Grafikkarte für alten Medion MD8833 für Full HD Video + Bildbearbeitung

Andi_964

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
19
Hallo Ihr Spezialisten:),

ich denke, Ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe einen alten, wenig genutzten Medion MD 8833 aus 2008.

Betriebssystem Win 10 Pro 64bit

Prozessor Intel Core 2 Quad Q6600 (Kentsfield, 2,40 Gigaherz, 4 Kerne, 4 Threads)
Arbeitsspeicher 8 GB (geändert) original 3 GB
Festplatte SSD Crucial BX500 (geändert) original 500 GB HDD
DVD-Brenner LG GH20NS10
Grafikkarte MSI V096 (Nvidia Geforce 8600GT/256 Megabyte)
Soundkarte Realtek ALC888 (auf Hauptplatine)
TV-/Radio-Karte Medion CTX 948V.1.1.1 (PCI)

Mainboard MSI 7502 Vers. 1.2
http://msi-ftp.de/Manuals/MD8828_MS7502.pdf
Processor Support - Intel® Core 2 Quad/Core 2 Duo/Dual-Core(E2xxx) processors in the LGA775 package
Supported FSB - 1333/ 1066/ 800 MHz
Chipset - North Bridge: Intel® G33 chipset- South Bridge: Intel® ICH9DH chipset
Memory Support - DDR2 800/ 667 SDRAM (8GB Max)- 4 DDR2 DIMMs (240pin / 1.8V)
LAN - Supports PCIE LAN 10/100 Fast Ethernet by Intel 82562V
Audio - Chip integrated by Realtek® ALC888S- Flexible 8-channel audio with jack sensing- Supports 2 SPDIF-out (coaxial & optical)- Compliant with Azalia 1.0 Spec- Meet Microsoft Vista Premium spec
SATA - 6 SATAII ports by ICH9DH- Supports storage and data transfers at up to 300 MB/s
1394 - Supports 1394 by VIA VT6308
FDD - 1 floppy port- Supports 1 FDD with 360KB, 720KB, 1.2MB, 1.44MB and 2.88MB
Slots - 1 PCI Express x16 slot- 1 PCI Express x1 slot- 1 PCI white slot, support 3.3V/ 5V PCI bus Interface, support 1device- 1 PCI blue slot, support 3.3V/ 5V PCI bus interface, support 2devices
Form Factor - Micro-ATX (24.5cm X 24.5cm)


Einige Vorab-Infos:
Ich spiele nicht am PC. Mir ist eine gute Wiedergabe von Full-HD-Videos wichtig, sei es als gespeicherter Film, Amazon Prime, Youtube oder Livestream. Weiterhin Office-Anwendung mit vielen geöffneten Fenstern und Bildbearbeitung von normalen Kamerabildern.

Ich brauche den PC derzeit als Hauptrechner für ein paar Monate, weil ich aufgrund der derzeitigen Wirtschaftslage meinen Job verloren habe. Sonst habe ich normalerweise einen aktuellen Firmenlaptop, den ich auch privat nutzen kann, deshalb lohnt sich ein Neukauf eher nicht. Für mich wäre dann kein Desktop-PC, sondern wegen der Flexibilität nur ein Laptop mit guter Ausstattung interessant, und die fangen ja bei 7- 800 € an - für ein leistungsstarkes Vorjahresmodell + nötige Dockingstation. Und der wäre dann nach ein paar Monaten wieder übrig und nutzlos.

Ich hatte diesen MD8833 in Originalkonfiguration seit 3 Jahren in der Garage stehen, wo er im Sommer den Full-HD Beamer bei Grill- oder Spontanpartys speist und für die Musikversorgung zuständig ist. Da soll er langfristig wieder hin und Full-HD-Videos von Festplatte, Amazon und Youtube liefern - außerdem Livestreams wie Tomorrowland. Am PC sind dann ein 22" Full-HD-Bildschirm über DVI sowie der Beamer über HDMI angeschlossen. Die Garage ist mit LAN versorgt.
Für TV und Blueray habe ich separate Player dort stehen.

Ich habe jetzt den Arbeitsspeicher auf 8 GB aufgerüstet und eine 480 GB SSD verbaut, damit läuft er wieder prächtig und zeitgemäß als Office-Rechner. Da ich jetzt Zeit für Basteleien habe, würde ich evtl. gleich die Grafikkarte tauschen, falls das Sinn macht.

