News Google One: Neuer Cloud-Speicher für Drive, Fotos, Gmail und Co.

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.552
#1
Mit One führt Google einen neuen Cloud-Speicher ein, der als zentrale Plattform für Googles Dienste wie Drive, Fotos oder Gmail zum Einsatz kommt. Google bietet One in Kapazitäten von 100 GB bis 30 TB an, das kleinste Paket startet bei monatlich 2 US-Dollar. Der Deutschlandstart von One ist für die kommenden Monate geplant.

Zur News: Google One: Neuer Cloud-Speicher für Drive, Fotos, Gmail und Co.
 

nf1n1ty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
401
#2
Okay, man gibt dem Speicherplatz also einfach einen neuen Namen, denn wenn ich mich nicht täusche, ist das Volumen auch heute schon zwischen den Diensten geteilt.

Ein großer Teil meiner 100GB in Drive werden durch Fotos belegt.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22.806
#3
Hi,

ich verstehe nicht ganz, wie "One" und "Drive" beide nebeneinander existieren. Beides sind doch Speicher - wie genau habe ich mir das vorzustellen?

Vielmehr ist Google One der neue Cloud-Speicher, auf den Googles Dienste wie Drive, Fotos oder Gmail aufsetzen.
Drive ist doch auch Cloud-Speicher - oder nicht? Wo ist der Unterschied, warum brauche ich das Eine, warum das Andere?

Ansonsten: die Preise finde ich eigentlich recht fair. Könnte schon interessant werden, gerade mit mehreren Konten. Andererseits bekomme ich 1.5 TB auch schon auf eigenem Server für 15 Euro monatlich - und dann liegt nichts bei Google, sondern bei mir auf dem Server. Egal mit wie vielen Leuten ich teile.

VG,
Mad
 

Killer1980

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.655
#5
Ich bleibe lieber bei meinen externen Festplatten. Sollte meine Bude abfackeln habe ich noch Backup Festplatte bei meinem Freund.
Ich traue den Diensten weiterhin nicht.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.845
#6
@Madman1209

Da gehts eher darum einen übergeordneten Dienst zu haben.
Gmail und Fotos liegen eh jetzt auch schon im Drive.

Genauso wie die Android bzw Whatsapp Backups.
Diese werden allerdings nicht zu den verfügbaren GB gerechnet.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22.806
#7
Hi,

@Freak_On_Silicon

die Daten liegen jetzt schon im Drive... und wozu brauche ich den "übergeordneten Dienst"? Wieso nicht einfach Drive und gut? Sehe den Sinn nicht, jetzt nochmal einen Dienst vorzuschalten / drüber zu stülpen...

VG,
Mad
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.001
#9
Ja aber gegen OneDrive 1 tb von ms mit Office für 5 Leute für 70 Euro im Jahr, im sale manchmal nur 60.... schon etwas wenig. Dazu noch die relativ gute Integration in Windows + neuerdings einfacher Wechsel durch Windows tab ...
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.257
#10
Ein großer Teil meiner 100GB in Drive werden durch Fotos belegt.
Wäre in dem Fall Amazon Drive nicht eine Alternative? Fotos werden nicht zum belegten Speicher hinzugezählt.

Wie muss man die schnellere Internetleitungen und NAS in dem Kontext einsortieren? Nutzt man die schnellere Leitungen, um die Daten schneller in den Cloud zu bekommen, oder um die Daten selbst zu hosten? Müssten die NAS Hersteller mehr tun, um mit Cloud zu konkurrieren?
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.872
#12

Gamefaq

Commodore
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.621
#13
Hi,

@Freak_On_Silicon

die Daten liegen jetzt schon im Drive... und wozu brauche ich den "übergeordneten Dienst"? Wieso nicht einfach Drive und gut? Sehe den Sinn nicht, jetzt nochmal einen Dienst vorzuschalten / drüber zu stülpen...

VG,
Mad
An one ist bis auf den Namen nichts gegenüber Drive neu. Es sind die gleichen Severfarmen dahinter. Der Unterschied liegt darin daß es one nur gegen Geld gibt.

Nun nachdem Google eine enorme Basis an Nutzern hat will man zusätzlich Geld verdienen.

Das bedeutet das der kostenlose inklusiv Sprichplatz von Drive bald von Google immer weiter verringert werden wird. Und du so "indirekt" dazu genötigt wirst bei One kostenpflichtigen Speicherplatz zu mieten.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22.806
#14
Hi,

Google Drive gibt es auch in kostenpflichtiger Größe. Ich sehe das Argument immer noch nicht, wieso man ein komplett neues "Produkt" mit neuem Namen einführt wenn man ein Bestehendes mit gleichem Inhalt hat.

VG,
Mad
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.630
#15
Wäre in dem Fall Amazon Drive nicht eine Alternative? Fotos werden nicht zum belegten Speicher hinzugezählt.

Wie muss man die schnellere Internetleitungen und NAS in dem Kontext einsortieren? Nutzt man die schnellere Leitungen, um die Daten schneller in den Cloud zu bekommen, oder um die Daten selbst zu hosten? Müssten die NAS Hersteller mehr tun, um mit Cloud zu konkurrieren?
Wenn man Prime Kunde ist.
Wenn man über Google Fotos "backupt", werden sie bei Google auch nicht dazu gezählt (zwar nicht im original - "nur" high quality aber reicht für meine Smartphoneknipse ^^)

Das bedeutet das der kostenlose inklusiv Sprichplatz von Drive bald von Google immer weiter verringert werden wird.
Bin ich gespannt. Gibts einen der Anbieter, der das jemals verringert hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

Satan666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
294
#16
Puh, ich steige da gerade nicht durch, wieso jetzt dieser Namenswirrwar ?
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.845
#17
@Gamefaq
Die verringern den kostenlosen Speicher sicher nicht.

@Madman1209
Ich sehe es so, da eben keine wirlich weiß dass Fotos, Gmail, Backup usw im Drive liegt,
Kommt jetzt One.
Und in One liegt eben jetzt alles drin. Einfach besseres Marketing.
Es wird sich grundsätzlich nichts ändern.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22.806
#18
Hi,

@Freak_On_Silicon

außer dass diese Namensneuschöpfung verwirrend ist. Man hätte einfach Drive um die entsprechenden Größen erweitern können, Preise anpassen, fertig. Ein Produkt für Datenspeicher.

Jetzt habe ich ein Produkt für Datenspeicher, das in einem anderen Produkt für Datenspeicher liegt. Völlig sinnfrei in meinen Augen.

VG,
Mad
 

Satan666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
294
#19
Jetzt habe ich ein Produkt für Datenspeicher, das in einem anderen Produkt für Datenspeicher liegt. Völlig sinnfrei in meinen Augen.

VG,
Mad
Genau meine Meinung, völliger Schwachsinn. Man hätte Drive auch komplett „abschaffen“ können und nur noch One in der Namensgebung behalten können.

Aber dafür ist Google Drive wohl zu bekannt und man will die Leute nicht verunsichern, was man so natürlich trotzdem erreicht hat.

Ein Teufelskreis:-)
 

Facepalm

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
653
#20
Es wird von mir persönlich einfach mal gar nichts in die Cloud geladen.
 
Top