News Grafikkarten-Preise: Polaris wird günstiger und Pascal verabschiedet sich

Kinkerlitzchen*

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
279

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10.619
@Kinkerlitzchen* Dann solltest du aber fairerweise auch die RX 570 um 40% runtertakten und die Spannung anpassen. Du kannst ja nicht einen 40PS Open Corsa mit einer 80PS Mercedes A Klasse vergleichen und dich dann beschweren, dass der Mercedes mehr Sprit frisst, wenn du die Maximalleistung abrufst.
 

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.155
Aber auch wenn sie in Sachen Preis, eine Kategorie nach oben gerutscht ist, die RTX 2080 ist und bleibt der Nachfolger der GTX 1080.

Das eigentliche Problem ist, dass das gesamte Portfolio ab der RTX 2070 bis zur RTX 2080 Ti eine Kategorie im Preis nach oben gerutscht ist.

Liebe Grüße
Sven
Deswegen kann diese RTX 2080 gar nicht der Nachfolger der GTX 1080 sein, wenn man in der Preiskategorie ein Klasse nach oben gerutscht ist, ist es der legitime Nachfolger der GTX 1080Ti und das mit einem Downgrade von 11GB auf 8GB, was den Speicher [VRam] betrifft. Das ist zum einen nicht mehr Zeitgemäß und zum anderen einfach Abzocke und als Bonus bekommt man ein Feature [RTX], das es bis einschließlich heute nicht gibt, mangels Implementierung in einem Game, damit man dieses auch nutzen kann!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kinkerlitzchen*

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
279
@Kinkerlitzchen* Dann solltest du aber fairerweise auch die RX 570 um 40% runtertakten und die Spannung anpassen. Du kannst ja nicht einen 40PS Open Corsa mit einer 80PS Mercedes A Klasse vergleichen und dich dann beschweren, dass der Mercedes mehr Sprit frisst, wenn du die Maximalleistung abrufst.
Ich selbst würde ja im Moment zur RX 570 tendieren und dann versuchen ihren Hunger zu bändigen. Aber ich spiele ja auch nicht so viel.
Bei der Bekannten muss es halt plug & play sitzen und funktionieren. Sie weiß wahrscheinlich auch nicht, welche Stromanschlüsse ihr Netzteil hat usw und da sie ohnehin über eine langsame alte Radeon verfügt, will sie eben jetzt eher nvidia :freak:
 

Mcr-King

Captain
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
4.061
Das große Problem der Polaris-Karten ist ihr hoher strombedarf.
Eine bekannte braucht eine neue Karte und will sich die 1050Ti holen, aber die kann man ja aktuell kaum noch guten Gewissens empfehlen, weil man für kaum etwas mehr schon deutlich was besseres bekommt.
Aber die zockt auch viel... Und das macht dann schon ca. 30€ Mehrausgaben pro Jahr an Stromkosten bei einer RX 570 vs 1050 Ti... Über 5 Jahre sind es schon 150€, für die man eine neue GraKa kaufen kann. :rolleyes:
Ja genau dafür ist die GTX1050 ti auch viel langsamer und hat weniger RAM, eine vernünftige 1050ti kostet ca 160€. Eine RX570 mit 8GB kostet ca 174-189€ da ist man besser bedient finde ich.
Ergänzung ()

Ich selbst würde ja im Moment zur RX 570 tendieren und dann versuchen ihren Hunger zu bändigen. Aber ich spiele ja auch nicht so viel.
Bei der Bekannten muss es halt plug & play sitzen und funktionieren. Sie weiß wahrscheinlich auch nicht, welche Stromanschlüsse ihr Netzteil hat usw und da sie ohnehin über eine langsame alte Radeon verfügt, will sie eben jetzt eher nvidia :freak:
Da stellt sich aber die Frage nach dem Mobo billiges OEM, dann kann die Karte ohne Strom Anschluß auch kritisch werden. Oft genug erlebt oder sie Takte den Bost nicht mehr voll aus was in langsamen FPS mündet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.421