Nun zur Frage:
In der Originalkonfiguration mit 3 GB Arbeitsspeicher und der alten HDD lief in 2019 der Tomorrowland-Livestream nicht in voller HD-Auflösung, sondern irgendwo bei 1600 x 900, bei 1920 x 1080 wurde das Bild extrem ruckelig und verzögert, obwohl es auf dem Laptop in Full HD lief, also keine verstopften Server beim Anbieter. Youtube sowie Amazon Prime liefen aber scheinbar in Full-HD, auch wenn der PC gequält wirkte. Mit der neuen SSD und 8 GB RAM läuft jetzt alles super im Büro an einem Bildschirm. Livestream kann ich natürlich nicht testen, finde da keinen frei zugänglichen Testkanal in Full HD.
Macht es Sinn, die vorhandene Grafikkarte MSI V096 (Nvidia Geforce 8600GT/256 Megabyte) zu ersetzen? Ich dachte nach kurzer Recherche an eine 960 GTX mit 2 GB, die ist noch relativ neu und gebraucht zu bekommen, sprich Preis/Leistung passt. Oder vielleicht gibt es eine passende neue PCI Express Grafikkarte für 40 - 50 - 60 €, die meine Anforderungen erfüllt? Als Netzteil ist das originale Fortron FSP400-60 verbaut und hat 3,3V (15A) + 5V (21A) = 130 W max / 12V1 (20A) + 12V2 (16A) = 324 W max.
Für eine kurze Einschätzung wäre ich dankbar! 👍

Viele Grüße, Andreas
 

Cassius1985

Captain
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
3.488
Würde sowas eine 750ti gebraucht suchen, braucht nicht viel Strom und hat genug Leistung und "sollte" noch mit dem Board laufen. Eine 1030 kann generationsbedingt Probleme auf alten Boards haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Andi_964

Fenni Fenfen

Banned
Dabei seit
März 2020
Beiträge
93
lass alles so wie es ist.

du hast bereits alles getan was nötig ist, um fhd flüssig wiedergeben zu können.
da brauchtete es nämlich nur mehr als 3gb ramspeicher. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Andi_964

mcbloch

Captain
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
3.313
eine 650Ti würde dafür auch schon reichen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Andi_964

K3ks

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.368
Geforce 1030 wenn du nen aktuellen Dekoder haben willst, macht 75€, ich würde den Rechner aber in die Schrottpresse schieben, das Ding ist halt ein Dino und entsprechend langsam. Für 100-120€ gibt es Rechner mit i5 2/3/4/5xxx bei Ebay/Ebay-Kleinanzeigen anstatt die Karte für 75€ zu kaufen... Ältere Karten wie AMD 230/240 oder Nvidia 730/740 usw. kosten deutlich weniger und reichen vermutlich auch, your Choice.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Andi_964

Fenni Fenfen

Banned
Dabei seit
März 2020
Beiträge
93
Dann lass den pc doch ein alten dino sein.
so lange es läuft, läufts.

neu muss es nur dann, wenn das alte nicht mehr reicht und ein aufrüsten aus kostengründen unsinnig ist.
aber das ist es hier ja nicht.
graka lässt sich immer mitnehmen und die SSD ja auch.
und die paar euro beim ram da, das ist nedmal ne packung kippen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Andi_964

sethdiabolos

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.704
Die Grafikkarte ist steinalt, könnte schon sein, dass da nix ist mit Videobeschleunigung in 1080p.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Andi_964

ghecko

Digital Caveman
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
22.307
Zitat von Andi_964:
sei es als gespeicherter Film, Amazon Prime, Youtube oder Livestream.
GT1030 oder RX550, die haben den passenden HEVC und VP9 Decoder für aktuelle Streams. Und ob die mit deinem Board booten ist fraglich. Gerade steigen aber die ganzen Portale um auf AV1, da gibt es noch keine Karten mit Hardwaredecoder und deine CPU muss dran glauben. Und der Q6600 schafft AV1 FHD einfach nicht...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fixedwater und Andi_964

Andi_964

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
19
Vielen Dank an alle! 🙏😀

Fazit: entweder so lassen oder halbwegs aktuelle Karten einbauen. Danke für die verschiedenen Vorschläge an Karten! Genau solche Antworten brauche ich. Eigentlich. Denn jetzt hat @ghecko einen wichtigen Tipp geliefert zum AV1 Codec. Mehr dazu im nächsten Beitrag. Mit einer vernünftigen Grafikkarte wollte ich natürlich auch die CPU entlasten, darauf hatte ich nicht hingewiesen - denke es ist besser, die Grafikkarte macht die Arbeit als die schlechter gekühlte CPU. Wenn denn eine neuere Grafikkarte von 2012 bis 2019 Vorteile gegenüber der 8600 GT bei meiner Anwendung bringt.

