Frage zum Overclocking (P4 2,8 / HT / 200 Mhz FSB auf Asus P4P800)

TD_23

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.092
Frage zum Overclocking

Hallo

Ich bin ein Neuling auf dem Gebiet Übertakten. Habe jetzt mal beim ASUS P4P800 die Übertaktung im Bios gemacht (AI-Overclocking).
Alles lief stabil! Wie hoch könnte ich mein System Übertakten, ohne dass ich Angst haben muss das irgendeine Komponente den Geist aufgibt, oder das System nicht mehr stabil läuft?

Mein System:

P4 2,8 Ghz-HT-200 FSB
ASUS P4P800
1024 Ram DUAL Channel (Infineon)
Nvidia GeforceFX 5900
SATA 120 GB (Seagate)
Lüfter: Boxed-Lüfter für CPU / + 3 Gehäuselüfter /+ Festplattenlüfter
Windows XP-Pro.+SP1
------------------------------
Temperaturen:
Normal ca. 30-35 Grad CPU
Normal ca. 30-25 Grad MB
Normal ca. 45 Grad Grafikkarte

Maximal ca. 50-55 Grad CPU
Maximal ca. 40-45 Grad MB
Maximal ca. 70-75 Grad Grafikkarte
-------------------------------

Ich habe mit AI-Overclocking von ASUS den PC auf 10% übertaktet, lief alles wunderbar und ersichtlich besser bzw. schneller, besonders in diversen Benchmarks hatte ich mehr Punkte als sonst.
Meine Frage ist jetzt, sind 20% Overclocking drin?
Wenn ich meinen PC auf 20% Übertakte, dann läuft meine CPU mit 3,36 Ghz und der FSB mit 960 MHz. Ich brauche bestimmt einen neuen CPU-Kühler, oder reicht mein aktueller Boxed-Kühler noch?
Wenn nicht, welcher CPU-Lüfter ist besonders empfehlenswert?
Wie könnte ich mein System noch übertakten, ausser AI-Overclocking anzuwenden?
Bringt es wirklich viel Arbeistspeicher von der Sorte:
1024MB Corsair CL2 DDRAM PC400 (3200LL) (2X512) einzusetzen, oder reichen meine Infineon-Ram aus?

MFG TD
 
Zuletzt bearbeitet:

perfekt!57

Commodore
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
4.207
Re: Frage zum Overclocking

hi newbie,

so haben wir alle mal angefangen. oder besser: viele auch nicht. dein post ist gut, umfangreich und er stellt gute und richtige und logische fragen. besser als der durchschnitt: weiter so, finde ich.

kurze anwort:

besser ist es, statt der option 10% oder 20% direkt und gezielt zu übertakten. das lernt sich mit der zeit. gute hinweise gibt evtl. der p4p800-thread hier im forum, mainboards. da da ziemlich viel gesammelte community-erfahrung drinsteckt eigentlich alles pflichtlektüre... .

evtl. fängst du vorne an und scrollst dich mal durch die ersten seiten. so min.bis 10 oder12.

ansonsten eile mit weile. kommt schon. z.b. immer die grenzen von ram, northbirdge oder cpu separat austesten, damit man (das system) nicht durcheinander kommt.

der boxed-kühler ist so schlecht nicht. treibe damit einen 2,4c auf 3,39 (282x12) oder einen prescott 2,8 auf 3,6 und mehr (bis über 3,9 zum screenshot und ein bißchen locker rummachen). gehäuse aufmachen bringt am boxed-kühler ungefähr so viel, wie ein hi-endlüfter in einem schlecht durchlüfteten system. gehäuse auf kann man ja von sich verlangen, für die zeit des oc zumindest. oder zumindest anfänglich.

so, sieh mal zu... und viel erfolg.

3,4 müßte deine cpu bestimmt auch machen. 243x14. speicher teiler 5:4 wird aktiviert durch "ram 320" - einstellen... die laufen dann mit 80% von 243mhz, also 194,4mhz. das nicht schlecht. du willst ja zunächst die grenzen deiner cpu kennenlernen. und das p4p800 übervoltet die cpu eh... .
3500mhz wären nett: 5:4 wären dann 200mhz ram. wenn die cpu 3500mhz liefe, evtl. mit 1,6-1,65 volt bios, dann ram-volts hoch auf 2,7 oder 2,8 volt, evtl. und timings runter... (2,0/2/2/5 mit 2,9 volt wären mein ziel @200mhz. und cpu 3,5 gig. aber langsam dahin, schritt für schritt.)

der infineon-ram reicht zunächst völlig aus. wenn man glück hat, laufen die infineons auch sehr gut. fast so gut, wie teuerer anderer ram. ist so ähnlich wie rennfahren lernen in hockenheim. man braucht nicht gleich von anfang an, den absoluten hi-end motor, der nochmals 25 ps mehr hätte, 825 statt 800. erstmal die strecke kennenlernen, reifen, bremsen, einlenkpunkte...

und oft laufen die infineons echt klasse, je nach dem, was man für eine serie erwischt hat. nimm ruhig mal die spannung hoch. von 2,8 oder 2,9 volt für tests gehen die nicht kaputt.

