Gehäuselüfter Neuverteilung?

milzbrand

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
501
N'abend CB,

momentan ist mein Lüftersystem so aufgebaut



Vor 1-2 Tagen kam ich auf die "Was wäre wenn"-Idee, wenn ich unten am Gehäuseboden und oben an der Gehäusedecke jeweils 2 120mm Lüfter(oder größer) anbringe, und dafür die seitlichen wegnehme .. so dass der Luftstrom nicht von vorne nach hinten, sondern von unten nach oben fliesst.
Warme Luft steigt ja eigentlich sowieso nach oben und Grafikkarte- sowie CPU Kühler würden von kühlerer Luft versorgt werden.

So in etwa:




Da ich Spaß am Schrauben habe, würd ich das ganze auch machen wenn es nur minimal mehr Kühlleistung mit sich bringt.

Was meint ihr dazu?

Das Gehäuse steht übrigens ein bisschen höher. Der Daumen passt schräg dazwischen und wäre damit optimal.
 

t4ub3

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.513
ich würde (falls das geht) nur den cpu-kühler um 90° drehen. und die beiden lüfter sollten in EINE richtung zeigen. außerdem reicht im normalfall auch 1 lüfter aus.
 

Selecta

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.010
Kannst du den CPU-Kühler nicht anders montieren ?
Die beiden saugenden Lüfter sind auch nicht wirklich ideal...
Würde nur mal den unteren 120er am CPU-Kühler drehen und einen zweiten 120er in der Front platzieren...

Welches Case & welcher CPU-Kühler ?
 

milzbrand

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
501
Wenn ich den CPU Kühlkörper drehen könnte, hätte ichs ja so gelassen, aber ich hab den Superleggera von Danamics. Das Teil wird halt am Mainboard fest geschraubt und hat nur eine Möglichkeit zur Verschraubung.

Die CPU Lüfter selber kann ich drehen, so dass diese pusten und nicht saugen.

Die GTX 480 hab ich "günstig" bekommen, deswegen hab ich mir das Teil geholt .. andernfalls wäre es eine Ati geworden ;)
 

milzbrand

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
501
Also im Endeffekt würde ich einen Lüfter sowieso direkt unter der Grafikkarte anbringen. Unten hätte ich sogar Platz für 3 120mm Lüfter oder einen kleinen und einen größeren .. sollte passen .. muss ich irgendwann nochmal genau abmessen.

"Günstig" war 430€ anstatt 480-500€. An das undervolten hab ich noch nicht gedacht.
Aber mir geht es ja jetzt nicht nur um die Grafikkarte, sondern um alle Komponenten, die in irgendeiner Weise Wärme erzeugen und ob ich die mit einem "von unten nach oben"-Luftstrom "besser" kühlen kann als mit einem "unten rechts nach oben links"-Luftstrom.
 

milzbrand

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
501
Dazu eine kurze Frage. Ich hab nen ASRock Software Tool mit dazu bekommen(zum übertakten). Soll ich das benutzen? Da hatte ich die CPU zwischenzeitlich auf 4,1 Ghz @57°C prime-stabil bekommen ;)
 

milzbrand

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
501
Ok.


Jetzt mal die Frage zu den Lüftern. Wie schnell sollten diese sich drehen?
800 U/Min sind meiner Ansicht nach zu wenig. 1200 U/Min sollten es schon sein, oder?
 

Selecta

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.010
Probieren geht über Studieren....
Niemand wird dir sagen können, wie es in deinem persönlichen Fall ausschaut...
Warum sollten 800rpm zu wenig sein ???
 

milzbrand

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
501
Hab mich entschieden, ich werde mal Lüfter mit 1200 U/min ausprobieren.

Jetzt noch eine Frage zur CPU Kühlung, sowie Lüftersteuerung.
Auf meinem CPU Kühler waren 2 Lüfter dabei, die konstant mit 2000 U/Min drehen .. das ist selbstverständlich zu viel und ich kann/darf(warum auch immer) nur einen steuern.
Was für Anschlüsse benötigen die Lüfter, damit diese per Hard- oder Software gesteuert werden können?
Ist außerdem eine Hardware Lüftersteuerung zu gebrauchen? Denn das ganze könnte ich auch mit meinem ASRock Programm steuern.
 
Top