Ich antworte der Übersicht halber mal in einem Thema auf Eure Beiträge.

Zitat von Cassius1985:
Würde sowas eine 750ti gebraucht suchen, braucht nicht viel Strom und hat genug Leistung und "sollte" noch mit dem Board laufen. Eine 1030 kann generationsbedingt Probleme auf alten Boards haben.

Ja, solch ein Tipp ist für mich eigentlich sehr wertvoll - genau da wollte ich hin. Aber vor dem Hintergund von @ghecko Beitrag schon wieder fraglich.

Zitat von Fenni Fenfen:
lass alles so wie es ist.

du hast bereits alles getan was nötig ist, um fhd flüssig wiedergeben zu können.
da brauchtete es nämlich nur mehr als 3gb ramspeicher. :D

Ich weiss halt nicht, ob meine Grafikkarte alle aktuellen Codecs kann. Geht das auf die CPU, könnte es wieder ruckeln. Aber ghecko hat ja jetzt den entscheidenden Hinweis gegeben.

Zitat von mcbloch:
eine 650Ti würde dafür auch schon reichen.

Dankeschön! Auch wieder fraglich wegen dem neuen AV1 Codec.

Zitat von K3ks:
Geforce 1030 wenn du nen aktuellen Dekoder haben willst, macht 75€, ich würde den Rechner aber in die Schrottpresse schieben, das Ding ist halt ein Dino und entsprechend langsam. Für 100-120€ gibt es Rechner mit i5 2/3/4/5xxx bei Ebay/Ebay-Kleinanzeigen anstatt die Karte für 75€ zu kaufen... Ältere Karten wie AMD 230/240 oder Nvidia 730/740 usw. kosten deutlich weniger und reichen vermutlich auch, your Choice.

Ja, das stimmt schon. Unter anderen Voraussetzungen hätte ich mir eine neuen Laptop gekauft. Deswegen meine Erklärung oben. Läuft ansonsten absolut gut und schnell derzeit.

Zitat von Fenni Fenfen:
Dann lass den pc doch ein alten dino sein.
so lange es läuft, läufts.

neu muss es nur dann, wenn das alte nicht mehr reicht und ein aufrüsten aus kostengründen unsinnig ist.
aber das ist es hier ja nicht.
graka lässt sich immer mitnehmen und die SSD ja auch.
und die paar euro beim ram da, das ist nedmal ne packung kippen.

Ja, so habe ich mir das auch gedacht. Ein bisschen Basteln macht mal Spaß.

Zitat von fixedwater:

Habe ich nicht beobachtet, habe es einfach etwas niedriger eingestellt und es lief stundenlang, ich hatte Gäste. Selbst bei leicht reduzierter Auflösung ist das Bild halt nicht mehr so gestochen scharf. Deshalb die Frage.

Zitat von SethDiabolos:
Die Grafikkarte ist steinalt, könnte schon sein, dass da nix ist mit Videobeschleunigung in 1080p.

Doch, würde sagen sie schafft es. Aber bin halt kein Experte. Mehr im nächsten Beitrag von mir.
Ergänzung ()

Zitat von ghecko:
GT1030 oder RX550, die haben den passenden HEVC und VP9 Decoder für aktuelle Streams. Und ob die mit deinem Board booten ist fraglich. Gerade steigen aber die ganzen Portale um auf AV1, da gibt es noch keine Karten mit Hardwaredecoder und deine CPU muss dran glauben. Und der Q6600 schafft AV1 FHD einfach nicht...

Das ist eine interessante Zusatzinfo! Das wusste ich nicht und habe mal danach gesucht. Youtube verwendet ja schon AV1. Gestern lief Youtube flüssig in Full HD im Browser als Fenster und ohne extreme Auslastung der CPU, hatte noch mehrere Fenster mit Office-Anwendungen zum Testen offen. Aber vielleicht gibt es bei den Videos Quali-Unterschiede?!

Wenn keine Karte das derzeit unterstützt, lasse ich das System so, würde ich jetzt mal ohne tiefere Kenntnisse sagen. Oder?????

