News Keine Plasma-Fernseher mehr von Toshiba

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Registriert
März 2001
Beiträge
8.817
Toshiba stellt spätestens zur CeBIT 2006 die Produktion und den Vertrieb von Rückprojektions-, Röhren- und Plasma-Fernsehern komplett ein und wird dann nur noch LCD-Fernseher anbieten. Mit der Fertigung von Rückprojektions-Fernsehern hatte Toshiba bereits im Dezember 2005 aufgrund des Marktrückgangs in diesem Segment abgeschlossen.

Zur News: Keine Plasma-Fernseher mehr von Toshiba
 
Kann ich nur begrüßen und hoffe das dann auch erschwingliche und hochwertige LCD's kommen.
 
vielleicht kommen dann richtig gute und groß OLED Displays bei raus
 
Tja, find ich richtig gut... das könnte bedeuten dass die LCD's bald mal billiger werden und noch schnellere Reaktionszeiten bieten.

Bin zwar nicht so Öko eingestellt, aber der Strom-Verbrauch von den Plasma's ist dermaßen deftig, das ich mir den Kauf lieber verkniffen habe, daher favorisiere ich seit längerer Zeit die LCD's Technik.

So 'n netter 42" zu 'nem vernünftige Preis, ja, da wär ich dabei so in 1 bis 2 Jahren...
 
Daumen. Bessere Qualität, weniger Stromverbrauch und noch gut für die Umwelt!
 
Und dass sie klasse LCDs bauen können, haben sie nicht zuletzt mit dem 32W58p bewiesen!
 
Stromverbrauch ist für mich auch sehr wichtig, leider sind da schon bei 42" die Unterschiede zwischen aktuellen Plasma und LCD (beide je nach Hersteller,Modell usw. 150-200W) eigentlich schon nicht mehr zu unterscheiden. Die Plasma Hersteller haben das einiges getan und die LCD Hersteller haben sich auf ihrem guten Ruf ausgeruht.
Ich hoffe die machen da auch nochmal was, z.B. Richtung LED Backlight. Denn soviel Strom wie die großen flachen TVs braucht kein vergleichbarer Röhrenbildschirm :-(
 
@MOI

32WL58P - das "L" nicht vergessen! ;-)

Aber hast recht. Einer (wenn nicht sogar) der besten LCD Geräte am Markt. Für knapp 1450 EUR und der Ausstattung bietet Toshiba ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis.
 
Wenn die sich auf LCD`s beschränken werden die Geräte hoffentlich mal Lieferbar (58er Baureihe) und sinken im Preis.
 
Rückprojektion is soweiso nen Lacher, hab noch nie so schlechte Bilder gesehn..
Ja die LCDs werden immer günstiger und besser, wenn man ehrlich ist, haben damals normale gute Röhrenfenster um die 70cm auch schon 1200-1500 Mark gekostet
 
@OC-a-lot

Für Dich ist also Mark und Euro das gleiche.

1200 bleibt halt 1200, egal was für ne Währung.
 
Kann man sagen was man will, aber LCDs werden nie den Kontrast von Plasmas erreichen. Plasmas sind den LCDs immer noch überlegen (Kontrast, Schaltgeschw. usw.), außer Stromverbrauch halt.
 
@OC-a-lot

ich glaube du hast noch nie nen guten rückpro besessen oder gesehen . . .

ich selber hab einen und der hat ein genauso und sogar besseres bild als viel andere mit ner röhre, plasma oder tft. und er hat noch einen entscheidenden vorteil gegenüber dem rest, er ist riesengroß. im vergleich zu den tft's oder plasmas in bezug zur bildgröße, qualität und preis/leistung unschlagbar.

man darf nicht den fehler machen sich an den geräten zu orientieren die in den mediamärkten dieser welt herumstehen, zum einen weil die geräte meist grottenschlecht eingestellt und zum großteil fast ausschließlich auslaufmodelle von thomson oder toshiba sind.
 
