Microsoft und Systembuilder

ScoutX

Captain
Dabei seit
März 2003
Beiträge
3.833
Moin,

Hab mir die Microsoft-Site zwar durchgelesen, aber die Systembuilderversion hab ich immer noch nicht durschaut: Ist man als Otto-Normal-Verbraucher berechtigt diese Version zu erwerben, z.b. bei Alternate oder muß man irgendeine Händlerlizenz haben, wie es bei Microsoft steht ?!

Außerdem scheint man ja auch nicht berächtigt zu sein Microsoft Updates von deren Seite zu laden (muß man ja auch nicht), aber andere Sites sagen was anderes?

Bitte um Aufklärung: schon eine Stange Geld eine Vollversion zu kaufen anstatt Systembuilder?
 
Zuletzt bearbeitet:

bezaett

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
68
Hi,

Also ich bin nicht ganz sicher wie das von Microsoft vorgesehen ist mit der Systembuilder Version. Sie sollte glaube ich für Hersteller von Rechersystemen sein, um ein Betriebssystem mit anbieten zu können.
Die Händler, die ich besucht habe, haben mir allerdings solch eine Version in Verbindung mit einem _Stück_ Hardware verkauft. Für WinXP Home musste ich eine Soundkarte nehmen, für WinXP Prof. eine Festplatte.
Ich glaube, sie dürfen es in jedem Fall nicht einfach solo verkaufen. ;) Verhandlungssache.

Cheers
 

blümli

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
5.267
Du kannst Systembuilder-Versionen einzeln kaufen. Es gab vor langer Zeit ein Urteil gegen Microsoft, nachdem die Software auch ohne Hardware verkauft werden darf.

Ich selbst habe eine solche Systembuiler-Version von Windows XP Home.

Händler die darauf bestehen einen Windowsversion nur mit Hardware verkaufen zu wollen sind in meinen Augen schwarze Schafe, das sollte keine Verhandlungssache sein.

Im Übrigen sind auch diese Versionen zum Update voll berechtigt und in keiner Weise sonst eingeschränkt. Die einzigen Unterschiede sind das fehlende Handbuch, fehlende Verpackung und dass man keinen kostenlosen Support von Microsoft erwarten kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

lalas

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.280
genau, also erwerben darf man solche software. der einzige der sich damit "unbeliebt" macht ist der händler. der händler geht dabei natürlich das risiko ein nicht mehr beliefert zu werden (zumindest von microsoft).
 
Top