Also hier das Ergebnis, einmal Vollbild in 1080p@25 und einmal 720p@25 als Screenshot mit weiteren Daten links und rechts oben:
 

Anhänge

  • screenshot1080p.png
    screenshot1080p.png
    2,7 MB · Aufrufe: 260
  • screenshot720p.png
    screenshot720p.png
    3 MB · Aufrufe: 247
Zuletzt bearbeitet:

fixedwater

Commodore
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
4.452
Die Screenshots zeigens ja eindeutig und bestätigen das, was @ghecko meinte: Deine Grafikkarte kanns nicht kodieren, also muss der Prozessor eingreifen, der ja bei 1080p auf 83% rödelt. Dass es dann manchmal ruckelt, ist nicht wirklich ein Wunder. Und ja, es gibt natürlich Qualitätsunterschiede bei den verschiedenen Videos, die Last schwankt auch. Zum Vergleich: Mein Media-PC mit einem Pentium J4205 genehmigt sich bei youtube in 1080p auf dem Fernseher gerade einmal im Schnitt so um die 15-20%. Ich würde an Deiner Stelle einfach mit 720p wiedergeben wenns ruckelt oder aber das System austauschen. Denn wie schon erwähnt: Ob das System eine halbwegs aktuelle Grafikkarte nimmt, ist fraglich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Andi_964

Andi_964

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
19
Zitat von fixedwater:
Die Screenshots zeigens ja eindeutig und bestätigen das, was @ghecko meinte: Deine Grafikkarte kanns nicht kodieren, also muss der Prozessor eingreifen, der ja bei 1080p auf 83% rödelt. Dass es dann manchmal ruckelt, ist nicht wirklich ein Wunder. Und ja, es gibt natürlich Qualitätsunterschiede bei den verschiedenen Videos, die Last schwankt auch. Zum Vergleich: Mein Media-PC mit einem Pentium J4205 genehmigt sich bei youtube in 1080p auf dem Fernseher gerade einmal im Schnitt so um die 15-20%. Ich würde an Deiner Stelle einfach mit 720p wiedergeben wenns ruckelt oder aber das System austauschen. Denn wie schon erwähnt: Ob das System eine halbwegs aktuelle Grafikkarte nimmt, ist fraglich.

@fixedwater
Danke für Deine Beurteilung! Ja, das war mir so klar, dass das jetzt alles über die CPU läuft. Aber sie schafft es momentan ruckelfrei. Kann natürlich im Sommer bei 25° anders aussehen. Wenn alle Portale auf AV1 umstellen, bringt ja selbst eine "mittelalte" Grafikkarte nichts mehr, außer eventuell bei normalen Filmen von der Festplatte.
 

Andi_964

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
19
Eure Beiträge waren doch sehr hilfreich für eine Alternativlösung. Da es also aktuell keine Grafikkarte für alle meine Anforderungen, insbesondere im Hinblick auf AV1 gibt, nutze ich den vorhandenen, optimierten weiter als Office-PC. Er ist schnell gebootet und einsatzbereit und arbeitet in meinem Anforderungsbereich schnell.

Für die Multimedia-Anforderung (Youtube/Livestream/AmazonPrimeVideo/Festplattenfilm) stelle ich mir dann einen neueren Gebraucht-PC in die Garage, wie @K3ks schon vorgeschlagen hat.

Sehe ich das richtig, dass die Grafikkarte vor dem Hintergrund AV1 eigentlich egal ist, weil dieser Codec dann nur durch Software und CPU decodiert werden kann? Dann kann ich die anderen Codecs (Amazon Prime nutzt wohl derzeit noch HVEC) auch dadurch decodieren lassen. Oder macht es Sinn, hier auf eine Karte wie die eingangs von mir genannte 960 GTX zu achten, weil genau ab dieser Generation HVEC bzw. H.265 hardwareseitig voll unterstützt wird - oder halt eine entsprechende Radeon, nach der ich bisher aber nicht gesucht habe? Ich nehme durch einen Eigenversuch am derzeitigen PC an, dass AV1 und HVEC die CPU ähnlich auslasten.

Bitte meine o. g. Annahme gerne korrigieren! Ansonsten: Welche CPUs in Gebraucht-PCs sind dann dafür gut geeignet, um das mit niedriger Last zu erledigen?

Zitat von K3ks:
Geforce 1030 wenn du nen aktuellen Dekoder haben willst, macht 75€, ich würde den Rechner aber in die Schrottpresse schieben, das Ding ist halt ein Dino und entsprechend langsam. Für 100-120€ gibt es Rechner mit i5 2/3/4/5xxx bei Ebay/Ebay-Kleinanzeigen anstatt die Karte für 75€ zu kaufen... Ältere Karten wie AMD 230/240 oder Nvidia 730/740 usw. kosten deutlich weniger und reichen vermutlich auch, your Choice.

