Merkwürdig !? DDR2 Ram 533 schneller als 667

Getti

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1
Hallo ich bin neu hier und hoffe hier auf nette leute zu treffen die
ein bissl mehr ahnung haben als ich !

Gerade im Winter hab ich den netten Zeitvertreib mir günstig alte Computer Hardware zu beschaffen
und mir verschiedene Computersysteme zurecht zu basteln.

Dieses mal kam mir ein Msi 7236 945 neo3 Board mit Pentium D 945
in die Finger was mir etwas schwirigkeiten macht.
Zunächst erst mal die daten

MSI 7236 Neo 3 mit Intel 945 Chipsatz und Sockel 775
max. Cpu Fsb 1066 - max. Ram Takt 667 Mhz ( Ram Teiler nicht einstellbar ? ) und Dualchannel

Intel Pentium D 945 3,4 Ghz Fsb 200

DDR2Ram 2Gb Geil Ultra 800 MHz

So mein problem besteht darin :
Wenn ich im Bios den Ram auf 667Mhz stelle hab ich ein Ram teiler von3:5,Latenzen 44412 und bei z.b
Everest 05 eine Speichergeschwindigkeit von nur 4400 MB/s

Stellich nun im Bios den ram auf 533 Mhz hab ich n Ram teiler von 3:4,Latenzen 33310 und
eine Geschwindikeit von 5500 Mb/s

wie kann das sein ?
Ist die Ram Geschwindigkeit von max 667 bei dem Board von der verwendeten Cpu abhängig ?
Müsste nicht bei einer einstellung von 667 der Speicher am schnellsten sein ?
Wie hoch müsste Durchschnittlich die Speichergeschwindigkeit bei DDR2 667 und Dualchannel
sein


Mfg getti
 

3murmeln

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
738
Das Problem ist, dass es zwischen Ram und CPU kein Cache gibt.
Immer wenn Ram-Taktung und CPU-FSB nicht im Verhältnis ein ganzes Vielfaches sind, bringt das mehr an RAM-Takt fast garnichts.

Bei FSB 1066 und RAM-Takt 533 ist z.B. das Verhältnis genau 2:1 - ideal.
Bei 1066 zu 667 ist das Verhältnis irgendetwas krummes.Das Mehr an Ram-Takt geht einfach verloren, denn wenn das RAM gerade Daten bereitstellen könnte, ist leider der CPU-FSB gerade nicht dran und somit muss das RAM auf den nächsten FSB-Takt warten...
 

mwh.re

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
506
Ist ein gutes Beispiel dafür, dass die reale Speichergeschwindigkeit (Speicherdurchsatz) nicht nur von der RAM-Geschwindigkeit, sondern auch von den RAM-Latenzen abhängig ist:

2 x CL4 = 8; 8 : 0,667 GHz = 11,99403 ns (Zugriffszeit des Speichers)

2 x CL3 = 6; 6 : 0,533 GHz = 11,25703565 ns
 
Top