News Linux-Notebooks: Purism rüstet TPM nach und bietet deutsches Layout an

Rhoxx

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
581
#2
Sind die Preise der Ausstattung denn wirklich angemessen?
Außerdem: Was bringen einem die TPM-Module, insbesondere bei Linux? War es nicht MS und co., die diese propagiert haben?
 

Grundkurs

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.171
#3
https://puri.sm/shop/librem-15/
$1600 für ein 15 Zoll Notebook mit 120 GB SSD und 4 GB RAM?
Und dann nur 1 Jahr Garantie? 3 Jahre Garantie kosten 200$ extra...
Der i7-6500U ist nun auch nicht mehr der allerneuste...
....bei den salzigen Preisen bringt einem auch der kostenlose Versand nichts mehr :-P
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Anmeldeblödsinn

Gast
#4
Schließe mich der Frage an. Ausser Bitlocker unter Windows ist mir so kein Einsatzzweck für TPM bekannt. Kann man unter Linux damit auch seine Schlüssel für dm-crypt und Konsorten speichern?
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.924
#8
die bei Bestellung bis auf bis zu vier TByte aufgerüstet werden kann
Mit der Auslieferung der soeben eingetroffenen neuen Chargen mit TMP wird Mitte März begonnen.
Ist noch etwas früh. ;)

$1600 für ein 15 Zoll Notebook mit 120 GB SSD und 4 GB RAM?
Eigenentwicklung aus Crowdfunding ist immer teurer als von einem multinationalen Konzern, der in zweistelligen Millionenstückzahlen fertigen läßt.

Wenn es sogar Debian nicht auf die Liste der FSF geschafft hat, PureOS dagegen schon, möchte das schon was heißen.

-----

Mal im Auge behalten. Danke für den Artikel! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

gaelic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
484
#9
Der Preis über den sich viele aufregen schockt mich jetzt nicht wirklich. Nur die in die Zeit gekommene Hardware ist für mich persönlich ein NoGo.
 

coldBug

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
28
#11
Hier zahlt man fuer seine Privatsphaere halt was extra... Dafuer gibt es ein freies Coreboot als BIOS, Hardwareschalter, deaktiviertes Intel ME und Hardware die man noch tauschen kann, siehe Arbeitsspeicher...
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.726
#12
Wie steht es denn mit den "soft skills", also Sachen wie Display, Gehäuse, Tastatur und Touchpad? Wenn das Gerät der Business-Klasse zuzuordnen ist, wie etwa die Thinkpad T-Serie oder Dell's Latitude, dann ist der Preis noch einigermaßen nachvollziehbar, Hardware hin oder her. Aber wenn es eher auf Consumer-Niveau ist, dann ist er doch ziemlich happig...
 

gaelic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
484
#13
Wäre schön wenn irgendwann die Tastaturlayouts von DE die gleiche wie UK nur mit Sonderzeichen wäre.
Wie genau soll das gehen? Das sind mal mindestens 3 Tasten mehr (ä, ö und ü plus noch das ß). Warum nicht einfach das US (oder UK) Layout verwenden und die Umlaute mit Alt-Gr+a/o/u/s belegen? Hier meine xmodmap:

---
xmodmap -e 'keysym Alt_R = Mode_switch'
xmodmap -e 'keysym a = a A adiaeresis Adiaeresis'
xmodmap -e 'keysym o = o O odiaeresis Odiaeresis'
xmodmap -e 'keysym u = u U udiaeresis Udiaeresis'
xmodmap -e 'keysym s = s S ssharp U1E9E'
xmodmap -e 'keysym e = e E EuroSign cent'
---
 

Iapetos

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.682
#14
Wie steht es denn mit den "soft skills", also Sachen wie Display, Gehäuse, Tastatur und Touchpad? Wenn das Gerät der Business-Klasse zuzuordnen ist, wie etwa die Thinkpad T-Serie oder Dell's Latitude, dann ist der Preis noch einigermaßen nachvollziehbar, Hardware hin oder her. Aber wenn es eher auf Consumer-Niveau ist, dann ist er doch ziemlich happig...
Ein Test auf CB wäre wirklich schön, um das zu klären.

Den Preis sehe ich eher unkritisch. Ja, die Hardware ist zum Teil veraltet, aber was hat sich denn schon technologisch zwischen Skylake und Kaby Lake getan? Eher kosmetische Dinge... Die übrigen Eigenschaften, wie Coreboot und Hardware-Schalter für Mikrofon und WiFi finde ich allein bereits einen ordentlichen Aufpreis wert. Schließlich pflegt Purism sein Coreboot im Gegensatz zu den meisten anderen Herstellern, die ihr UEFI nie aktualisieren und damit gefährliche Sicherheitslücken hinterlassen.
 

linuxfan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
92
#16
Ich denke mal, angesichts des Aufschlages von sowohl Zoll als auch 19 % deutscher Mehrwertsteuer sind gesparte Versandkosten das weitaus geringere Übel?
 

hroessler

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.552
#17
Die meisten Kunden dürften nicht einmal wissen was TPM ist. Lügen haben eben doch kurze Beine...

greetz
hroessler
 

gaelic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
484
#18
Ja, die Hardware ist zum Teil veraltet, aber was hat sich denn schon technologisch zwischen Skylake und Kaby Lake getan? Eher kosmetische Dinge
Kaby-Lake R hat 4 Kerne bzw. 8 Threads; das ist eine wesentliche Verbesserung. Ebenfalls im Grafikbereich, nicht nur die allgemeine Performance, sondern die Unterstützung von h265.
Selbiges gilt für RavenRidge.

Und beide Systeme werden seit Spätsommer 2017 angeboten (ja, eher homöopatische Dosen), aber seit 2018 haben alle nenneswerte Hersteller Geräte zum Kaufen am Markt (entweder KB-R, RR oder beides)
 

mambokurt

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.711
#19
Die Notebooks von Tuxedo und Purism unterscheiden sich grundsätzlich durch die von Purism verbauten Mechanismen für Sicherheit und Wahrung der Privatspäre.
Was sind denn das so an Mechanismen außer TPM? TPM ist doch Bullshit, das hilft nur wenn jemand schon root hat oder physikalischen Zugriff auf den Rechner, und dann ist es auch egal ob man TPM hat oder nicht O.o Also wenn man das umsonst bekommt -> wegen mir. Aber ich würde jetzt nicht explizit Geld dafür ausgeben, nur um es zu haben.
 
Top