Heimnetzwerk auf ac-Standard aufgerüstet - genauso langsam wie vorher

Doyle

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
25
Hallo,

ich hab vor kurzem so ziemlich alles bei mir daheim auf den neuen ac-WLAN-Standard gerüstet. Da ich daheim öfter mal größere Files zwischen 2 Rechnern kopieren muss, dachte ich, damit würde es endlich schneller gehen bzw. könnte ich endlich auf das ständige Verkabeln verzichten.

Allgemein sieht es so aus:
16er Internetleitung von Telecolumbus, an der Internetdose hängt der mitgelieferte Thomson-Router, ein einfaches Teil.
Daran hing erst ein D-Link WLAN-Router, jetzt hängt dort die aktuelle Apple AirPort Extreme.
Zuerst habe ich dann erstmal ein 5GHz Netzwerk erstellt und alle Geräte damit verbinden lassen.

Dann habe ich 2 Rechner:
Einen PC, früher mit einfacher PCIe-WLAN-Karte, nun mit neuer Asus PCE-AC66 PCIe-WLAN-Karte.
Verbesserung hier: 54MBit/s -> 820MBits/s Signalstärke, laut Win7 (x64).

Ein MacBook, vorher ein altes Pro, jetzt ein aktuellen Air, welches den neuen Standard unterstützt.

Alle Geräte sehen das 5GHz Netzwerk und laufen damit. Alle möglichen WLAN-Tools zeigen mir an, dass die Geräte mit ac laufen bzw zumindest unterstützen.

Bevor ich umgestellt habe, hatte ich Filetransferraten zwischen 10-12MByte/s, über WLAN, zwischen beiden Rechnern.
Nach der Umstellung sind diese leider gleich geblieben, das war irgendwie nicht Sinn und Zweck der Sache :rolleyes:

Ich bin kein netzwerkkundiger Mensch, aber ich denke nicht, dass das Thomson Modem hier die Schwachstelle ist...? Mir geht es ja nicht um die Transferrate nach außen, sonder innerhalb...?

Was ich fast vermute ist, dass der PC die Schwachstelle ist, was mir nämlich immer schon auffiel, war, dass dieser nur etwa die Hälfte an Downloadspeed schafft wie das MacBook, schon vor der Umstellung.
Schmeiße ich einen Download an, schafft(e) das MacBook volle 2MByte/s, egal wo in der Wohnung, mehr kommt ja bei der 16er Leitung eh nicht raus. Der PC hingegen schafft nach wie vor nichtmal 1MByte/s, sowohl vorher als auch jetzt. Und das macht mich stutzig. Laut Speedtest im Internet hab ich allerdings vollen Speed :freak:
Ich hab testweise auch schon Firewall, Virenscanner deaktiviert.


Also stellen sich erstmal nur 2 Fragen:
1) Liegt es am Modem?
2) Liegt es am Windows und wenn ja, woran könnte es noch liegen?

Ich danke vorab für nützliche Hilfen,
Doyle
 

KeilerUno

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.924
Ich tippe auf den Router. Was ist es denn genau für einer?

Generell wirst Du über Wlan aber nicht wirklich schnelle Geschwindigkeit hinbekommen. 10-12mb/s ist schon sehr ordentlich. Ich kenne kaum Wlannetze wo mehr dampf hinter ist.
 

FvPntO

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
42
Das Modem beeinflusst deinen Traffic innerhalb des LAN nicht. Mal nach Störquellen geschaut? Ggf. Kanalwechsel in Betracht ziehen.
 

gbene

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.614
zu 1.)

Nein am Modem wirds nicht liegen, das hat ja nichts mit der netzinternen Datenkommunikation zu tuen oder? Das macht ja der Dlink Router stimmts.
Wenn der PC mit WLAN Karte irgendwie in der Ecke steht oder da Krams mit viel Metall (Tischbeine, Regal, Stahlträger in der Wand etc) drum herum ist, dann kann es zu Signaleinbvußen kommen. Ein Kumpel hat seinen PC einfach malin die Mitte unter den Schreibtisch gestellt und schon hatte er eine viel bessere WLAN Verbindung (Glasschreibtisch mit Metallgestell).
 

worldoak

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.325
Also dein Internet hat doch nur max 2MB/Sec (16Mbit)

Das wird jetzt doch nicht schneller, nur weil du über Funk jetzt eine höhere Bandbreite hast.
 