Das coole ist, dass dadurch (für kleine Geldbeutel) die Röhrenmonitore immer preiswerter werden. Mein nächster wird mit Sicherheit noch einmal eine Röhre.
 
ja damals gabs ja NUR Röhrenbildschirmem muss man bedenken...
LCDs haben sich halt noch nicht etabliert....
Man bekommt ja jetzt zb den Samsung für 1200 euro incl. versand (über 82cm diagonale, nich 70)

okay das sind 2400 Mark :rolleyes:
Warte ab wenn es keine Röhren/Rückprojektion mehr gibt, dann sind die Lcds auf den gleichen Preis-Level....

ich geb lieber 1200 für nen geilen grossen LCD fernseher aus, mit doppekter Lebensdauer zu nem Plasma, als 700 Euro für ne Grafikkarte, die nach 1 jahr 300 wert ist

stachelzelle schrieb:
@OC-a-lot

ich glaube du hast noch nie nen guten rückpro besessen oder gesehen . . .

ich selber hab einen und der hat ein genauso und sogar besseres bild als viel andere mit ner röhre, plasma oder tft. und er hat noch einen entscheidenden vorteil gegenüber dem rest, er ist riesengroß..

Doch doch gesehn schon, nur finde ich kommt die Verbesserung von Rückprojektion ein wenig spät, und nem verglich zu Röhren wollen wir ja mal nicht in erwägung ziehn bei den neuen Geräten....
Okay, wer einen Bildschirm mit 140 CM Bildschirmdiagonal braucht, braucht
1.ein grosses Wohnzimmer
2. mind. 3000 Euro (6000 Mark, wenn ihr schon ne auf Umrechnung aus seit) :D
das ist das 2,5fache des Samsung 82 cm TFT, was ein super BIld macht, und ich kenne das teil von meinem Bruder
 
Zuletzt bearbeitet:
@Stegozilla

Plasmas haben weitere Nachteile:

1. Sie flimmern, weil Leuchtstärke in einer Plasmaröhre nicht regelbar ist (entweder das Plasma leuchtet oder nicht), um dunklere Farben zu erreichen wird eine Röhre zwischendurch abgeschaltet, je länger bzw. öfter die Röhre in einem Intervall leuchtet desto heller und je seltener desto dunkler.

2. Die Plasmatechnik hat es bis heute nicht geschafft einen Pixelabstand von weniger als 0,6 mm hinzubekommen, die meisten Geräte dümpeln mit 0,8 mm herum, damit sind sie für mich und viele die gern scharf sehen erst ab fünf Meter Abstand aufwärts geeignet - es gibt Leute die haben diese fünf Meter zwischen Couch und TV-Monitor, ich hab sie nicht.

3. Bilder können sich genau wie bei Röhrengeräten einbrennen.

4. Die drei verschiedenfarbigen Plasmazellen eines Bildpunktes bei einem Plasma-Monitor altern unterschiedlich schnell, blau altert am schnellsten, das Bild bekommt nach einigen Jahren also einen Rotstich.

http://www.tomshardware.de/display/20050422/index.html
 
Zuletzt bearbeitet:
eben die geringe aufösung ist find ich schon ein hauptargument gegen plasma-tv
im vergleich zu röhren kommen die ganz gut weg, aber gegen lcds siehts nicht mehr so toll aus
da bald hdtv anrollt wär eine entsprechende auflösung auch pflicht bei einem teiren fernseher der an die 10jahre hält
 
Hmm, geht mir jetzt nicht so nahe, ich frage mich generell, wie man so viel Geld für einen Fernseher ausgeben kann... Teilweise sind das ja Unsummen, das kann man doch in einen TFT für den Computer viel besser investieren. :D
Mal ganz abgesehen davon, dass ich das Bild von den meisten LCD Fernsehern irgendwie nicth so doll finde, aber vielleicht liegt das ja auch an meinen Augen^^
 
Es geht hier nicht um den Plasmafernseher im speziellen, sondern eher um Toshibas Ausstieg u.a. aus dieser Technik.

Über Vor und Nachteile der jeweiligen Technologien gibt es im Cosumer Bereich interessante threads.

Gruß

olly3052
 
die haben das richtig erkannt dass dieser bereich von den andern herstellern überflutet wird mit geräten denn plasma , rückpro und röhrenfernseher werden bald abgelöst

was ich so mitbekommen haben wird toshiba bald (vielleicht sogar schon cebit 2006) die ersten SED displays vorstellen, die es dann auch zu kaufen geben wird .
und sich wie samsung warscheinlich auch schon für den 2007 geplanten beginn der massenproduktion von AM - OLED displays vorbereiten
 
Zurück
Oben