Installation Windows 10 nach Aufbau PC nicht möglich

frizzle

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
9
#1
Hallo zusammen,

ich hab die Tage einen neuen PC aus folgenden Komponenten gebaut:

MSI Z370 Gaming Plus
2 x 8-GB-DDR4-2133 gskill value
i5 8600k
Geforce GTX 1070 ti
1000GB WD Blue WD10EZEX
Pure Power 10 600W

Leider bekomme ich beim Versuch Windows 10 zu installieren nicht weiter.
Der PC bootet von der CD und ich bekomme ein blaues Windowslogo auf schwarzem Grund angezeigt - weiter geht es allerdings nicht.

Ich habe dabei auch schon 2 mal einen Bluescreen mit der Fehlermeldung "Memory Management" und "acpl sys" bekommen. Ich habe es auch schon mit einem USB Stick versucht, aber leider auch ohne Erfolg.

Hat jemand eine Idee an was es liegen könnte?
Defekte Hardware oder scheint das eher ein Poblem mit der Software zu sein?

Viele Grüße
frizzle
 

LuckyNuke

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.302
#2
Ist jetzt off topic weil ich dir bei deinem eigentlichen Problem nicht helfen kann, aber...:
- Netzteil viel zu groß gekauft, 400W hätten auch gereicht
- Speicher zu langsam für die CPU, 3000er wäre besser gewesen
- 4 Kerne / 8 Threads kauft man nicht mehr. Warum hast du bitte nicht die paar Euro mehr für nen i7 mit 8 Kernen / 16 Threads investiert?

Bei deiner Fehlermeldung tippe ich auf falsche (RAM)-Settings im BIOS. Schon mal rein geschaut und alles durchgegangen?
 
Zuletzt bearbeitet:

LuckyNuke

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.302
#4

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.761
#5
1000GB WD Blue? Das einzige Laufwerk? Keine SSD?
Sonst nimm mal einen RAM raus, und dann tauschen.

​Ursache für den acpi Bluescreen sind RAM oder Festplatte. Andere Ursachen wären Treiber/Registry usw. Aber das ist ja unmöglich bei dir.
Die Windows DVD ist original?
Den USB Stick hast du mit dem Microsoft Tool frisch erstellt?
 
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.341
#6
@LuckyNuke: welche CPU zu dem Preis hätte er denn nehmen sollen? Es ist der schnellste Prozessor nach den i9ern, dem Ryzen 1950x und i7 8700k & i7 7820X .. 6 Kerne ist da echt optimal aktuell und der i5 gehört etwa zu den 10 schnellsten CPUs überhaupt.
 

RoccoMD

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.665
#7
Vllt hast du die Möglichkeit, eine Installation über USB Stick zu versuchen. Oder ist in den BIOS Einstellungen noch etwas einzustellen!? Kabel der Festplatte richtig angeschlossen? evtl. anderen SATA-Port ausprobieren. Im Eifer des Gefechts huddelt man mal schnell einen Fehler im PC Aufbau mit rein. Installierst du auf die o.g. HDD oder verwendest du eine SSD als Systemfestplatte?
 
Zuletzt bearbeitet:

frizzle

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
9
#8
USB und DVD habe ich beides über das Media Creation Tool von Microsoft erstellt.. dementsprechend keine originale DVD.

Installieren möchte ich das Betriebssystem gerne auf die HDD, eine andere Festplatte ist momentan nicht angedacht.

Das mit dem Tausch der Riegel werde ich am Wochenende einmal ausprobieren, ebenso das umstöpseln des SATA Kabel. Im BIOS wird die vom Hersteller empfohlene Spannung beim Arbeitsspeicher angezeigt.
 

frizzle

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
9
#10
Nein es werden vermutlich keine Dateien kopiert. Bevor irgendwas passiert kommt das Logo und dann ist Schluss
 

peter2012

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
306
#11
Schon mal versucht das iso mit RUFUS auf ein USB-Stick zu bringen und davon zu installieren?
Ist übrigens auf der HDD nur eine Partition?
 

frizzle

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
9
#12
Das mit Rufus probiere ich mal noch aus. Eine Partition habe ich nicht bzw. die Festplatte in noch unangetastet, da nagelneu. Die Partitionen könnte ich ja im Laufe des Setups erstellen oder bin ich da auf dem Holzweg?

Ich kann eure Tipps leider erst am Sonntag testen und melde mich dann wieder.
 

Nickel

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.846
#13
Das Installationsmedium gegebenenfalls als "UEFI-Starten/Booten" und auch am besten dann im UEFI/GPT-Partitionsstil Windows 10 installieren.
Bei Rufus kannst du z.B. auswählen wie er das Medium erstellen soll, Standard ist dort "GPT-Partitionsschema für UEFI" ausgewählt.
Nimm am besten die normale ISO zum erstellen des Installationsmedium wenn du Rufus verwenden möchtest.
https://www.computerbase.de/downloads/betriebssysteme/windows-10/
"Windows 10 ISO Build 16299"
 
Zuletzt bearbeitet:

peter2012

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
306
#14
@n frizzle

Die Partitionen könnte ich ja im Laufe des Setups erstellen oder bin ich da auf dem Holzweg?
Ich würde erst das Windows zum laufen bekommen, danach kümmere dich um eventuelle Partitionen.