Nudelsuppe

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
908
@worlddoak

Es geht ja auch nicht um das Internet, sondern, dass er seine Datein immer "noch mit" 10-12 MB/sec kopiert. Wobei ich aber 10-12MB/sec schon ganz nett finde. Ich bekomme 2 Zimmer weiter vom WLAN Router nur 6-7MB/Sec hin mit. Habe aber auch nur N-Standard.
 

gbene

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.614
Es geht auch um die Übertragungsgeschwindigkeit im LAN, nicht im WAN
 

danfi88

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.132
Liest hier auch jemand den Text bevor geantwortet wird?

Ich glaube je schneller der WLAN-Standard wird, desto empfindlicher wird das Netz gegenüber der empfangsstärke. Hast du mal probiert beide Geräte sehr nahe des Airports zu platzieren?
Probier auch mal alle Firewalls und Virenscanner abzuschalten und guck ob das eine Verbesserung bringt.
 

easy.2ci

Commodore
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.224
Und die beiden Geräte blockieren sich gegenseitig. Wie gesagt ist ac empfindlich gegenüber Störeinflüssen.

Und während Gerät1 zum Router sendet, sendet der Router im gleichen zum Gerät2. So halbiert sich die WLAN Bandbreite schonmal gegenüber Traffic der ins Internet geht.

Alle Rechner die im gleichen Netz funken, teilen sich die Bandbreite.


Na klar, das war vorher in deinem n Netz auch so, aber wie gesagt, ist ac noch empfindlicher.
 

gbene

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.614
Was mir jetzt erst einfällt^^ 5Ghz Netze haben eine viel kürzere Reichweite als die "alten"
deswegen ist auch der Signalstärkenverlust viel empfindlicher als sonst
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.980
1. es muss sowohl der haupt-router auf dem alle zugreifen, wie auch die zwei computer über ac verfügen.
2. es dürfen keine störquellen wie wände, decken, elektromagnetische geräte (funktelefon, netzteile, sparlampen, nachbarwlan usw..) in der nähe sein, und idealerweise alle ac-wlan geräte in sichtweite sein.

aber: teste zuerst mal, ob du mit lan-kabel mehr als die 10mb/s bekommst, falls ja, liegt es am wlan. falls nein, sind deine geräte schuld..

PS: richtig ist auch, je höher die frequenz, desto weniger reichweite...
 

Doyle

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
25
Hey ho,

danke für die vielen raschen antworten, auch wenn einige nur den halben Text gelesen zu haben scheinen ;)

Nochmal, dass ich nach außen hin nur 2MByte/s bekomme, ist mir klar mit meiner 16er Leitung, darum gehts auch nicht.
Dann ist der D-Link nicht mehr dran, sondern getauscht durch die AirPort Extreme.
Firewalls und Virenscanner hatte ich schon alle komplett aus.
Alle Geräte, die AirPort, die WLAN-Karte und das MacBook unterstützen den ac-Standard, wird auch in diversen WLAN Tools so angezeigt.

Die Kanäle hab ich schon gewechselt, zwar surfe ich anscheinend in meinem Wohnhaus als einziger im 5GHz Netz, aber Win macht mir da 'nen Strich durch die Rechnung, wenn ich die AirPort auf automatische Kanalbelegung stelle, sucht sich die Airport einen 100er Kanal. Leider sieht dann Win das Netzwerk nicht mehr. Schalte ich die AirPort manuell auf einen der 40er Standard-Kanäle, dann sehe ich unter Win wieder mein Netzwerk.

Mich ärgert nur, dass so garkeine Verbesserung eingetreten ist, zwischen AirPort und PC sind es keine 5m, nur eine dünne Wand dazwischen. Und Störquellen bis auf Wand/Schreibtisch/Rechner gibt es soweit eigentlich nicht. Die WLAN-Karte hat auch ne fette 3er-Antenne dran die ich auf den Tisch gestellt hab und Richtung Router gedreht hab.

