News Mobilfunkausbau: Vor allem Telefónica scheitert an LTE-Auflagen

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.171

dakR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
428

Termy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.194
Wundert mich jetzt nicht, dass der Verein das nicht gebacken bekommt. Ich hab echt viel schlechten Service und inkompetente/dreiste Mitarbeiter erlebt, aber O2 hat da mit WEITEM Abstand die Krone...

Dass bei solchen Sachen aber 100k€ das Maximum sind ist wirklich lächerlich - bei einem Gewinn nach Steuern von 3Mrd € in 2018 ist das für die n Verlust von 20 Minuten! Und ich wäre nicht wirklich verwundert, wenn man das ganze noch irgendwie steuerlich geschickt verpacken kann :rolleyes:
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.758
Tja ist halt o2, schlecht ausgebaut und dauernd überlastet. Überrascht mich gar nicht.
Mit Telekomsimkarte als Zweitsim im Dualsimhandy durchaus brauchbar, als alleinige Hauptkarte jedoch nicht.
So eine Kombination aus 3€ o2 Allnetflat + Telekomdatenkarte ist preis/leistungstechnisch ideal.
 

Zer0DEV

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
195
Die Zahlen kommen von den Netzbetreibern und werden von der Bundesnetzagentur veröffentlicht.
Finde den Fehler...

Ich kenne ausreichend Beispiele wo Vodafone und Telekom genauso wenig gemacht haben wie O2. Ländlichere Gegenden ja, aber nicht so ländlich das da fast keiner wohnt.

Repräsentativ ist das was die BNetzA da publiziert absolut gar nicht, da es weder geprüft wurde noch durch die BNetzA überprüfbar ist!


Statistiken sind wie Laternenmasten für Betrunkene. Sie dienen weniger der Erleuchtung, sondern eher zur Festigung des eigenen Standpunkts!
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.457
Die können nach der aktuellen Rechtslage bis zu 100.000 Euro betragen.
Ich hoffe, das sind 100.000 Euro pro Tag, bis die Auflagen erfuellt werden. Der Betrag ist einfach nur ein Witz. Das es in keinem Verhaeltniss steht muss einem doch bewusst sein, wenn die Frequenzen fuer 4Mrd versteigert wurden.
2022, wenn die 5G Auflagen wieder nicht erfuellt werden, zahlt man dann wieder so ein Taschengeld?

Die Geldstrafe hebt aber nicht die Verpflichtung auf die Investitionen bzw. den Ausbau trotzdem noch durchzuführen.... :rolleyes:
Eine einzige Funkanlage kostet laut Golem.de 170.000 Euro LINK. Da alle Jubeljahre eine so geringe Strafe zu zahlen rechnet sich. Die Wartungskosten fuer die fehlenden Antennen werden um ein zehnfaches hoeher liegen.
 

dunkelbunter

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.136
"Überraschung"
 

dakR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
428
schon immer mein reden. Fahrt mal mit dem ICE von Berlin nach Hamburg. da habt ihr hauptsächlich mit der Telekom den besten Empfang. Mit Vodafone geht so und O2 fast 0.

Von wegen 100% Abdeckung an Zug und Autobahnlinien.
Fahr die Strecke ab und zu, halte mich da aber im WiFi des ICE auf, telefonieren hatte ich eigentlich noch keine Probleme mit, da brauche ich aber auch nicht unbedingt LTE bzw. VoLTE
 

Tidus2007

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.596
Bei der Strafe lohnt es sich auch nicht auszubauen. Nichts tun ist wie so oft günstiger^^
 

(-_-)

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.813
Das ist wie Geldstrafen von 10€ auf Diebstahl und Betrug 🤦‍♂️
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.181
Lächerlich. Bei 100k Euro Geldstrafe können würde ich auch nichts ausbauen.
Die richtige Konsequenz wäre entweder 100k Euro Geldstrafe pro Tag für jedes 1% Versäumnis oder der Entzug der Lizenz.

Interessant wäre auch wie die an Autobahnen und Bahnschienen messen.
Zumindest im Zug halte ich 50% für realistischer als >90%.
98% klingt nach ner Messung mit Richtfunkantenne auf 20 Metern Höhe.

@Hucken: Quer durch Deutschland heißt vermutlich du bist primär die Hauptstrecken gefahren (also da wo Fernverkehr existiert) und nicht die 50km, die die Bimelbahn in der Pampa zurücklegt (die prozentual natürlich viel mehr Strecke ausmachen als die ICE-Trassen).
 

Xechon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
469
Bin seit VIAG Interkom-Zeiten bei O2 und ja, O2 hat außerhalb von Städten das schlechteste Netz aber 13€ für Allnet-Flat + 20 GB mit einer kostenlosen Multi-SIM sowie 20€ für VDSL 50k ist leider Gottes derzeit unschlagbar für mich.

Dank mittlerweile immer mehr Hot Spots bin ich halt auch nicht mehr so aufs Funknetz von O2 angewiesen...
 
Top