Aktuell siehts bei mir so aus (ist eine SSD): MiniTool.PNG

Ich mache es immer so, das ich jede Partition einzeln formatiere und lösche, bis zum Schluss nur einziger Bereich übrig ist, der sich dann "unallocated" (oder so ähnlich) nennt . Darauf kannst du dann dein neues Windows installieren. Ich habe die SSD nicht partioniert, sondern für die Daten eine weiter 2,5" HDD spendiert.
 

frizzle

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
9
#15
Guten Abend zusammen,

nach dem ich jetzt endlich dazu gekommen bin, ein paar Dinge zu prüfen kann ich folgende Rückmeldung geben:

Zum Thema Bios Einstellungen zum RAM habe ich bemerkt, dass Taktung und Spannung korrekt erkannt und eingestellt wurden. Allerdings verunsichern mich die Werte bei der Latenz dann doch etwas. Laut Hersteller sollen die Riegel auf 15-15-15-35 laufen, jedoch ist im Bios der Wert von tRAS abweichend auf 36 eingestellt - könnte das mitunter für das Problem verantwortlich sein? Wenn ich den Wert manuell auf 35 änder dürfte das ja unproblematisch sein oder?

Ich habe nun auch unterschiedliche USB Sticks (mit Rufus und mit dem Media Creation Tool erstellt) getestet. Ich komme nirgends über das schon angesprochene Windowslogo hinaus - an meinem Laptop kann ich allerdings von allen booten, was ja schon einmal dafür spricht, dass hier nicht das Problem liegt. Ich habe im Netz gelesen, dass es eventuell helfen könnte, die fast boot option im Bios zu deaktivieren und den legacy usb support zu aktivieren.... hat damit jemand Erfahrung?

Grüße
frizzle
 

RoccoMD

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.665
#16
Versuche es mal nacheinander mit den einzelnen RAM Riegeln, ob sich da evtl. etwas tut. Vielleicht kannst du von einem guten Freund auch mal seine RAMs einbauen und testen lassen, rein aus Testzwecken.
Ist dein BIOS up2date? Verträgt sich die BIOS Version mit deiner CPU und dem RAM?
Hast du mal aufs BIOS-piepsen geachtet, fällt dir da etwas ungewöhnliches auf?

Nicht aufgeben, der Teufel steckt meist im Detail!:king:

Ich würde dir immer noch zu einer (günstigen 240GB) SSD raten, zum ausprobieren ob das System sich damit installieren lässt. Aber auch prinzipiell. Damit geht dein System viel besser/schneller "ab" :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.761
#17
Timings vom RAM - Ausprobieren, es geht nichts kaputt
fast boot option im Bios zu deaktivieren und den legacy usb support zu aktivieren
Erfahrungen sind egal, probiere es halt. Hast nix zu verlieren.

BIOS auf jeden Fall updaten
In meiner Signatur die Boot CD laden, geht auch auf einen USB Stick. da sind Dieagnosetools für die Festplatte und memtest drauf.
Wenn du die Möglichkeit hast, die Festplatte an einem anderen Rechner anschließen und CrystalDiskInfo laufen lassen. Dauert nur 1 Sekunde, Screenshot hier posten (mit allen Werten)
 

frizzle

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
9
#18
Hallo Leute,

bin momentan beruflich im Stress, weshalb ich mich heute erst wieder melden kann.

Bios habe ich nun upgedatet - leider keine Besserung... nun bekomme ich nicht mal mehr das Windowslogo angezeigt - allerdings auch keinen Bluescreen oder einen Hinweis darauf, dass ein Bootmedium ausgewählt werden soll - der Bildschirm wird nach der Änderung der Bootreihenfolge und dem anschließenden Neustart einfach schwarz.

Ich werde heute Nachmittag mal memtest laufen lassen und melde mich mit dem Ergebnis wieder.
Die Festplatte kann ich leider erst morgen testen.

Viele Grüße
frizzle
 

RoccoMD

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.665
#19
Schau mal im Handbuch oder frag google nach den richtigen BIOS Einstellungen. Letztens hab ich ein System neu installiert, welches nach SSD Einbau mit richtigen Einstellungen dauernd abstürzte.
Oder ggfs hilft dir "SystemRescueCD" deinen Fehler zu finden. https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/systemrescuecd/

Vielleicht nochmal alles auseinanderbauen, alles zurück auf null und nochmal bauen, wie im Handbuch beschrieben anschließen. Installation auch mal mit nur 1 RAM-Riegel testen!!

EDIT:
Hier noch ein Suchtreffer aus einem Nachbarforum: http://extreme.pcgameshardware.de/m...ming-plus-bootet-nicht-mit-2-ram-riegeln.html
 
Zuletzt bearbeitet:

frizzle

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
9
#20
Hallo Leute,

leider bin ich dieses WE nicht wirklich weiter gekommen.
Nach dem Bios update wollte ich nun memtest laufen lassen... ohne Erfolg.

Das Programm hängt sich direkt nach dem Start im ersten Test auf und ich kann über die Tastatur nichts mehr ausrichten. Es ändert sich auch nichts, wenn ich längere Zeit warte (Bild anbei) - an was könnte das liegen?
memtest.jpg

Ich checke nun nochmal die RAM Einstellungen im Bios und teste dann die Steckplätze und die Riegel einzeln.
Zudem habe ich von Problemen bei zu fest angezogenen Schrauben des CPU Kühlers gelesen - ich lockere diese mal und hoffe. Die Festplatte teste ich dann im Laufe der Woche am Rechner meines Bruders.

Falls jemand noch Ideen hat, bitte melden.
Ich gebe Rückmeldung, sobald ich neue Informationen habe.

Grüße frizzle
 
Top