Beyazid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
886
Ich selbst würde ja im Moment zur RX 570 tendieren und dann versuchen ihren Hunger zu bändigen. Aber ich spiele ja auch nicht so viel.
Bei der Bekannten muss es halt plug & play sitzen und funktionieren. Sie weiß wahrscheinlich auch nicht, welche Stromanschlüsse ihr Netzteil hat usw und da sie ohnehin über eine langsame alte Radeon verfügt, will sie eben jetzt eher nvidia :freak:

Da du ja ein echter Pro und Gentleman bist, kannst du es doch kurz übernehmen oder? Einstecken und ein wenig optimieren solltest du doch hinbekommen oder? Ein Aufwand von keiner halben Stunde, denn es kommt ja nicht auf die letzten 10% Optimierung an die noch möglich wären aber sie hätte definitiv länger was von als mit einer 1050Ti. Eine 1050Ti hat eine Leistung vergleichbar mit 960/770 und das ist wirklich nicht mehr zeitgemäß wenn es noch einige Jahre halten soll.
Oder geht das für dich nicht? Es scheint nämlich so zu sein, dass du weißt wie es geht.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
31.200
209€ für eine 580er. Voll ok mMn.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.462
Kommt immer auf das Spiel, die Settings und die angestrebten Framerates an. 1440p @ Max Settings wird schwierig. Mit angepassten Settings kannst du so ziemlich alles damit zocken, besonders wenn du Freesync hast.
Sehe ich genauso und kann mich nur anschließen.

Vor meinem Wechsel auf die RX Vega 56, habe gut 7 Monate absolut zufriedenstellend mit einer RX 580@WQHD gespielt und das mit 144 Hz und FreeSync.

Wer ein wenig die Regler bedienen kann, kann auch mit einer RX 580@WQHD seinen Spaß haben.

Liebe Grüße
Sven
 

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.421
Wer ein wenig die Regler bedienen kann, kann auch mit einer RX 580@WQHD seinen Spaß haben.
Und es sieht trotzdem nicht viel schlechter als Max Settings aus. Man muss halt bei jedem Spiel etwas gucken, aber machbar ist das durchaus. Wenn man es mit seinem gewissen vereinbaren kann, dass nicht alle Regler auf Anschlag sind.
 

Kinkerlitzchen*

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
279
Da du ja ein echter Pro und Gentleman bist, kannst du es doch kurz übernehmen oder? Einstecken und ein wenig optimieren solltest du doch hinbekommen oder? Ein Aufwand von keiner halben Stunde, denn es kommt ja nicht auf die letzten 10% Optimierung an die noch möglich wären aber sie hätte definitiv länger was von als mit einer 1050Ti. Eine 1050Ti hat eine Leistung vergleichbar mit 960/770 und das ist wirklich nicht mehr zeitgemäß wenn es noch einige Jahre halten soll.
Oder geht das für dich nicht? Es scheint nämlich so zu sein, dass du weißt wie es geht.
Das ist etwas komplizierter.;) An ihren Rechner will sie mich nicht ranlassen, weil sie alles eher alleine macht. Auch weiß ich, dass ihr Netzteil wahrscheinlich ein Chinaböller von HKC ist, den man am besten nicht allzu sehr belasten sollte, auch wenn die nominelle Leistung angeblich da ist...
Aber klar. Mit einer RX 570 8G wird man wahrscheinlich auch noch in 10 Jahren ein aktuelles Spiel starten können.

Vielleicht kann ich sie aber noch umstimmen.
Wäre die Karte hier interessant?

https://geizhals.de/msi-radeon-rx-570-armor-8g-oc-v341-236r-a1610150.html?hloc=de

Macht auf mich für ihre TDP-Klasse keinen schlechten Eindruck. Allerdings zu wenig Kundenbewertungen, um wirklich Rückschlüsse ziehen zu können.
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.834
"Bei Nvidia gibt es ab der Oberklasse bald nur noch Turing"

Na das sollten sie sich aber nochmal überlegen jetzt wo die tollen Turing Karten grade das Zeitliche segnen ...

