i7-2600K offensichtlich am Ende?

DonSerious

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.145
Moin,
Ich finde es immer wieder amüsant wie Videos auf YouTube gepostet werden wo sich Besitzer eines i7-2600K gegenseitig in den Kommentaren bestätigen wie gut das ding doch ist, sieht man offensichtlichst am GPU Load wie sehr die CPU nicht hinterherkommt.
Eine Frage vorweg: wissen die Leute tatsächlich nicht dass eine cpu schon weit vor 100% kernauslastung am Limit sein kann oder können die einen GPU Load nicht deuten?

Wie dem auch sei. Ich bin vor 2 Wochen auf eine 1070 Pheonix GS von gainward gewechselt jedoch komme ich in keinem Spiel auf meine Kosten. Stand heute packt der olle 2600K tatsächlich nur 63 fps in BF V. Sorry für meinen Sarkasmus aber so wie die Leute den Ryzen Vergleich nicht blicken verstehen die auch das nicht.

Ich habe 2 BF1 und ein BF V Video gemacht. Im BF V Video wechsle ich von future frame Rendering auf off und stelle sogar auf low. In Conquest mit 64 Spielern komme ich jedenfalls nicht auf über 63 fps.


Ich mein, klar muss man irgendwann wechseln aber sorry... 63 fps. Es wird viel zu viel Mist verbreitet in Foren über Bottlenecks die einfach nicht der Wahrheit entsprechen. Hatte davor einen 2500K @ 4,3 GHz und bin der Vermutung es würde mehr bringen auf i7 zwecks der Threads gewechselt jedoch finde ich es erschreckend dass die 970 so auch noch gereicht hätte. Das Ding langweilt sich gerade zu.

Könnt ihr das so bestätigen? Oder kann auch mein alter 1333 MHz ram dafür verantwortlich sein?

Mit freundlichen Grüßen
 

Schrotti

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.525
Nur 8GB Ram sind zu wenig für beide Spiele.
Dein PC ist am auslagern weil kein RAM mehr frei ist.

PS: Warum übertaktest du den 2600k nicht?
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.803
Solche Probleme sind relativ einfach auf die 8GB deines Systems zurückzuführen. Hier wird kräftig ausgelagert.

Wobei die 4C/8T deines i7-2600k auch einfach nicht mehr zeitgemäß sind und man selbst die GTX 970 weitaus besser füttern könnte.

Liebe Grüße
Sven
 
Zuletzt bearbeitet:

AllanPoe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
369
Schick den Großvater in Rente und rüste auf.
Eine GTX 1070 mit 8gb ddr3 1333 ist schon leicht grotesk.
 

Baalthorun

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
354
Ich komme von einem 2600k auch mit 1333er RAM und bin auf einen 2700x gewechselt. Und ja ich kenne diese Diskussionen nur zu gut. Mag sein, dass bei den durchschnitts FPS kein so gewaltiger Unterschied ist aber min. FPS und Frametimes etc. sprechen da wohl eine andere Sprache. Hab vor dem Wechsel ein paar Titel, teilweise abseits des Mainstreams, "gebencht" und mal verglichen.

Fallout 4 - Boston: von durchschnittlich 50fps(min 41) auf durchgehend 60.
Stellaris lategame: von ca. 11fps auf knapp 19 (immer noch zu wenig aber fast 100% mehr)
Witcher 3 Novigrad: Vorher 60fps aber immer kleine Mikrolags. Jetzt flüssig
Transport Fever: ~35fps auf ~49fps
Cities Skylines: ~19fps auf ~28fps
Factorio: ~34fps auf ~42fps

Keines dieser Spiele zeigte auf dem 2600k auch nur einen der Kerne auf 100%

Einige Titel mit vielen Mods. Vorher und Nachher jeweils selbes Savegame und selbe Szene. Nicht 100% genau aber die Tendenz ist sichtbar. Gab aber auch Spiele wo es keinerlei Unterschied gemacht hat. Z.B. Civ6 oder PlanetCoaster.

Bei Factorio und Fallout 4 kann ich dir bestätigen, dass dort gerne der langsame Ram limitiert.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.350
dreh mal die auflösung höher und teste nochmal. ich würde vermuten das sich das cpu bottleneck dann richtung gpu verschiebt ;-)
problem solved.
zumindest das mit der cpu. der ram is ein anderes thema
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
255
In dem Fall ist die CPU der limitierende Faktor.
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.742
Wobei die 4C/8T deines i5-2600k auch einfach nicht mehr zeitgemäß sind
So wie ich das verstanden habe hatte er vorher nen 2500K und jetzt nen 2600K - das erste Video zeigt jedenfalls 8 Threads.

