Mainboard + CPU mit IGP für XBMC

Falc410

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.222
Mein alter Intel C2D mit Geforce 9400 onboard hat sich gerade in Rauch aufgelöst, nun muss ich das Mainboard ersetzen, die restlichen Komponenten gehen noch. Also in der Theorie ist noch ein 3 Ghz Intel C2D Sockel 775 und 2GB DDR2 RAM verfügbar. Aber es gibt ja so gut wie keine 775er Board mehr, und noch viel seltener eins mit Onboard Grafikkarte.

Da XBMC ja nun Nvidia Karten sowie AMD Karten zur GPU dekodierung verwenden kann, reicht heutzutage ja auch schon eine sehr günstige CPU.
Ich kenne mich mit AMD im Moment gar nicht aus, aber welches Board mit welcher CPU könntet ihr mir empfehlen? Es muss nur für XBMC 1080p Content reichen, ansonsten sehr günstig sein und stromsparend wäre natürlich auch praktisch.

Würde eine Intel CPU mit HD3000 auch ausreichen?
 

Mastercheef

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.982
die HD3000 unterstützt kein DXVA zur Videodecodierung,

Muss eine AMD oder NVIDA sein soweit ich weis.
Ergänzung ()

theoretisch reicht ein AMD E-350 mit integrierte Grafikkarte.
Geringer verbrauch und XBMC läuft.

=> jedoch kommt solle hier Ende Q2 Anfang Q3 eine neuauflage der APU kommen.
 

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6.600

misu

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
971
Selbstverständlich unterstützen die Intel iGPUs DXVA. Alle, inklusive der Pentium/Celerons.
 

DIDO666

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
121
Kann dir nur den i3 3225 empfehlen mit der HD4000. Ist bei mir mit Mediaportal und XBMC am Start als TV und Streaming server und läuft Top. Dazu noch mit IMDisk ne schöne 4 GB Ramdisk basteln als Puffer etc und läuft...
 

heidi5

Ensign
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
246
Zuletzt bearbeitet:

Effe

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.276

Falc410

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.222
Ich bin immer noch skeptisch ob das Pi wirklich alles abspielen kann - auch Hi10 Content? Ich hätte lieber ein Board da ich ja auch Gehäuse, Fernbedienung usw noch habe.

Also den AMD E-350 habe ich mir notiert. Von Intel weiss ich halt nicht ob etwas unter der HD4000 reicht. Und die günstige CPU mit HD4000 kostet immer noch 110 Euro und dann fehlt mir noch das Board. Also HD4000 scheidet definitiv aus.

OS ist mir relativ egal, kann Windows oder Linux oder Openelec sein.
 

Mastercheef

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.982
ich habe den PI.

Habe aber Probleme beim abspielen sobald der PI im gehäuse verbaut ist. (Temperaturstau -> wenn du selbst hand anlegst lässt sichs aber in den Griff bekommen). Aber Hardware ist komplett am Limit bei hohen Bitraten!

Bezüglich DXVA und Intel war ich dann nicht mehr am aktuellen Stand der Dinge, anfangs gabs hier aber Probleme (Treiberseitig)
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.250
Ich würde nen FM2-Board + APU nehmen. Ist nicht teurer als ein Bobcat-System und die Leistung liegt deutlich darüber. Falls die Leistung nicht reicht, kann man dann auch problemlos aufrüsten, was bei Bobcat/Atom nicht der Fall ist....im IDLE sind alle heutigen Systeme stromsparend.
 

heidi5

Ensign
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
246
Der Intel Pentium G620 hat nicht mal eine HD 4000 und trotzdem läuft alles!
 

Scythe1988

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.553
habe mir jetzt ein günstiges fm2 board(50€) und einen a6 5400k(50€) geholt und läuft alles wunderbar :)
 
Y

ygbr

Gast
Kein Interesse für die OUYA (99$ im März 2013) - oder zu unbekannt? Ich versuchs noch mal:

- Tegra 3 Quad-Core Prozessor
- 1GB Arbeitsspeicher
- 8GB interner Flashspeicher
- HDMI Bildausgabe (mit bis zu 1080p HD) sowie Tonausgabe
- Ethernet-Anschluss
- WiFi 802.11 b/g/n
- Bluetooth LE 4.0
- USB 2.0
- Micro-USB
- kabelloser Controller

http://de.wikipedia.org/wiki/Ouya
 
Zuletzt bearbeitet:

PsychoPC

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
Top