Ich bin ja angesichts der Lage echt heilfroh vor 2 Monaten doch noch auf die 1080 gesetzt zu haben. ^^
 

TheUngrateful

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
337
Das große Problem der Polaris-Karten ist ihr hoher strombedarf.
Eine bekannte braucht eine neue Karte und will sich die 1050Ti holen, aber die kann man ja aktuell kaum noch guten Gewissens empfehlen, weil man für kaum etwas mehr schon deutlich was besseres bekommt.
Aber die zockt auch viel... Und das macht dann schon ca. 30€ Mehrausgaben pro Jahr an Stromkosten bei einer RX 570 vs 1050 Ti... Über 5 Jahre sind es schon 150€, für die man eine neue GraKa kaufen kann. :rolleyes:
Die Lösung all deiner/eurer Probleme heißt undervolting.
So wie bei Nvidia noch viel durch OC raus geholt werden kann, kann bei AMD noch viel durch undervolting gewonnen werden.
Polaris und Vega werden Werksseitig an der Kotzgrenze betrieben.
AMD macht es einem im Treiber (Wattman) sehr einfach seine Karten zu undervolten.
Der RX570 im "Zustand 7 Max" 1250MHz-1350MHz bei 1000-1050mV geben und fertig. Bleibt ruhig, kühl und verbraucht unter Volllast ~100Watt.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.568

directNix

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
906
Sollten die RTX Karten tatsächlich einen weit verbreiteten Hardwarebug haben, der zum Defekt führt, dann könnte Nvidia mit ihrer Strategie ziemlich auf die Nase fallen.
Ich spreche davon, die Kunden mangels 1080(ti) Alternative zur verbuggten und überteuerten RTX Linie zwingen zu wollen.
 

KarlKarolinger

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
663
Mittlerweile sollte sich auch herumgesprochen haben, dass sowohl RX 570/580 als auch RX Vega 56/64 mit wenigen Klicks (per Radeon™ WattMan) zu zähmen sind.
https://www.tomshardware.com/reviews/amd-radeon-rx-vega-64-undervolting,5234-4.html
Also nach diesem Bericht hier hab ich da bei meiner Vega die Finger von gelassen, spart mir auch die Belastungstests, etc. Also schneller wird sie schon, aber bei "zähmen" würde ich einen deutlich reduzierten Stromverbrauch erwarten. Den gibt es aber laut dem Test kaum, wenn man nur undervoltet wird sie sogar deutlich langsamer bei kaum reduziertem Verbrauch. Vorausgesetzt, ich hab da nicht was völlig falsch gedeutet. :confused_alt:
 

MOS1509

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.843
1060 GTX war die beste anschaffung der letzten jahre.
Sehe ich auch so. Ich habe meine GTX 1060 vor 2 Jahren für 280 Euro gekauft und werde sie noch für mindestens 1 Jahr nutzen. Bei mir gilt der Grundsatz, dass eine neue Grafikkarte höchstens 300 Euro kosten darf und mindestens 50 Prozent schneller als die alte Grafikkarte ist. Und das wird bei der GTX 1060 wohl noch etwas dauern.
 

Ex3cuter

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
951
Habe für meine RTX 2080, 530€ bezahlt, weiß gar nicht warum alle über die Preise meckern, war ein Schnäppchen. GTX 1070 für 320€ im Luxx verkauft, 850€-320= 530€ ist eine Gigabyte Gaming OC. :D

Die 1070 hatte ich zum Rls. im Juli 2016 für 479€ gekauft, war eine MSI Gaming X. :D
 

Acedia23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
335
https://www.tomshardware.com/reviews/amd-radeon-rx-vega-64-undervolting,5234-4.html
Also nach diesem Bericht hier hab ich da bei meiner Vega die Finger von gelassen, spart mir auch die Belastungstests, etc. Also schneller wird sie schon, aber bei "zähmen" würde ich einen deutlich reduzierten Stromverbrauch erwarten. Den gibt es aber laut dem Test kaum, wenn man nur undervoltet wird sie sogar deutlich langsamer bei kaum reduziertem Verbrauch. Vorausgesetzt, ich hab da nicht was völlig falsch gedeutet. :confused_alt:
Ja, sorry hast du. Guck doch einfach mal in den Vega-Erfahrungs-Thread hier im Grafikkarten-Bereich. Du kannst die Leistungsaufnahme um gute 70 Watt bei gesteigerter Performance senken. Manche haben sogar noch mehr geschafft.
 
Top