Bericht Im Test vor 15 Jahren: Radeon X1800 XT und GeForce 7800 GTX im Duell

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.445
T

true hero

Gast
Das waren noch Zeiten, ich hatte die günstigere rote Version und grün kam mir nicht in den Rechner... Vorne im Rechner dann ein schöner Raid Verbund und beide Festplatten mit Heatpipekühlern entkoppelt...
Währenddessen brach hier und da der in die Jahre gekommene Pentium 4 (Prescott?) Sockel auseinander und der Kühler lag auf der Grafikkarte...
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
9.050
Guten Morgen. Zu der Zeit konterten die Grafikkartenhersteller innerhalb Wochen, während es heute auf die lange Bank geschoben wird. Nvidia stellt sich höchstens noch selbst ein Bein und AMD ist eher der Verwalter des großen Erbes von ATI und versucht es mit Nadelstichen anstatt mit einem überwältigenden Angebot. ATI kennen auch immer weniger, so dass der alte Glanz immer mehr vergeht.
 

M6500

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.223
Hier sieht man aber auch gut wie damals schon das Topmodell nur unwesentlich schneller war als die nächst kleinere, Teils unter 10% und dafür deutlich teurer.
Die X1800 ist mir vor allem noch in Erinnerung weil Ati kurz danach die X1900 nachschob und die Preise der X1800 massiv senkte, was vielen Händlern sehr sauer aufstieß.
 

Fritzler

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.461
Wenn man mal bedenkt, dass die X1800XT 16 Pixelpipelines bei 625MHz hatte und die 7800GTX mit dem G70 ganze 24 bei 600MHz, dann hat ATi damals NV ganz schön den Hintern versohlt :evillol:.
Heute isses andersrum.
Danach kam ja die X1900 mit imemrnoch 16 pipes, aber 3 shader pro pipe = 48 Gesamt.
Nach diesen Aufbohrereien beider Hersteller gabs dann den Tot der Pixelpipes, weil so wohl nicht weiter mehr Leistung rauszuholen war. Dann gabs die unfied shader.
Oder lags am DirectX Versionswechsel?

Der Lüfter der 1800er war drchaus interessant, nen Kumpel hatte die gleiche also haben wir mal mit CF experimentiert.
Das Gespann klang unter Last 1zu1 wie die Föhnabteilung eines Schwimmbads. :hammer_alt:
 

Fernando Vidal

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.399
Bei mir reichte das Geld nur für eine X800XL mit Zalman CU Kühler.
Und bei mir später für ne x850Pro mit Zalman VF700-AlCu LED.

Ein alter Bekannter prahlte damals über alle Befindlichkeiten hinweg mit seiner ach so tollen 7800GTX. :rolleyes:
Hinterher kam raus das er beim örtlichen Hardware Händler über 100Euro Aufpreis gezahlt hat um einer der ersten zu sein...wers braucht.
 

Freiheraus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
408
Was hier komplett fehlt ist die Bildqualität des Konkurrenten (7800GTX), die zur schlechtesten in der Geschichte zählt. Nvidia hat auch damals mit Betrug einigermaßen mithalten wollen.

https://www.computerbase.de/2005-08/nvidia-g70-texturen/

z.B.
...solange alle Karten mit den Standard-Einstellungen der Treiber getestet wurden. In diesem Fall liefert die GeForce 7800 – auch in unserem Artikel – die schlechteste Bildqualität und kann sich somit einen kleinen und vor allem unfairen Performancevorteil erkämpfen.

http://alt.3dcenter.org/artikel/g70_flimmern/

z.B.
Dass der [Anm.: Nvidia] G70-Chip, der eine Texelleistung von mehr als 10 Gigatexeln anbietet, bei eingestelltem 16xAF winkelabhängig teilweise nur 2xAF nutzt, und außerdem zum Texturflimmern neigt, ist schlicht ein Armutszeugnis

Ich würde empfehlen die Artikel komplett zu lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cr@zed^

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.810
Ach ja, schöne Erinnerungen zum Morgenkaffee, meine 7800 GTX staubt heute auf dem Regal ein. 🤪
 

PietVanOwl

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
266
Danke für den wöchentlichen Retro Artikel. Mit der Graka Generation bin ich nicht in Berührung gekommen. Habe von der 6600GT erst später auf ne 8600GT gewechselt. (Die war aber doof, wurde kurz darauf gegen ne HD 3870 getauscht) MFG Piet
 

Ein_Freund

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.380
Nvidia stellt sich höchstens noch selbst ein Bein und AMD ist eher der Verwalter des großen Erbes von ATI und versucht es mit Nadelstichen anstatt mit einem überwältigenden Angebot. ATI kennen auch immer weniger, so dass der alte Glanz immer mehr vergeht.
Viel zu negativ 5870, 7970 Preisbrecher 4870 3 Jahre schnellste Grafikkarte mit der 6990...
Ja das Angebot ist etwas schlechter geworden zur Zeit. Aber das hatten wir von 2xxxx bis 4870 schon mal.
Diese Generation sage ich wieder bessere Karten für AMD voraus, der Preis der Nvidias ist dafür zu gut.
 

RitterderRunde

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.019
Ich hatte die AMD 1800XT und ich bin mir sicher dass ich weniger als 200€ neu bezahlt hatte bei K&M.

Für mich musste sie stets für World of Warcraft arbeiten..

aber 150W Leistungsaufnahme (komplettes System) im idle.. heilige schei***..
 

Dito

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
308
Meine erste Gaming-Karte war die 7900GTX. Das waren noch Zeiten!
 

Der Nachbar

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.651
Die letzten Atemzüge und Leistungskrampfkämpfe im SLi Modus die auch noch von Crossfire begleitet wurden vor dem Unfied Shader, was die Situation deutlich entspannt hat. Bis zur Geforce 7900 ist es noch etwas hin, aber die 7 Serie hat Spaß gemacht. Hätte ATi vielleicht nicht schon bei der X800 Serie das Shadermodel 3.0 eingespart, wäre es vielleicht bei mir eine Ati geworden.

Kurz mal in meinen Altbestandskarton geschaut und ich kann wenigstens mit einer X1300 aufwarten. :D
Welch ein Glück und unter Windows 10 läuft die Generation auch noch, aber sehr eingeschränkt als Notfalllösung. Sollte mir die VEGA ausfallen.

@Freiheraus
An einem 60Hz Röhrenfernseher über echtes S-Video flimmerte es mit einer nvidia so oder so bei mir vor sich hin. Aber ja, ATi hatte damals die besseren Ausgänge und die Bildausgabe war organischer. Selbst mit ViVo hatte ATi durchaus was zu bieten.
 

leckerbier1

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.962
Ich war damals mit der X1800XT sehr zufrieden. Danke an CB für die kleine Morgenlektüre.
 

MaLow17

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
767
Ich habe noch eine voll funktionsfähige NVIDIA GeForce 7800 GS AGP. Ich habe damals den Kauf wirklich bereut, da u.a. der G70-Chip von Nvidia sehr zum Texturflimmern neigte und neigt. Die besagte Karte war damals aber für AGP das Schnellste, was man bekommen konnte, ohne das gesamte System gleich austauschen zu müssen.
https://alt.3dcenter.org/artikel/g70_flimmern/

ATI hatte damals die Nase vorn bis die Nvidia-GeForce-8-Serie herauskam.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bulletchief

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.172
Die X1800 XT hab ich hier noch rumliegen.
Das letzte Mal, dass ich was brauchbares von ATI/AMD im Rechner hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vendetta

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.923
Endlich zwei Grafikkarten die man auch kaufen kann :daumen:
 
Top