News IDF: Kompressorkühlung für Notebooks

Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
19.406
#1
Ein Trend, der sicherlich kaum noch zu übersehen ist und der Hardwarebranche derzeit ordentliche Wachstumszahlen beschert, sind Notebooks. Auch hier steigt Performance weiter und das ein oder andere Gaming-Notebook kommt seinen großen Kollegen gefährlich nahe. Bleibt nur die Frage: Wohin mit der ganzen Abwärme?

Zur News: IDF: Kompressorkühlung für Notebooks
 

Badrig

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
75
#3
omfg.... kompressor für notebook is ja mal sowas von sinnlos o.O
dann stell ich mir daheim lieber nen großen pc hin, den rüst ich leichter auf etc
und das notebook hat dann keine monsterkomponenten, bleibt billiger und hält länger auf dem akku......
aber ein all-round notebook finde ich schwachsinnig
 
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.579
#4
geil geil geil!
Ich würd eine wakü begrüßen! Anstelle dieser kühling in der dockenstation, also wakü in der dockingstation :-)

nur das prob wird hier wohl sein, wie soll ein notebook ohne wakü fernab von so einer station funktionieren? Da intel technick beide über luft kühlen, haben sie dort das problem nicht.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.014
#5
Ein Notebook ist dafür da, dass man unterwegs arbeiten kann oder dass man den Laptop mitnehmen kann. Ich würde eine solche Erweiterung als Zusatzaikkupack viel eher begrüßen.

Es gibt aber auch Leute die haben ausschließlich ein Notebook mit 20" Display. Kann man besser zum Putzen wegräumen. :D. Für die wäre sowas sinnvoll. Ich kaufe mir für das gleiche Geld dann lieber eine 3x so starken PC (zum Spielen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.567
#6
hmm eigentlich ein witziges konzept. warum sollten die in diese richtung nicht entwickeln? vielleicht kommt das ja einmal kombiniert mit einer richtigen dock-station. dann könnt ich mir so was sogar vorstellen. weil die cpus kann man ja eh im mobilen betrieb total runtertakten und man hat für office und co allemal genug power. das einzige das den notebooks meiner meinung nach heute fehlt, ist die möglichkeit im mobilen betrieb auf den onboard-grafik chip auszuweichen. denn dann wäre jedes zocker-notebook auch gleichzeitig ein guter office-begleiter für unterwegs!
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
975
#7
wow... kompressorkühlungen sind ja schon im desktop bereich weit jenseits einer sinnvollen anwendung. für notebooks hat intel da aber mal wieder den vogel abgeschossen.

die selbe oder sogar bessere kühlleistung erhält man mit einem kleinen desktop mit einfacher luftkühlung für einen bruchteil des preises. und dabei hat man auch noch ein subnotebook fürs unterwegs arbeiten dabei. wie Badrig finde ich ein "all-around" Notebook völlig dämlich. Unterwegs brauche ich ein leichtes, kleines book mit langer akkuleistung und zum zocken braucht man ein leistungsfähiges gerät mit hoher grafikleistung. man kann beides zusammen günstiger und leistungsfähiger bekommen als ein so ein "all in one" notebook - selbst ohne kompressor.

Aber gut, kauft euch halt eure häßlichen 19" SLI Notebooks.

lg
Lion
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.910
#10
>>> das einzige das den notebooks meiner meinung nach heute fehlt, ist die möglichkeit im mobilen betrieb auf den onboard-grafik chip auszuweichen.

gibts doch schon seit über einem jahr.


naja ich fänds sinnvoller die Ursache anstatt des Symptoms zu bekämpfen. Das dies möglich ist durch ulv CPUs und stromsparende grakas(stichwort 2600) wurde längst bewiesen.
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
19.406
#11
Ja gut, aber die Zielgruppe ist doch ganz klar eine andere. Ob es Sinn macht, die aktuellsten Games auf einem Notebook zu spielen, was kaum transportabel ist und eine Akku-Ausdauer wie ein Kettenraucher hat, sei mal dahingestellt. Aber es geht und Intel setzt halt auch auf diese Zielgruppe, gerade weil sich damit Geld verdienen läßt. Das man damit im Grenzbereich des technisch machbaren agiert, ist klar.

Und die Idee auf die ohnehin im Überfluß vorhandene Leistung unterwegs zu verzichten, dafür mit recht brachialen Methoden im stationären Betrieb zu steigern, hat schon was für sich. Gerade weil man die vorhandene Kühltechnik im Notebook selber beibehält. Es ist zumindest ein ganz kleiner Kompromiss. Ob es sinnvoll ist, darüber kann man allerdings streiten. ;)
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.148
#12
Na was es nicht alles giebt, an heissen tagen bestimmt nicht schlecht des Teil wird aber gut Strom brauchen.Mir würde es gefallen wenn die mal eine bauen für den Desktop Rechner die nicht so roesig ist.
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
839
#14
Naja dazu sag ich mal nix.Dann kann ich mir auch nen Geländewagen kaufen und hol mir dann 14Zoll Felgen damit er tifer liegt:-) Dinge die die Welt nicht braucht...Ich warte auf günstige Kompressorkühlung für den Desktop bereich.Gibts ja noch nicht so viele aufm Markt.In Germany sowieso kaum zu bekommen.COOL sind Kompressorkühlungen aber auf jeden Fall:-)
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.846
#16
Der Satz der aussagt, dass man länger zocken kann, bis die maximaltemperatur erreicht wird finde ich krank. Das heißt die wollen Chips gezielt so auslegen, dass man mit Dockingstation fast an die 120° der Graka rankommt? :freak: Meine hat zwar so schon fast 100° -was mich dazubewegt hat einen Lüfter auf der Seite des Notebooks zu platzieren- aber das ist echt krank...
 

Rach78

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.954
#17
Möchte mal anmerken, dass es für LAN nichts geileres gibt als nen Desktopreplacement notebook.
Oder für all die, die nen Notebook wollen, aber nicht umbedingt mobil sein wollen, sprich das ding von Raum A in Raum B schleppen und eh überall ne steckdose haben, doch Kompressorkühlung fürs Notebook finde ich jetzt wirklich krank...
 

slashi

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
30
#18
Das Ding ist gekauft !!

Ein Gamingnotebook hat seine Vorteile, besonders wenn man mehrere Wohnsitze hat und mann nicht ständig nen 20kg schweren Desktop-PC rumschleppen will.
 

At0ri

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
382
#20
Hm also ein Notebook brauch ich doch bitte unterwegs, mobilität aber hier müsst ich ja den kompressor mitnehmen ansonsten würde das Notebook an leichten Hitzeprobleme sterben. Ganz leicht dürfte die Sache ja dann auch nicht sein. Absolut sinnlos, wie schon geschrieben.
 
Top