evtl. die aktuelle pcgames hardware lesen. da auch wieder ein aktueller speichertestvergleich drin. empfehle ich.

grüße

p.

und tests lesen. suchfunktion auf computerbase: mainboards, prozessoren, ram alles lesen. einfach viel lesen machts aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dope4you

Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
3.003
Hallo

Hab deinen Beitrag gelesen und folgende Frage:

Du hast im Bios den Takt erhöht und dann eine Leistungsteigerung bei den Benchmarks erreicht.
Wenn ich den Takt bei meinem P4P800 um 10 % nach oben schraube nimmt die Taktung zwar zu, die Leistung laut Benchmark aber ab.
Hast du im Normalmodus PAT aktiviert? Welche Chipsatztreiber verwendest du?
Machst du auch noch Feintuning mit AI Booster oder nur den Biosschalter auf 10%?

Würde mich stark interessieren wieso bei mir die Leistung fällt (Aquamarks CPU von 9200 auf 8321 Punkte)
Hab nen 3,0 Pentium HT FSB 200

Danke für deine Antwort

Dope4you
 

TD_23

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.092
Antwort auf Frage zum Overclocking ASUS P4P800!

Hallo

Ich verwende folgenden Chipsatz:
- Intel 865PE Chipsatz
- PAT ist auf "AUTO" gestellt!
---> Wenn PAT aktiv ist, bringt es dann wirklich mehr Leistung, oder?
- PC ist nur mit AI-Overclocking auf 10% hochgtaktet!

Jetzt zum Benchmark:
3DMark2001SE standard: ca. 15500 Punkte
3DMark2001SE hochgetaktet: ca. 16000 Punkte

3DMark2003 standard: ca. 5500 Punkte
3DMark2003 hochgetaktet: ca. 6100 Punkte!

Bei SISoftware Sandra 2004 habe ich auch mehr Leistung im Schnitt, ausser beim Speicher-Test habe ich beim Overclocking weniger MB/s! Wie kommt das?

Ich muss dazusagen ich habe noch dazu meine Grafikkarte
(Nvidia GeforceFX 5900 von Leadtek) auch hochgetaktet:
Standard: Chip: 400 Mhz / Speicher: 850 Mhz
Overclocking: Chip: 450 Mhz / Speicher: 950 Mhz

Könnte natürlich auch ausschlaggebend sein!

Ich habe meine Infineon Ram mit CAS-Latency 3.0 laufen!
Sind CAS-Latency 2.5 drin?

Bitte um weitere Antworten!!!

Tschau TD
 
Zuletzt bearbeitet:

Dope4you

Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
3.003
Hallo

Cool, hab auch FX 5900. Bei 3DMark03 komm ich auf 6200, aber alleine Grafik hochtakten auf 447/950 bringt mich auf 6450 Punkte. Pat bringt meiner Ansicht nach schon was. Sobald ich übertakte schaltet sich Pat ab und ich bin bei 5 % Übertaktung auf einer schlechteren Leistung wie ohne Übertaktung und PAT.

Seltsam? Bei mir wird die Leistung geringer sobald ich Bios auf 10 % setzte.

Beim Chipsatz welche Treiber hast du drauf?


Dope4you
 

TD_23

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.092
Danke für die schnelle Antwort ! :)

Ich kann dir leider nicht genau sagen welchen Treiber ich zur Zeit drauf habe, ich habe noch kein Update in irgendeiner Form gemacht!
Ich habe den Standard-Treiber der auf der Installations-CD ist drauf!
Ich habe noch nie ein BIOS-bzw. Treiber-Update fürs Mainboard gemacht!

BITTE beantwortete mir noch diese 3 Fragen:
1. Kann ich meine Original-Infineon Ram auf 2,65V - 2.5-3-3-5 - DDR433 takten?
2. Macht mein "Boxed" CPU-Kühler überhaupt Taktenraten jenseits 3,1 Ghz mit?
3. Was muss ich beim "manuellen" Übertakten der CPU beachten bzw. wie hoch muss ich die Spannung einstellen?

Danke für deine Antwort!

Gruß TD
 

Shadow86

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.535
1. Muss nicht, kann aber und halte ich aber auch für realistisch! :)

2. Wahrscheinlich nicht, solltest du aber an Deinen Temps dann sehen.
Immer gut ist der Zalman CNPS 7000A CU.

3. Stell die Spannung nicht höher als Du sie zum stabilen Betrieb brauchst!

Was auch heisst, max 1,65Vcore - 1,675Vcore.

Aber wie gesagt, am Besten Du testet es aus! :)


Viel Erfolg dabei wünscht
Shadow86! :)
 

TD_23

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.092
Danke für die Antwort! :)

Ich habe noch was vergessen!

Wie sieht es eigentlich mit den Temperaturen aus?
Wie hoch darf maximal die Temperatur meiner CPU, Festplatte, Mainboard und Grafikkarte steigen ohne das die Komponeten Schaden dabei nehmen?
Sind die unten aufgeführten Temperaturen im Normalbereich?
Ich muss dazu sagen, ich habe einen gedämmten Tower!

