News Linux-Desktop-Umgebung E17 veröffentlicht Alpha-Version

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.349
#2
Für die Unwissenden:
Wo liegt hier jetzt der Unterschied zu den anderen Linux-Distributionen?

btw, ich habe zuerst die Bilder gesehen und nur "OsX" gedacht :D
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.440
#4
@Rickmer:
Hast doch die Bilder gesehen, also sollte doch alles klar sein? Oder fällt dir zwischen Screenshots von E17 und bspw. Gnome3 oder Unity wirklich kein unterschied auf?

EDIT:
Wo liegt hier jetzt der Unterschied zu den anderen Linux-Distributionen?
Das ist keine Linux Distribution, das ist ein Linux Desktop Environment!
 

lhinny

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
277
#6
Und noch eine neue Desktop-Umgebung, es gibt ja noch nicht genug für Linux... Was kann die jetzt besser als jede andere Linux-Desktop-Umgebung? Gibt es bei der Rechtstaste paar neue Einträge? Ist sie Ressourcen schonend? Ist sie Einfacher zu bedienen? Ist sie auf Touch ausgerichtet? Für mich sieht es momentan nach OSX mit teils extrem Altbacken wirkenden Buttons und Fensterrahmen.
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
8.571
#9
Ihr könnt E17 konfigurieren, wie ihr wollt. Wer zum ersten Mal in die E17 Einstellungsmenüs reinschaut, wird erst einmal erschlagen von gefühlt 50 Menüs mit je 50 Untermenüs. :p

Was das Besondere ist? Es ist verdammt ressourcenschonend und sieht trotzdem gut aus. Und es ist praktisch + durchdacht. Touch kann es auch, aber das interessiert mich weniger. Einziges Problem für mich: Die AMD Treiber stinken für 2D unter Linux.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.695
#10
Optisch kann man viel machen, mit relativ geringem Aufwand. Default sieht es natürlich nicht so toll aus. Das besondere ist halt dass es sehr wenig Ram verbraucht, selbst wenn man sich alles mit Widgets zu klatscht. Für Netbooks zb. ideal, oder wenn man einfach nur ein sehr schnell reagierendes System haben möchte und die Funktionalität von KDE zb. nicht braucht.




Ergänzung ()

Ja sehr, läuft auch noch auf einem rechner aus dem letzten Jahrtausend oder dem Raspberry Pi flüssig.

Ist sie Einfacher zu bedienen? Ist sie auf Touch ausgerichtet?
Es gibt einen Tablet Mode, ist schon ein älteres Video, dürfte nun noch besser laufen.

http://www.youtube.com/watch?v=JlOjW93LITE
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.429
#11
Und noch eine neue Desktop-Umgebung, es gibt ja noch nicht genug für Linux... Was kann die jetzt besser als jede andere Linux-Desktop-Umgebung? Gibt es bei der Rechtstaste paar neue Einträge? Ist sie Ressourcen schonend? Ist sie Einfacher zu bedienen? Ist sie auf Touch ausgerichtet? Für mich sieht es momentan nach OSX mit teils extrem Altbacken wirkenden Buttons und Fensterrahmen.
wie wär es mal damit die news zu lesen. da werden fast alle deiner fragen beantwortet.

im ürigen, WENN, dann sieht osx aus wie enlightment. das ist nämlich deultich älter ;)
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.786
#12
Bin ich der einzige, der das für einen hässlichen Mac OSX Clon hält?
Was sind die ganzen Grafiker bei Linux immer so Mac-affin?
Ich mag es eher schlicht... Gnome 2 weiter zu entwickeln hätte völlig ausgereicht als diese erneute Zersplitterung der UIs. Bei Windows nutze ich auch, nach wie vor den "klassisch"-Theme, da mich dieses Klicki-Bunti kirre macht.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.695
#13
Wenn du klassisches XP Look & Feel willstdann installier dir LXDE. Verstehe diese Rumheulerei nicht, ist doch gut dass es eine große Auswahl gibt. Dieses Dock = OSX Gelaber ist doch Schwachsinn. Da gibt es ganz andere Distros bzw. Desktop umgebungen die OSX wirklich nacheifern.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
919
#14
Das werde ich mir mal genauer angucken!
Einziges Problem für mich: Die AMD Treiber stinken für 2D unter Linux.
THIS!
Ich bin auch total genervt davon. Beim Nächsten Rechner wähle ich meine Grafikkarte danach aus, wie gut sie unter Linux läuft.

btw, ich habe zuerst die Bilder gesehen und nur "OsX" gedacht :D
Das mag daran liegen, daß sich Cupertino bei diversen Linux DEs kräftig bedient hat.
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.429
#15
Bin ich der einzige, der das für einen hässlichen Mac OSX Clon hält?
Was sind die ganzen Grafiker bei Linux immer so Mac-affin?
Ich mag es eher schlicht... Gnome 2 weiter zu entwickeln hätte völlig ausgereicht als diese erneute Zersplitterung der UIs. Bei Windows nutze ich auch, nach wie vor den "klassisch"-Theme, da mich dieses Klicki-Bunti kirre macht.
diesen look gab es da schon lange bevor es osx gab! niemand da hat von osx abgeschaut. wenn schon dann umgekehrt.

davon abgesehen kannst du enlightment ja anpassen und aussehen lassen wie du willst.
 

psych

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
42
#16
Bin ich der einzige, der das für einen hässlichen Mac OSX Clon hält?
Was sind die ganzen Grafiker bei Linux immer so Mac-affin?
Ich mag es eher schlicht... Gnome 2 weiter zu entwickeln hätte völlig ausgereicht als diese erneute Zersplitterung der UIs. Bei Windows nutze ich auch, nach wie vor den "klassisch"-Theme, da mich dieses Klicki-Bunti kirre macht.

Naja, wenn überhaupt ist OSX ein schöner Klon von Enlightenment.
 

Grundkurs

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.196
#17
Gerad mal auf Ubuntu installiert und ausprobiert: Monitor vom Notebook ging im Desktop nach 2 Sekunden IDLE immer aus. Nervig. Bei Helligkeits-Einstellungen eingestellt, dass der Monitor nicht ausgehen soll, hat sich trotzdem alle zwei Sekunden ausgeschaltet.
E 17 wieder deinstalliert. Das war ja mal ein kurzes Vergnügen. Bis in 9 Jahren, wenn E 18 rauskommt. Vielleicht klappts ja dann mit den Bildschirmeinstellungen.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.695
#18
Es gibt ja auch viele die der Ansicht sind Microsoft oder Apple hätte die grafische Desktop Oberfläche erfunden, dabei gibt es den X schon seit 1983^^ für Unix.

irgendwie hat sich in den 90ern eh alles gegenseitig beeinflusst, Steve Jobs Nexstep war vom ursprünglichen Macintosh inspiriert welcher selbst durch unix und X inspiriert wurde, Enlightment wurde von Nexstep inspieriert und MacOS wiederum von Enlightment und Nexstep.
 

Pelto

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.656
#19
JO aber die "Sieger" schreiben die Geschichte und am Ende hat alles Apple erfunden und wer's nicht glaubt wird verklagt^^

Aber man sieht gibt genug die es glauben ;)
 
Top