News Grafikkarten-Preise: Die Radeon RX Vega 64 ist nicht mehr teurer als die UVP

Satan666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
452
#2
Um es der Diskussion vorweg zu nehmen:
Früher war alles besser und billiger sowieso!

Und jetzt möge die Shitshow hier wie immer beginnen
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
253
#3
Warum ein "Shitshow"?
Nach dem Abklingen des Mining-Booms ist das doch eine positive Entwicklung. Vielleicht werden die Grafikkarten demnächst noch günstiger, denn Nvidias neue Generation steht wohl vor der Tür, was AMD in Zugzwang (preislich) bringen dürfte.
Es bleibt spannend.
 
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
196
#4
Damit sollte jetzt endlich die GTX 1080 die Konkurrenz im selben Preisbereich bekommen haben, mit Hinblick auf Freesync Support kann man den höheren Stromverbrauch der Vega 64 wohl verkraften.

Aber in nem Monat schauts wahrscheinlich wieder anders aus, wenn die Turings kommen...
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.246
#5
Ich habe auch den wechsel auf eine Vega 64 von der GTX1070 gemacht, gut 15% mehr Leistung aber vorallem Eyefinity und nicht Nvidia Surround.
Nvidia Surround ist absoluter Schrott im direkten vergleich mit Eyefinity.
 

Killer1980

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.731
#6
Ich warte noch bis dem 1180er Release. Wenn jo doch bis dahin ne 1080ti mal beim Abverkauf unter 500 Euro rutscht, könnte ich schwach werden. Die Vega 64 lächelt mich aber trotzdem öfters mal an. Hätte Bock die mit meinem freesync Monitor zu testen.
Hmmm, hoffentlich bleibe ich stark. Noch bin ich im Urlaub, aber danach?
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.198
#7
Naja wenn die 1180 und co kommt, dann is die Vega64 und co ja auch wieder ein alter Hut ... daher wundert es mich nicht wirklich.
 

KuanYin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2018
Beiträge
473
#8
Wird aber wohl nichts werden mit den vollen Lagern von Rot und Grün wg. Mining... Die wollen den Krempel bestimmt erstmal loswerden.

Aber echt schade das "Jahre" nach erscheinen die UVP erreicht wird...
 

mambokurt

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.811
#9

CPU-Bastler

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.293
#10
Die Grafikkartenpreise sind immer noch zu hoch.
Max. 2/3 vom Listenpreis (UVP) ist zur Zeit reel - alles andere ist zu teuer.

Die neuste Generation ist bereit in Produktion. Klar das man da nicht den vollen Preis für das alte Modell nehmen kann.

Ansonsten können die Firmen sich mal ein Beispiel an den CPU HErstellern nehmen. Rechenleistung rauf, Stromaufnahme runter. Ziel muss ein lüfterloser PC sein. Früher war nur im Netzteil ein Lüfter vohanden.
Selbst auf den kann man heute verzichten (siehe Notebooks).
 
Dabei seit
März 2018
Beiträge
229
#11
Hoffentlich sinkt der Preis weiter. Jetzt fehlt nur noch günstiger Arbeitsspeicher.
 
Zustimmungen: Unnu
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.108
#12
Tja... hätte ich zum Release eine zu dem Preis bekommen (oder wenigstens zum UVP), dann hätte ich eine genommen. Aber die waren einfach so verdammt schnell weg.
Aber AMD hat ja mit der Karte andere Kunden gewonnen. Ich kaufe dann halt erst bei Turing wieder nVidia, weil es dann vermutlich parallel nichts von AMD gibt und so zögert es sich wieder heraus, dass ich auch mal AMD kaufe...
 

HansHubert

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
79
#13
Durch die starken Schwankungen bei den Grafikkartenpreisen ändert sich ja auch das Preis-Leistungsverhältnis.
Wäre schön wenn in eurer oft schon aktualisierten Tabelle auch ein Leistungsindex vertreten wäre.
So etwas wie Leistungspunkte pro €
 

anexX

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.635
#14
350 für Vega56 und 450 für Vega64 und ich werde ganz sicher schwach - für welche genau entscheidet dann das Portemanie.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
3.648
#16
Dabei seit
März 2018
Beiträge
229
#18
Ansonsten können die Firmen sich mal ein Beispiel an den CPU HErstellern nehmen. Rechenleistung rauf, Stromaufnahme runter. Ziel muss ein lüfterloser PC sein. Früher war nur im Netzteil ein Lüfter vohanden.
Selbst auf den kann man heute verzichten (siehe Notebooks).
Es ist doch möglich einen passiven PC zu bauen. Es gibt passive GPU's (Palit GTX 1050 ti), passive CPU Kühler (Arctic, Nofan), passive Netzteile mit bis zu 850W (Seasonic, Enermax), passive Gehäuse (Streamcom DB4). Was willst du mehr?
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.659
#20
Zu spät erschienen, zu spät im preislichen Rahmen, zu geringe Leistung für ihr spätes Erscheinen.
Alle Bekannten die sich ne Vega kaufen wollten sind stattdessen zu Nvidia, weil die alle verständlicherweise kein Bock mehr hatten zu warten, dass sich die Preise einpendeln.
 
Top