News In Win 805i: RGB-LEDs leuchten auf Glas in die Unendlichkeit

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.140
Gehäuse, die mit getöntem Glas verkleidet sind, zählen längst nicht mehr zu den Besonderheiten und das selbst dann nicht, wenn wie beim In Win 805 auch die Front transparent wird. Mit der „Infinity“-Version des Gehäuses legt das Unternehmen daher nach und erzeugt mit LEDs ein ungewöhnliches Erscheinungsbild.

Zur News: In Win 805i: RGB-LEDs leuchten auf Glas in die Unendlichkeit
 

Prophetic

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.555
Sollte mit den Carbon-Mainboards von MSI auch funktionieren, die steuerung. Ansonsten ein super schönes case, hatte mal das normale 805, was ich auch schon klasse fand. leider haben die kühl- und belüftungsmöglichkeiten in endeffekt aber nicht ausreichend überzeugt. aber da ich auf LEDs und Licht stehe, finde ich das 805i echt cool :)
 

BloodReaver87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
317
Süss, aber viel Luft bekommen die Lüfter an der Front auch nicht.
 

Grillwetter

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
814
Verkaufspreis über UVP?! Das nenn ich gierig :D

Bei Amazon sähe das so aus:

Normalpreis 820,- € (durchgestrichen)
Verkaufspreis 410,- € (mit eingepreister Retoure)

ganz schön teuer, dafür ist das Case auch ganz schön
 
H

hroessler

Gast
Achja, es steht immer mehr nur noch das Bling-Bling im Vordergrund. Andere wichtige Eigenschaften eines Gehäuse rücken immer mehr in den Hintergrund. Das Gehäuse sieht ja recht nett aus, aber ich würde nur für die extran Beleutung gewiss nicht fast das doppelte ausgeben.

greetz
hroessler
 

Darklordx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.718
Also wenn die Beleuchtung auch noch im Takt der Musik leuchten, dann mache ich eine Disko auf... Meine Nachbarn freuen sich schon... :D

Aber mal ehrlich: Wer kauft sich so was freiwillig?

@The Mechanic

Aber nur im Abo...
 

Nacho_Man

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.041
Seit das Teil gestern im Luxx vorgestellt wurde wird es sicher in mein nächstes Build Einzug halten, Teile schon bestellt. Mit der richtigen Auswahl muss man weder kleben noch mit Pappwänden hantieren und hat trotzdem nur eine Bauhöhe von unter 30mm. :D
Materialkosten unter 10€, was ist das schon ?
Lässt sich auch perfekt mit dem Farbwerk ansteuern.

Wie ich finde kann diesen Platzbedarf jeder erübrigen, riesige Gehäuse und sich trotzdem über den Platzbedarf beschweren, lächerlich. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
Die Optik ist schon sehr geil, enn der Preis sich dann auch noch nach unten entwickelt, könnte ich mir das schon vorstellen :)
 

Miuwa

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.475
Ich wüsste nicht, was der Link mit dem Kontext zu tun hat, in dem dieses Wort im Artikel verwendet wurde.

Mein Hauptproblem ist aber nicht ob man das theoretisch so schreiben kann oder nicht (mein Deutsch ist in der Tat nicht gerade vorbildlich), sondern ob es hier passt:
"In concert with" ist ein geläufiger Ausdruck im Englischen, aber wann hast du das letzte mal "im Konzert mit" in einem deutschen Text gelesen? Für mich sieht das einfach sehr nach einem Übersetzungsunfall aus.
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.087
Wenn man sowas macht, dann sollte man das nicht mit irgendeiner proprietären Schnittstelle (Aura? nie gehört) machen, sondern via USB verdammt <.<
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.477
@Miuwa
Duden.de behandelt genau diese Verwendung auf der von mir genannten Seite.
 

D708

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.109
Ich finde das Gehäuse echt nett. Mal was anderes als die standart rgb leisten.
Spiegeln die Spiegel eigentlich auch die Hardware?
 

DavidMay

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
90
Sieht schon sehr cool aus mit dem "Infinity"-Effekt. Die maximale Höhe für CPU-Kühler ist aber leider nur 156mm (und nicht 160 wie im Artikel angegeben).

Damit fallen auch so einige Tower-Kühler raus (etwa die gesamte Noctua-Palette mit Lüftern ab 120mm, z.B. der DH-14; oder auch die bequiet Dark-Rock-Reihe) - nicht jeder möchte einen Top-Flow-Kühler oder eine WaKü einsetzen. Die 10 bis 15mm zusätzliche Breite hätten das Gehäuse bestimmt nicht obszön teurer gemacht.
 

textract

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.205
Sehr schönes Gehäuse, aber genau wie das UMX4 leider ohne Schacht für ein optisches Laufwerk.
Wobei es ja in das Design hier nicht passen würde, höchstens ein bereits integriertes Slim.
 
Top