PS: Ich hoffe, es ist okay, wenn ich dafür kein neues Thema eröffne!
 

ghecko

Digital Caveman
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
22.307
Zitat von Andi_964:
Sehe ich das richtig, dass die Grafikkarte vor dem Hintergrund AV1 eigentlich egal ist, weil dieser Codec dann nur durch Software und CPU decodiert werden kann?
Ja, fast. Auch CPU-Decoding kann teilweise über GPU-Shader ablaufen, aber das muss der Browser in seinem Decoder nutzen. Und wie das die Browser (oder die Apps) handeln, da steck ich nicht ganz drin.

Zitat von Andi_964:
Oder macht es Sinn, hier auf eine Karte wie die eingangs von mir genannte 960 GTX zu achten
Ich würde bei deinen Anforderungen eher auf eine APU setzen. Dann hast du einen modernen Prozessor UND eine moderne Grafikkarte in einem und sparst eine Menge Geld. Wenn du ein Budget nennst, kann ich dir einen Zusammenstellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Andi_964

Andi_964

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
19
@ghecko Das hört sich ziemlich sehr gut an😁!

Da das aber wirklich nur "Spielerei" ist und ab und an wochenends eingesetzt wird, habe ich dafür nur ein geringes Budget vorgesehen, eigentlich wären es nur die "Aufrüstpreise" gewesen. Für einen Gebrauchtrechner mit halbwegs aktueller CPU, anständiger Grafikkarte und SSD habe ich nach obigen Beiträgen und Recherche in der Umgebung so 250 - 300€ angesetzt, was mir aber eigentlich schon wieder zu viel ist - für den Anwendungszweck.

Nun ja, sei's drum. Das maximale Budget wären also 300€. Dafür bekommt man normalerweise ja keinen vollständigen PC - oder?

Der Anwendungsbereich ist ja oben schon beschrieben. Die SSD muss nicht groß sein, falls ich trotz Amazon Music Unlimeted HD doch noch auf die Musiksammlung zugreife, dann über externe Festplatte oder Netzwerk.

BTW: Externe USB-Soundkarte wäre vorhanden.
 

ghecko

Digital Caveman
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
22.307
  • Gefällt mir
Reaktionen: Andi_964

Andi_964

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
19
@ghecko Herzlichen Dank für die Empfehlung! Das Teil gefällt mir sehr gut. Warte derzeit noch auf den RAM und wollte das nachher zusammenbauen.

Eigentlich wollte ich mich erst nach erfolgreicher Installation wieder melden😁.

Aber da ich noch einen Adapter von Displayport 1.2 am PC auf HDMI am Bildschirm benötige und ich dazu keine erschöpfenden Infos finde, wollte ich den gleich noch bestellen.
Plus eine weitere Frage:

1.) Brauche ich da einen aktiven Adapter oder langt ein Kabel DP -> HDMI.

2.) Windows kann ich ganz normal vom bootfähigen USB-Stick installieren, oder? Treiber automatisch suchen lassen oder die (evtl. veralteten) von der beiliegenden DVD nutzen?

PS: Wo kann ich ein kleines Dankeschön hinsenden?
 

ghecko

Digital Caveman
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
22.307
1. Um welchen Monitor geht es hier nochmal?

2. Einfach mit dem Stick installieren und die Chipsatztreiber von AMD installieren. Den Grafiktreiber sollte Win eigentlich automatisch installieren.

Wenn du mir danken willst, such dir eine Hilfsorganisation aus. Die können damit mehr anfangen ;)
 

Andi_964

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
19
1.) Ich habe dort einen LG Flatron 2250V. Den Beamer schließe ich direkt an HDMI an.
Der Bildschirm mit DVI-, HDMI- und D-Sub-Eingang soll an den Displayport-Ausgang des A300. Per analogem Anschluss befürchte ich leichte Unschärfe oder Flimmern, hatte ich jedenfalls mal so. Ich nutze den Bildschirm auch beim Schrauben an den Autos zur Recherche, Lesen von Anleitungen und zum Betrachten von Zeichnungen, deshalb ist mir ein scharfes Bild wichtig. Ansonsten dient der Bildschirm dann zum Steuern der Videos auf dem Beamer oder für die Musikverwaltung beim einsatz ohne Beamer.

2.) Alles klar, danke!

Dann freut sich die örtliche Tiernothilfe über eine Spende!😀
 

ghecko

Digital Caveman
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
22.307
Zitat von Andi_964:
Hm, ich würde erst mal schauen ob dir die Qualität über VGA genügt. Ein ordentliches Kabel vorrausgesetzt, sollte es da bei FHD keinen großen Unterschied geben. Wenn nicht, muss ein aktiver Adapter her und das kostet wieder.
Zitat von Andi_964:
Dann freut sich die örtliche Tiernothilfe über eine Spende!
:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Top