Da kann man noch einiges tun - erstmal den 2600K auf 4.4 Ghz beamen, die 8GB 1333er rausschmeissen und 16GB 1866er reinpacken, Timings bisschen optimieren, etc.

Aber wie immer wer mich kennt weiss das ich kein Freund davon bin Geld in 6+ Jahre alte Systeme zu stecken da es halt einfach zu viele Nachteile gegenüber dem preiswerten Kauf von aktuellen Neukomponenten hat. Gerade Ryzen Systeme lassen sich derzeit sehr günstig zusammen schustern - der Grundstein ist mit dem Kauf der 1070 ja schonmal gelegt.

Edit: Ah Sven, sehe grade du hattest es schon korrigiert.
 

Midium

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
599
Ja das kann ich so bestätigen. Langsam gehören die Sandy Bridge zum alten Eisen, auch wenn man sie jenseits der 4,0 GHz getaktet hat. Meine GTX 1070 hat dann gerade auch für BF5 einen Ryzen Unterbau bekommen und der alte i5 2500K wurde in Rente geschickt. Allerdings erreiche ich mit meinen Settings mit der GTX 1070 auch nur rund 70 fps in 1440p, hier wäre ein i7 2600K bei 4,6 GHz oder mehr praktisch die perfekte Kombo. Vielleicht hättest du konsequent auch einen i7 3770K wählen sollen, einige % bringt der sicher nochmal. Geld in so eine alte Platform würde ich allerdings nicht investieren.
 

itsBK201

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.359
1333MHz oder 1066MHz ist bei DDR3 irgendwo die Anfangsgrenze...

Ich denke schnellerer RAM wird da schon bemerkbar sein, vorallem mit neueren Games. Hab meine von 1600 auf 2133MHz übertaktet und schon da merke ich bisschen Unterschiede.
Und 8GB sind für Battlefield 1 und 5 schon auch wenig. Auch wenn der Hardwaremonitor z.B. 7GB RAM Auslastung zeigt, wenn du mehr hast dann wirds auch mehr sein. Hab ich bei mir auch bemerkt ^^

Aber von einem i5 2500k auf einen i7 2600k ist schon bisschen fragwürdig... In meinem Fall überlege ich von einem i5 2400 auch auf einen i7 2600k zu wechseln um das Aufrüsten zu überbrücken, aber unter gleichem Takt wäre ein i5 und ein i7 was fps angeht schon ziemlich ähnlich...
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.803
Da kann man noch einiges tun - erstmal den 2600K auf 4.4 Ghz beamen, die 8GB 1333er rausschmeissen und 16GB in 1866er reinpacken, Timings bisschen optimieren, etc.
Alles sehr gute Maßnahme um noch einmal alles aus dem System zu quetschen [was sicherlich seinen Reiz hat ...]

Aber wie immer wer mich kennt weiss das ich kein Freund davon bin Geld in 6+ Jahre alte Systeme zu stecken (...)
Das sehe ich auch so. Es hat sich so viel getan [gerade im CPU-Bereich] und man bekommt 6C/12T aktuell für 149,90 Euro.

Die GTX 1070 ist doch eine super Grundlage für eine AM4-Plattform mit B450, R5 2600 und 16GB DDR4-3000. Dann ganz entspannt schauen was ZEN2 kann.

Liebe Grüße
Sven
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
9.085
Du hast nicht genug System RAM für diese Spiele, bei mir belegt Battlefield 5 alleine schon 11GB.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi27

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.823

Base_Dussel

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
999
erstens die CPU ist legendär daran wird nicht genörgelt!
Zweitens es ist ne 5ghz Keule drittens betreiben@stock mit langsamsten Ram und dann auch nur 8GB und dann rumheulen, was willst du?
 

HasleRuegsau

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
711
Es wird einfach zu viel Halbwissen gelabert. Hab von nem 3570k auf nen 7700k gewechselt und war dann erstmalig in der Lage, Starcraft 2 maxed @1440p mit mindestens 60FPS zu spielen. Oder Crysis 3 im Graslevel: statt drops auf 30FPS hatte ich nun minimal 60FPS (mit ner 1080 glaube ich).

