzwerkgerät (PC) 100m vorgesehen!
Jedoch würde ich damit das wirklich reibungslos funktioniert möglichst stark abgeschirmte Kabel benutzen (ab CAT5e) und auch bei Verlängerungen und den Dosen an beiden Enden auch auf min. CAT5e Teile setzen, und peinlich genau darauf achten, dass das ordentlich gemacht wird und an die Abschirmung durchgängig ist!

Wenn du Abschirmung nicht so gut ist, dann würden Fehler bei der Datenübertragung entstehen! Eine Chance haste dann noch, wenn da Kabel nicht ganz so gut geworden ist darüber nur Ethernet also nur 10MBit/s im Gegensatz zu Fast Ethernet mit 100MBit/s zu betreiben!

MfG Meolus
 

Broeselmappe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
287
Besorg dir hochwertiges Kabel, Cat 6. und alles klappt Prima.
Achte drauf, dass die RJ45 Jacks auch Cat 6 sind, dann kannst du auch Gigabit LAN nutzen, wenn alle PCs und Switches das können...

==> Schub!!!
 

UnCNT

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
172
Zitat von Green Mamba:
Sorry, aber das 160m über Ethernet möglich sind halte ich für Schwachsinn. Höchstens mit einem Repeater in der Mitte klappt das. :rolleyes:

Sorry, hast recht. Hab da was verwechselt ... nix für ungut ;)

PS: der wird sicher keinen Repeater verwenden wollen
 

Heavenwalker

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.509
Also 100m sind selbst mit Cat 5 Kabel kein Problem alles schon gemacht! und das läuft heute noch mit vollen 100mbits!

Bezüglich den Kupplungen wir haben damit schonmal ein 60m kabel gebastelt auch dieses ging reibungslos!
 

swingfox

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
92
Zitat von Heavenwalker:
Also 100m sind selbst mit Cat 5 Kabel kein Problem alles schon gemacht! und das läuft heute noch mit vollen 100mbits!

Bezüglich den Kupplungen wir haben damit schonmal ein 60m kabel gebastelt auch dieses ging reibungslos!

ja,danke erstmal für die vielen antworten....
wir haben uns jetzt auch so geeinigt,dass für die distanz verlegekabel,cat 5 oder cat 7,verwendet wird.und dann halt eine buchse im zimmer,und dann mit nem patchkabel zum pc.sollte das beste sein...

muss man bei den verlegekabel auch so aufpassen mit dem knicken?
 
G

Green Mamba

Gast
Natürlich, gerade bei diesen, weil sie i.d.R. größere minimale Biegeradien besitzen.
Ich würde an deiner Stelle gleich das Kabel mit der höheren Kategorie verwenden, um auch in ein paar Jahren (vielleicht 5-10) noch mit der bis dahin etablierten Geschwindigkeit Daten übertragen zu können, solche Kabel will man ja normalerweise nur einmal verlegen. ;)
 

swingfox

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
92
Zitat von Green Mamba:
Natürlich, gerade bei diesen, weil sie i.d.R. größere minimale Biegeradien besitzen.
Ich würde an deiner Stelle gleich das Kabel mit der höheren Kategorie verwenden, um auch in ein paar Jahren (vielleicht 5-10) noch mit der bis dahin etablierten Geschwindigkeit Daten übertragen zu können, solche Kabel will man ja normalerweise nur einmal verlegen. ;)

also wenn ich jetzt cat 6 oder cat 7 nehmen würde,bräuchte ich später bloß die buchsen dann auszuwechseln,oder?
mein elektriker meinte,er will cat7 nehmen,da es auch preislich keinen unterschied gibt...
 

Cordless

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
546
wenns preislich keinen Unterschied gibt dann nimm ruhig das cat7, falsch machen kannst du dabei nichts (solange sich das Kabel verlegen lässt, bei cat7 sollte der minimale Radius beim Verlegen von Kurven 10cm nicht unterschreiten), es ist halt etwas schwerer, aber das dürfte kaum das Problem sein, der Elektriker weiß sicher was er tut ;)

Buchsen: Wenn die Buchsen sauber verarbeitet und angeschlossen sind (wenn bei fix verlegten Kabeln Signalstörungen und damit Bandbreitenbeschränkungen auftreten ist meistens die Verbindung Kabel-Buchse schuld) musst du diese auch nicht auswechseln, der RJ45 Standard wird in den nächsten Jahren sicher nicht von der Bildfläche verschwinden...
 
Top