Gaming PC 1000€

NaomieD

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
9
Hallo, nach langer Überlegung habe ich mich nun dazu entschieden einen Gaming PC zu kaufen. Deshalb würde ich euch darum bitten einmal über meine Konfiguration drüber zu schauen.

1. Was ist der Verwendungszweck?

100% Spielen.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)

Spiele: Apex Legends, Battlefield 5, PUBG,
Auflösung: 1080p / Monitor 144Hz Freesync
Ich spiele meine spiele mit competitive (LOW) Settings um möglichst viele FPS zu erreichen und auch weil es einen gewissen Vorteil bringt in meinen genannten Spielen.


1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

Keine Bild oder Videobearbeitung.


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

Übertakten möchte ich nicht. Weder RAM noch Grafikkarte oder CPU. Lautstärke ist mir egal.


1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

Monitor: AOC C24G1 (144Hz, 1080p, AMD FreeSync)




2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

Nur der oben genannte Monitor

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

1000€ maximal

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?

3 Jahre


5. Wann soll gekauft werden?

Sofort

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

baue selbst zusammen.




Aufgrund der aktuellen RAM Preise habe ich mich für 32GB RAM entschieden. Haben ist besser als brauchen.

Hier meine Konfiguration:

https://www.mindfactory.de/shopping...221bf55af240e99b0127d49db7d6b940bdc050745c15d
 

redlabour

Lieutenant
Dabei seit
März 2005
Beiträge
847
Alles ok - aber ersetze das Seasonic gegen ein 'be quiet!'.

Das Mainboard würde ich gegen das Tomahawk ersetzen. Die 40€ sollten ja noch drin sein. Würde die Wertigkeit deutlich steigern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ned Flanders

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.943
Die 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit sind keine gute Idee, weil G.Skill da gerne mal verbastelt was da ist. Du hast keine rechte Kontrolle darüber was du bekommst und das ist dann gerne mal zickig.

Nimm lieber die Crucial Ballistix Sport LT 3200MHz CL16. Die sind garantiert Micron E basiert
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
9.081
Beim Board stimme ich zu, das Tomahawk Max ist besser ausgestattet und definitiv sein Geld wert.
Edit: Sehe gerade: das Tomahawk ist für das Gehäuse zu groß. Dennoch würde ich eher zu einem der höherwertigen Boards tendieren, muss es denn ein derart kleiner Tower sein?

Beim NT sehe ich allerdings keinen Grund vom Focus Plus auf ein Modell von be quiet! zu wechseln.

Wenn der RAM übertaktet werden soll, die von @Ned Flanders angesprochenen Ballistix Sport, Preis/Leistung aktuell das beste auf dem Markt.
Zumindest "etwas" übertakten möchtest du den RAM schon und wenn es nur das XMP Profil ist, bringt bei Ryzen einen guten Leistungsschub.
 

Eck

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
692
Kann man auf jeden fall so machen.

Ich würde allerdings den ram durch den crucial ballistix sport 3200 cl16 ersetzen und die timings schärfen. Aber das sind meine vorlieben. Das nt ist top, ich weiß nicht warum es immer ein be quiet sein muss ...
 

NaomieD

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
9
Beim Board stimme ich zu, das Tomahawk Max ist besser ausgestattet und definitiv sein Geld wert.
Das stimmt allerdings passt dieses Board nicht in mein ausgewähltes Gehäuse. Das Gehäuse was ich ausgewählt habe, hatte ich bereits schonmal und war damit sehr zufrieden. Würde deshalb gerne bei dem Gehäuse bleiben.


Ist der crucial Ballastix denn notwendig wenn man einfach nur 3200MHz per XML Profil laufen haben möchte ? Soweit ich sehe kostet der crucial 20€ mehr?
 

redlabour

Lieutenant
Dabei seit
März 2005
Beiträge
847
Beim NT sehe ich allerdings keinen Grund vom Focus Plus auf ein Modell von be quiet! zu wechseln.
Ist das so? Ich habe von SeaSonic noch nie was wirklich gutes gehört. Sicherlich ok. Aber soweit ich das immer mitbekomme sind be quiet! Geräte deutlich seltener von Problemchen behaftet. Ist aber ein subjektiver Eindruck.
Ergänzung ()

Würde deshalb gerne bei dem Gehäuse bleiben.
Da gibt es soviel besseres auch im niedrigen Preissegment. Vielleicht schaust Du dich da nochmal um. Das habe ich nur nicht moniert weil das Gehäuse ja nun wirklich eher Geschmackssache ist und das Budget sehr strikt erscheint.
 