Hier sind Temperaturen unter Normalen Takt:

Normal ca. 30-35 Grad CPU
Normal ca. 30-25 Grad MB
Normal ca. 45 Grad Grafikkarte

Maximal ca. 50-55 Grad CPU
Maximal ca. 40-45 Grad MB
Maximal ca. 70-75 Grad Grafikkarte

Beim Übertakten auf 10% (AI-OVERCLOCKING), habe ich festgestellt das die Temperaturen nur sehr gering insgesamt ansteigen (max. 5 Grad mehr)!
Ich habe bei "Toms Hardware Guide" gelesen das man als Beispiel eine CPU mit 2,8 Ghz und einen Boxed-CPU-Kühler bis zu 3220 Mhz hochtakten kann, ohne Probleme mit der Kühlleistung zu bekommen! Ist das wirklich korrekt?


Gruß TD
 

Shadow86

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.535
Also generell würd ich bei den Temps des P4P800 vorsicht gelten lassen!

Ich hatte selbst eins und bin dann auf ein Abit IC7-MAX3 gewechselt.

Temps:

Asus: 25°C - 30°C

Abit: 42°C - 45°C

(sind noch P4C Northwood Werte! :))

Wie ich finde ohne Worte!


Ich würde auf jeden Fall den Zalman empfehlen, nicht nur das er bessere Tempaturen zulässt, er ist auch sehr leise! :)

MFG
Shadow86
 

Rockzentrale

Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
@TD_23

Welchen Boxed Kühler hast du?

Hat dein Kühler eine dicke Kupferplatte im Boden?

Perfect hat wenn ich mir recht erinnerte seinen 2,4 P4 mit dem Boxed Kühler bei 3,4 gejagt und der lief noch stabil.

Hab meinen 3,0 mit dem Standart Kühler auf 3,6 stabil bei 1,6 bekommen (P4C800)

Hatte meine CPU bei einem Kumpel auf sein Abit IC7-MAX3 gepackt und das Ding lief mit 1,65Volt bei 3,75 GHz (FSB250) sabil, bis 3,9 Ghz kamm ich noch ins Windows und bei 3,95GHz war dann Sense mit einem Windows Start (1,7V)

Edit: @Shadow86: Zustimm!

Mit dem Temperaturen bin ich auch sehr vorsichtig, aber habe mal ein Digitatermometer genommen un so nahe an die CPU gehalten und die CPU Temperatur im BIOS lag 4-5°C neben der gemessenen Temperatur.

werde mal schauen ob sich dies noch genauer mit deinem Digitatermometer messen lässt.

MFG Rockzentrale
 
Zuletzt bearbeitet:

TD_23

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.092
Fragen zum Overclocking

Hallo alle Overclocking-Freaks zusammen! :)

Ich habe mir mal den Spass gemacht und meinen PC etwas übertaktet!
Allerdings habe ich noch nicht wirklich soviel Ahnung auf diesem Gebiet und habe Angst das irgendeine Hardwarekomponente durch diverse Overclockingversuche die Mücke macht.
Hier sind meine Fragen!
Wenn ich den FSB auf 220 Mhz einstelle, habe ich gemerkt das meine Ram nur noch mit 300 Mhz Takt laufen, nicht wie sonst mit 400 Mhz Takt, wieso ist das so?
Takte ich allerdings den FSB auf 210 Mhz, laufen die RAM mit normalen 400 Mhz Takt! Wie kann hoch kann ich den FSB hochschrauben ohne das ich Angst haben muss das etwas dabei kaputt geht? Mir ist Stabilität wichtiger als paar FPS mehr!
Ohne Overclocking macht das Leben allerdings auch keinen Spass :D
Sonst kann ich mich eigentlich nicht beklagen, der PC läuft stabil und die diversen Benchmarks liefen auch gut und ohne Probleme.

Mein System:

CPU: Intel Pentium 4 2,8 Ghz-HT-200 FSB + Boxed-Lüfter
Mainboard: ASUS P4P800
RAM: 1 GB DUAL Channel (Infineon Cl2,5-3-3-5-8 - PC 400 )
Grafikkarte: Nvidia GeforceFX 5900 - 128 MB (Leadtek)
HDD: SATA 120 GB (Seagate)
Sound: SB Audigy 2
Sonstige Lüfter: 3 Gehäuselüfter + Festplattenlüfter
Betriebssystem: Windows XP-Pro.+SP1

Noch was!
Wie hoch könnte ich meinen P4 2,8 Ghz hochtakten, so das er noch stabil läuft und die Kühlleistung meines Boxed-Lüfters noch ausreicht?

Danke für Antworten!

Gruß TD ;)
 
Zuletzt bearbeitet: (Fragen zum Overclocking)

Cyberbernd

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
751
Hi

Stell im Bios den Speicher auf DDR 333.
Das ist der 5:4 Teiler.

Mit 220Mhz fsb solltest du dann 176 Mhz Speichertakt haben.
Dann kannst du auch schnellere Timings einstellen.

Gruß Cyberbernd
 
Top