Von den Frametimes und so reden wir nicht einmal. Und ja, RAM Speed ist auch wichtig, 3000+ bringts tatsächlich.
 

MythWarpathIX

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
104
Hab selbst nen 2500k auf 4.7GHz, dazu eine Übertakete 980 GTX, und 16GB DDR3 2133Mhz Speicher. Was ich dir definitiv sagen kann, ist das es einen gewaltigen unterschied gibt im bezug auf Speicher. Der Unterschied vom normalen 1333er speicher zu 2133 ist absolutig gewaltig gewesen. Ich kann auf Preset Ultra in 1920x1080 auf nen 64er Server mit ungefähr 100 Fps zocken, die FPS brechen da auch nicht ein. Natürlich ist da aber die CPU zu 100% ausgelastet.
 

DonSerious

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.145
Danke für eure zahlreichen Antworten. Leider ist meine Signatur nicht up to Date. Der i7-2600K ist auf 4,3 GHz und Ram habe ich damals 2 weitere 4 gb Riegel von G.Skill gebraucht hinzugekauft. Somit 4x4 gb @1333 MHz

Ich glaub das Board kann maximal 1600 MHz. Kann sich einer bitte noch BF V anschauen damit wir das histologisch sichern? Danke euch für die konstruktiven Beiträge.
Ergänzung ()

Hab selbst nen 2500k auf 4.7GHz, dazu eine Übertakete 980 GTX, und 16GB DDR3 2133Mhz Speicher. Was ich dir definitiv sagen kann, ist das es einen gewaltigen unterschied gibt im bezug auf Speicher. Der Unterschied vom normalen 1333er speicher zu 2133 ist absolutig gewaltig gewesen. Ich kann auf Preset Ultra in 1920x1080 auf nen 64er Server mit ungefähr 100 Fps zocken, die FPS brechen da auch nicht ein. Natürlich ist da aber die CPU zu 100% ausgelastet.
Hattest du zuvor 1333 ram? Kann mein Board überhaupt so viel?
Ich weiß ja nicht wieso alle hier meinen es wäre so einfach auf ein Ryzen System umzusteigen. Euch allen ist schon klar was so 3200 MHz ram kostet?
 
Zuletzt bearbeitet:

Weedlord

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
13.458
Bei mir das selbe mit meinem I7 3930k. Trotz 4,5 GHZ OC teilweise recht schlechte Frametimes und kam je nach Spiel auch kaum über 100 FPS, hatte in lol bei krassen Teamfights sogar FPS Dropps auf unter 60. Mein 8700K dagegen ist gefühlt 200 % schneller.
 

Sternengucker80

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.890
Ein Phenom X6 mit einigen Optimierungen und ner RX 480 schaft das auch. 😂
Zumindest bei BF 1.
Ein i7 2600k ist nicht alles, wenn man ihm nicht richtig die Sporen gibt.
Es nagt die Zeit, am Intel Imperium.
Aber groß Geld zu investieren lohnt sich nicht, außer neuer Platform. ( Typischer AM3+ Spruch)
Du könntest höchstens noch den RAM übertakten. Auf vielleicht 1600 oder 1866 MHz.
Aber auch das bringt nur minimal was.
Damit bekommst du keine 20 FPS mehr.
Entweder Ansprüche runterschrauben, oder in eine neue Plattform investieren.

Ober der Ram 3200 kann, oder nicht, ist zweitrangig. Gerade in BF sind Kerne gefragt. So wählerisch war sogar Ryzen 1xxx nicht, wenn man das richtige MoBo hatte.
Zu der Zeit als ich auf Ryzen umgestiegen bin, war 3200 und DualRank ein Ding der Unmöglichkeit.
Komischerweise, lief mein System von Anfang an mit 3200MHz @ DualRank. Irgendwas muss MSI richtig gemacht haben.
Es muss mit immer Samsung B-Dies sein. 😋😂
 
Zuletzt bearbeitet:

Base_Dussel

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
999
Bei mir das selbe mit meinem I7 3930k. Trotz 4,5 GHZ OC teilweise recht schlechte Frametimes und kam je nach Spiel auch kaum über 100 FPS, hatte in lol bei krassen Teamfights sogar FPS Dropps auf unter 60. Mein 8700K dagegen ist gefühlt 200 % schneller.

das ist aber sehr merkwürdig. Ein 3930k 4,5ghz ist auf dem Level eines 1600x/2600x mit 4ghz allcore.
 
Top