LBA = Total physical sectors? S.M.A.R.T. im Software-RAID

dreamdiver

Newbie
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Hallo,

ich würde gerne wissen, ob der Wert Total physical sectors das gleiche wie der LBA Wert ist.
Total physical sectors habe ich in Partition Magic in den Partition Infos angezeigt bekommen.

Nun habe ich zwei Seagate ST3500320SV. Garanteed Sectors ist mit 976.776.168 angegeben zu der Festplatte.

Nun hat die eine Festplatte aber LBA 976.771.055 (Ermittelt mit HDDScan).

Ich habe da Mal genauer nach geguckt, weil sich mein Raid dauernd verabschiedet und neu aufgebaut wird. Das ist ja nicht im Sinne der Datensicherheit sowas...

Daher habe ich nun die Vermutung das auf der Platte mit LBA 976.771.055 einige Sektoren defekt sind oder so.

Ich habe mir die FAQ angeschaut, aber da habe ich dazu nichts gefunden.

Kann man mit einer freien Software auch in einem RAID 1 beide Festplatten SMART Werte überwachen? Ich habe glaube ich ein Software RAID. Ich habe ein Intel RAID das im Mainboard integriert ist.

Ich habe gelesen einige RAID Controller können die SMART Werte überwachen, aber bei dem Intel RAID auf meinem Mainboard geht das scheinbar nicht.
Also wenn ich im laufenden Betrieb SMART Werte überprüfen will muss ich einen richtigen Controller haben richtig?

Ich hoffe mir kann jemand helfen.
MfG
dreamdiver
 

JensS.

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.436
Der RAID-Controller zwackt ein wenig Speicherplatz ab, um seine Array-Infos auf der Platte unterzubringen - das dürfte also schon richtig sein, dass die 4MB 'fehlen'.

Am Rande: Das ist ein Hardware-RAID, ein Soft-RAID arbeitet nicht 'in' einem Controller sondern im Betriebssystem, also zB die Spiegelung bei dynamischen Datenträgern unter Win wäre ein Soft-RAID.
 

dreamdiver

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Hallo,

achso ok. Das ist fürs Verständnis jetzt schonmal sehr hilfreich danke.

Ich habe leider dauernd Probleme mit meinem RAID. Das baut sich dauernd neu auf und meistens scheint es die eine Festplatte zu sein.

Ist es auch normal das beide Festplatten unterschiedliche Größen in Partition Magic haben?
Das ist nämlich auch bei mir der Fall und das wundert mich doch schon etwas.
Ich habe zwei Partitionen und bei einer Festplatte ist dann immer ein Rest der unformatiert in der Gegend rumhängt. Kann das auch die Probleme auslösen?

Gibt es dafür auch eine Erklärung?

MfG
dreamdiver
 
Zuletzt bearbeitet:

JensS.

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.436
Momentmal, was machst du?

Kriegst du die beiden Platten, die zusammen im RAID laufen einzeln angezeigt!? Oder woher hast du die Angabe der unterschiedlichen Größe? (Bei einem Hardware-RAID wird ja der Verbund gegenüber dem OS wie eine einzelne Festplatte dargestellt)
 

dreamdiver

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Ah guter Einwand. Ich hatte eine aus dem RAID genommen und dann verglichen. Ich weiß jetzt aber gar nicht mehr welche größer und welche kleiner war. Das werde ich nochmal checken, weil bei der im RAID ist ja bisschen Speicher für das RAID reserviert.
Ich hatte die aus dem RAID genimmen die das booten vom Rechner blockiert hat (als sie noch im RAID war).

Ich werde die Platte die dauernd aufmuckt nochmal platt machen und dann Mal schauen. Dann lasse ich das RAID sich wieder aufbauen und mache das gleiche mit der anderen Platte. Dann Mal weitersehen. Vielleicht sind die ja dann doch gleich groß.

Mich nervt halt nur das sich mein RAID dauernd verabschiedet. Und irgendwas muss dafür ja der Grund sein und so finde ich es leider nicht raus.

Schönen Abend noch.
Vielleicht mache ich das morgen Abend Mal. Heute habe ich nicht mehr so wirklich die Motivation an der Kiste rumzudoktorn.

Schönen Abend noch
MfG
dreamdiver
 

JensS.

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.436
Hast du die Möglichkeit, einfach mal alle Daten von dem RAID1 auf eine andere Festplatte zu schieben?
Ich würde jetzt einfach das gesamte Array plätten, bei beiden Platten den SMART-Status überprüfen und das dann neu anlegen - entweder stellt sich schon am SMART-Status heraus, dass eine Platte fehlerhaft ist oder wir können den Fehler auf den Controller eingrenzen.

Aber mal abwarten, vielleicht kommt noch jemand mit einer besseren Idee. :)
 

Antimon

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.614
Was für ein Raid Controller ist es denn? Denn meist liefert der Hersteller (sogar bei OnBoard Raids) Tools mit mit welchen sich der Plattenstatus überwachen lässt.
 

JensS.

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.436
Aus seinem ersten Beitrag lese ich, dass es ein ICHxR ist, dazu gehört dann der Matrix Storage Manager (oder mittlerweile die Rapid Storage Tools oder wie das hieß) - und da ist die SMART-Info dann nur "SMART-Status: Ok" soweit ich mich entsinnen kann...
 

dreamdiver

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Matrix Storage Manager stimmt.
Aber da sehe ich eigentlich keinerlei SMART Stati oder so.
Oder ich habe es bisher nur nicht gesehen? Kann ja auch sein. Übersichtlich ist ja was anderes...
Gruß
dreamdiver
 

JensS.

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.436
Ich habe auch schon länger nichts mehr damit gemacht, mein Windows 7 läuft ohne RAIDs, da reichen dann die AHCI-Treiber von Microsoft vollends aus.

Um den Status auszulesen nimm lieber Crystal Disk Info oder HD Tune solange sich die Platten nicht im RAID-Verbund befinden.

Was mir aber noch einfiel: Wovon bootest du? Wenn es von einer SATA-Platte ist: Was für ein Windows nutzt du?
XP hat ja keine AHCI-Treiber dabei, das gibt dann Probleme, wenn du den Controller auf AHCI umschaltest, wie es beim IDE-Modus aussieht, müsste man mal probieren.
 
Top