Bericht Im Test vor 15 Jahren: Radeon 9700 Pro und GeForce4 Ti 4600 im CPU-Test

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.214
#1

Nick.Ae

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
72
#2
Ich hätte damals so gerne eine 9700Pro gekauft.

Aber als Schüler war das leider für mich nicht drin. Aber die Karte war einfach der Hammer, kann mich noch sehr gut an die einzelnen Tests erinnern.
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
150
#3
Wenn ich mir die Lüfterchen von vor 15 Jahren ansehe, die von heute und mich dann frage, was für Lüftermonster haben wir in 15 Jahren auf den Karten? ;)
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.387
#7
Boah hab ich meine 9700pro geliebt. Die wurde erst nach ewigkeiten wegen PCIe gegen eine 7600 GT getauscht.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.832
#8
Die glorreiche Zeit der 1-Kern CPUs. Vielleicht kommt mal ein 5GHz+ Einkernprozessor auf modernem Sockel einfach so zum Spaß raus. :)
Immer diese schönen Gedenksekunden wenn einmal zu viele Threads offen waren...
 

Sester

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
68
#9
Nach der Geforce 3 Ti 200 mit Thermaltake Crystal Orb Kühler kam bei mir die schöne 9700 ohne Anhängsel (nur weniger Takt als die Pro) mit Zalman Heatpipe Umbau und dickem Lüfter an der Seite. Schon damals wurden beide Karten fleißig geoced :)
Eine aus der 9800er Serie, die bekam natürlich ebenfalls die neuste Zalman Heatpipe + 92mm Lüfter, war dann meine letzte ATI/AMD Karte bis heute. Beide Karten hatte ich lange, da erst die 6800er Serie bei NV wieder was taugte (Pipelinemods :king: )
Alle ATI Karten müssten auf einem Athlon XP 1700+ DLT3C @2,45Ghz gelaufen sein.
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.918
#10
Pünktlich zum erscheinen der 9700 pro hatte ich meine GeForce 4 4200 gekillt schnell zum Händler gefahren und eine ATI gekauft. Da ich schon immer Antialaising Fan war kam diese genau richtig dank Breitem Speicherbus war es kein Problem mehr fast jedes Game konnte man so verschönern.
 

dyzian

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
25
#11
Hatte damals auch eine 9700 non Pro, die war auch wirklich gut. Leider habe ich die dann geschrottet als ich den kleinen Stromanschluß (der des Dikettenlaufwerks) irgendwie versetzt drauf bekommen habe. Hat kurz gequalmt und gestunken - hin war sie.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.111
#13
Das waren noch Zeiten!
Kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich auf die ATI 9700 Pro aufgerüstet hatte. Der Unterschied war seinerzeit gewaltig! Damals war noch auf die Radeons verlass.

Nur zu schade, dass man um 2002 noch fast alle 6-12 Monate aufrüsten musste, sonst konnte man aktuelle Spiele nicht einmal auf low-settings starten ohne Augenkrebs zu bekommen. Alleine die Anzahl wie oft der Prozessor und die Mainboards getauscht werden musst für das Gaming-Hobby sind gigantisch.

Das ist kein Vergleich mehr mit heutiger Hardware, die locker mehrere mithält.
 

sc0repi0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
289
#15
Jardel: Is Wochenende, soll 'nur' ein Lückenfüller sein. Sowas wie Casual Friday, nur halt eben Samstags.
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.133
#16
@JardelBenz Und ich finde, dass das wöchentlich mit die besten Berichte auf CB sind :) Schau doch mal auf die Startseite, wird doch zuhauf über alles aktuelle berichtet...
 
D

d169

Gast
#17
Ein Kollege hatte damals direkt nach Erscheinen eine 4600 gekauft, richtig schönes Teil! Ich hatte mir eine 4200 gegönnt (mit 128 MB RAM!, dafür etwas niedriger getaktet als die 64 MB-Version) und später eine passive Kühlung draufgepackt (Arctic Cooling Accelero S2?). Brachte mir viel Freude die Karte damals.
Die 9700 war aber später klar überlegen, da schon DirectX 9-Support (im Gegensatz zu DX8.1 der GF4 Ti). Auch war es das erste Mal, dass ATI Nvidia nicht nur einholte, sondern auch überholte. Mit den 9x00 wurde aber auch der externe Stromanschluss für Grakas etabliert.
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.720
#18
12 mal intel CPU, keine AMD und das obwohl die den Intel damals in effizienz und Leistung davongelaufen sind

Und da wundern sich die Leute das AMD damals do unpopulär war. Bei so einer Berichterstattung brauchte Intel nichts zu zahlen(hoffe ich) um im Gespräch zu bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prophetic

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.149
#19
Da verschlägt es mich direkt gedanklich in alte Lan-Zeiten, wenn ich an meine Hercules 3D Prophet 9700 Pro (Ja, da kommt mein Nickname her) zurück denke... Das Teil war einfach das Nonplus-Ultra. War das beste Geburtstagsgeschenk, was ich jemals bekommen hab :D Was ist mit Hercules eigentlich passiert?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
185
#20
Die Highend Karten waren mir damals während der Ausbildung zu teuer.. ich hatte nen P4 1,6 (ab 2003 dann 2,4) und dazu die 4200er mit 64 MB , hat damals 179€ gekostet!!! Ja damals war Midrange noch erschwinglich! Und die Karte hat ganze 2 Jahre gehalten bis es Ende 2004 dann die 6800 GT gab für immerhin schon 425€... das war bis dato auch meine teuerste Karte ever!
 
Top