Wie gesagt, unter Win ist die Signalstärke von 54MBits/s auf 820MBit/s gestiegen, wenn ich da jetzt einen Kopiervorgang anwerfe, muss sich das doch alles irgendwie bemerkbar machen, selbst bei Halbierung der Bandbreite und eventueller Störung :rolleyes:

Doyle
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.466
Zuletzt bearbeitet:

Doyle

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
25
Mit der 54MBit/s Karte hab ich auch über Kabel kopiert über WLAN hatte das keinen Sinn:D

Den Vergleichswert mit den 10-12MByte/s ziehe ich daher, dass ich vorher zwar schon im PC die neue Karte und die Airport hatte, aber das MacBook noch das alte mit dem n-Standard war...hab ich da jetz nen Denkfehler drin? Da kam ja beim Kopieren aus dem MacBook nur der n-Standard-Wert, das waren da diese 10-12MByte/s.
Mit dem neuen MacBook, hab ich mir da jetzt mehr erhofft..
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.466
12 MB sind für ein WLAN schon gut. Auch für ein AC. Technisch stimmt ja alles. Der Win PC verbindet sich mit dem AC Standard. Viel mehr wird da nicht gehen.

Deine Vergleiche waren dann aber mehr als irreführend. Von einer vorherigen LAN Verbindung des PCs hast Du nichts geschrieben. Es ist und bleibt so. LAN ist immer besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Doyle

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
25
Hmm, das hab ich fast vermutet, dass das intern schon das Ende der Fahnenstange ist, weil ich auch eigentlich der Meinung war, dass mit der Konfig alles so hinhaut. Ich hab ja keine großartigen Geräte zwischen, das ist ja wirklich alles ganz einfach vernetzt.

Na moment, der Vergleichswert kommt nicht von der LAN-Verbindung, die hatte ich vorher, dass stimmt schon, aber den Wert mit den 10-12MB, der kommt wirklich von einer WLAN Verbindung, allerdings als die Konfig nur halb stand, wie gesagt, mit dem alten MacBook in der Kette.
Die Hoffnung war ja aufs Kabel verzichten zu können und trotzdem eine annehmbare Geschwindigkeit zu bekommen, dass die mit Kabel direkt nicht konkurrieren kann, war schon klar, aber so kann ich das Kabel sparen. Ich muss das immer legen, weil ich das Kabel sonst quer durch die Bude liegen hab...
 
Zuletzt bearbeitet:

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.980
steck mal die zwei computer mittel gigabit lan an den router, damit du die suchen nach dem warum einschränken kannst.

übrigens: schon nur eine dünne regips-wand kann massiv auf das funksignal auswirkungen haben.

hast du schon versucht eine ad-hoc verbindung "pc zu pc" mit ac zu machen?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.466
Noch mal. Lies Dir Dein erstes Posting noch mal durch. Und dein Posting #16.

Du hattest mit WLAN niemals 10-12 MB mit einer 54 MBit Karte. So hast Du es geschrieben. Du hattest die 12-12MB, als Du den PC via LAN Kabel im Netz hängen hattest.

Und jetzt hast Du wieder 10-12 MB, weil beide Rechner via AC WLAN im Netz hängen.
 

Doyle

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
25
Gut, sorry, das im ersten Posting ist wirklich irreführend, mit "vorher" war nicht die alte Konfig gänzlich ohne ac-Geräte gemeint, da hab ich mich blöd ausgedrückt.
Die 10-12MB/s kommen von der Konfig AirPort + ac-WLAN-Karte + MacBook (aber das alte ohne ac). Meine Überlegung war hier einfach, wenn das MacBook kein ac kann, entspricht der Transfer halt dem "vorher".

Einen Vergleichswert zur alten Kabel-Konfig hab ich garnicht parat...

Das mit der ad-hoc Verbindung werd ich heut mal testen, mal sehen ob das zwischenPC und Mac so einfach funktioniert :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Top