NaomieD

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
9
Ich muss dazu sagen das ich wirklich maximal 1000€ habe. Eventuell kann ich noch 10€ drauf legen aber das war's dann auch.

Die Frage ist ja. Läuft mein gewählter RAM mit 3200MHz und lohnt sich der Aufpreis für den crucial RAM? Hab gehört der crucial lässt sich gut übertakten. Allerdings hab ich absolut kein Interesse daran zu übertakten...
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
9.081
Das mit dem Board hab ich zu spät gesehen, hab's oben noch ergänzt.
Das von dir ausgewählte Board ist relativ spärlich ausgestattet, vor allem bei der Spannungsversorgung.

Da würde ich zumindest zum MSI B450M Mortar Max greifen, das kostet 20€ mehr und dann im zweifelsfall erstmal mit dem Boxed Kühler arbeiten.
Beim RAM könntest du auf die G.Skill Aegis 3000Mhz CL16 gehen, die sollten mit XMP Profil und leicht reduziertem Takt auf 2933Mhz laufen.

Nachtrag: oder eine normale 5700 für ~330€ statt der 5700XT für 400€.
 

Ned Flanders

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.943

NaomieD

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
9
Ich hab jetzt Mal die Vorschläge hier umgesetzt und dabei ist dann folgendes bei raus gekommen.

https://www.mindfactory.de/shopping...221bf9e608d65b7a653492a52b1d882ca9f6d027b823a

Das wären dann 1012€. Das würde ich wohl noch hinbekommen.

Geht das so in Ordnung?


Würde schon gerne eine RX 5700 XT nehmen auch wenn diese eventuell etwas lauter ist. Aber Lautstärke ist mir egal nachdem ich mir das Referenz Modell der RX 5700 XT bei meiner Schwester anhören musste bin ich abgehärtet :D
 

Suno

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.152

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.420
Ich würde keine SATA SSD mehr im Spiele PC nutzen wollen. Einfach nur veraltet und relativ langsam. Dann lieber den Ben Nevis weglassen und auf 16gb Arbeitsspeicher gehen. Gerade bei einfachen Settings ist man immer auf der sicheren Seite. Kein Spiel braucht mehr als 16gb. Aber die Ladezeiten mit NVME sind heute schon spürbar kürzer.
 

NaomieD

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
9
@Willi-Fi

Ich soll auf ganze 16GB RAM verzichten weil dann ein Programm vielleicht 1 Sekunde früher startet ? Ich kenne den Unterschied zwischen normaler SSD und NVME und in spielen hat mir das absolut gar keinen Vorteil gebracht und war pure Geldverschwendung. Genauso wenig wie im Alltag. Ich hatte ja bereits davor einen PC der aber im Familienkreis nun weitergegeben wurde.
 

Brodka

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.093
ich würde das so machen....
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
9.081
Aber die Ladezeiten mit NVME sind heute schon spürbar kürzer.
Halte ich für ein Gerücht und dieser Test bestätigt das.
Zehntelsekunden bis knapp unter 3 Sekunden.

Gerade wenn das Budget begrenzt ist, gibt es keinen Grund für eine NVMe SSD in einem Gaming PC.

Und wenn die SATA SSD irgendwann einmal zu langsam sein sollte, kann man schnell eine NVMe nachschieben, Vollbestückung mit RAM macht hingegen insbesondere bei Ryzen oft Probleme.
 

danyundsahne

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.539
Die letzten beiden Konfigs sind super. Ist letztendlich Geschmackssache.
Für die 5700XT Red Dragon bekommst auch ne super GPU für gutes Geld. Auch wenn das P/L der 5700 besser ist.
Würde auch eine normale SSD nehmen, NVME lohnt nicht wirklich beim zocken. Hauptsache SSD ;)
Vergiss aber dein Red Devil Mauspad nicht mit reinzunehmen ;)
 
Top