Nach E8400 Einbau geht PC nach kurzer Zeit wieder aus!

Virusboul

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
16
Hi,

hab mich grad angemeldet, weil ich auf Hilfe hoffe. Hab heute meinen neuen
E8400 bekommen. Hab ihn wie immer eingebaut. Meine neue Graka hab ich au gleich reingehauen. Dann gings los. Graka Treiber wurden installiert un mitten drin geht der pc einfach aus. Wenn ich ihn jetzt wieder starte, kommt er nur soweit wie Vista bootet.
Also ma ne andere Festplatte genommen mit den richtigen Treibern un XP, da kommt er bis ins Xp un dann is wieder schluss. Der pc geht einfach aus. Also hab ich die CPU ausgebaut und bei einen PC eingebaut der bis auf die Graka identisch zu meinem ist(XP). DA hat alles super geklappt, nicht ein Fehler!
Woran kann das liegen?? Ich bitte um schnelle Hilfe, sonst flipp ich noch aus, solange auf die neue CPU gewartet un jetzt geht nix. Vorher hatte ich ne E6750.

Danke schonma!

Mein SYSTEM:

Vista
Grainward 8800Gt
Samsung 500GB
GiBy P35-DS3
Intel E8400
2Gb RAM
 

Virusboul

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
16
Biosupadte kann ich net machen, da ich net ins OS komme. Das Mainboard is aber grad ma 1 Monat alt. Im abgesicherten Modus gehts auch nicht. Un das Os is das gleiche wie beim meinem alten Prozessor.
Also hab ich die CPU ausgebaut und bei einen PC eingebaut der bis auf die Graka identisch zu meinem ist(XP). DA hat alles super geklappt, nicht ein Fehler!
 

XamBonX

Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
2.095
Gleiches Problem bei mir, damals mit meinem e6600. War das Netzteil. Kaputte Leistung auf einer Schiene.
 

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Seit wann muss man denn ins OS, um ein BIOS-Update zu machen? :D
Schau doch mal im BIOS, welche Version du hast.

Wenn's damit auch nicht geht, solltest du vielleicht das OS neu installieren. Das hilft in den meisten Fällen, wenn Fehler durch den Tausch von Hardwarekomponenten auftreten.

@edit
Liegt wahrscheinlich am BIOS. Der E8400 wird erst mit dem F12 unterstützt und ich bezweifle, dass dein Board damit ausgeliefert wurde.
http://www.gigabyte.de/Support/Motherboard/CPUSupport_Model.aspx?ProductID=2578
 
Zuletzt bearbeitet:

Virusboul

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
16
Jop, der Kühler war richtig drauf. Die Temperatur lag bei 32° mit dem billig Ding von Intel. Ich besorg mir morgen mal nen neues Netzteil un berichte dann, ob es wieder geht. btw das Bios is das top aktuellste, daran kann es also nicht liegen.

Schonmal THX un ma schaun obs mitm neuen Netzteil geht, ich dachte ich müßte schon das Mainboard umtauschen:evillol:
 

Virusboul

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
16
So hab heute ein anderes Netzteil ausprobiert. Geht immernoch nicht. Als nächstes steht dann wohl eine völlige Neuinstallation an. Könnte das Problem auch durchs Mainboard verursacht wordens ein?? Hab eben versucht von na Xp CD zu booten. Er greift auf die CD zu un aufm Bildschirm steht: "Boot from CD/DVD:"(höre aber nicht, dass das Laufwerk hochdreht) aber dann passiert nix mehr. ich kann warten bis ich grau werde, aber die CD bootet nicht.

Ich würde jetzt als nächstes wie gesagt auf das mainboard Tippen.
 

engling60

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
207
nach cpu wechsel cmos- clear machen.biosupdate geht doch mit q-flash.
 

killingspree

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
561
Bei meinem ASUS P5K-E scheint es ein Kaltstart Bug zu sein. Hab das neueste Bios drauf und wenn ich den PC einschalte fährt er kurz hoch , ist dann sofort wieder leise -> aus und fährt kurz darauf nochmal hoch aber dann richtig!
 
L

Limp0r

Gast
wie engling 60 schrieb mal mit einem Cmos reset probieren Anleitung findest du im Motherboard Handbuch , aber achtung steck den Jumpel wieder auf die 2 alten Pins zurück sonst qualmt dir dein Mainboard um die Ohren und dann kannstes in die Tonne kloppen.
 

Virusboul

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
16
So ich hab nen Cmos reset gemacht und nen update. Jetzt kann ich wenigstens wieder von na CD booten. Als nächstes würde ich ja natürlich gerne Vista installieren, nur mein Bruder is aufm Ego-Tripp un möchte mir die DVD nicht leihen(Hier nochmal nen Gruß an Onkel-Achmet, so heißt er nämlich. Das is Interputpatäres Kleinkindverhalten, aber das kann auch ich nicht ändern)

Falls ich Vista irgendwo bekommen sollte und es installieren kann, werde ich euch natürlich sagen, ob es geklappt hat!
 

Virusboul

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
16
So, ich dahte ich hätte es geschafft. War mitten in der Vista Installation als der Pc wieder einfach ohne Vorwarnung ausging. Bis dahin hat er sich absolut normal verhalten. Ich kann mir jetzt au net mehr helfen. Am Montag werde ich dann das Mainboard zurück an Alternate schicken als "Defekt". Ma schaun was Gigabyte dazu sagt.Da bis Montag ja noch etwa zeit ist, bin ich für alle Vorschläge offen, was ich noch ausprobieren kann!!!
 

Virusboul

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
16
Bios hab ich auf die Standard Einstellungen gestellt. CPU,DVD,HDD wird alles richtig erkannt.
Die Zeitpunkte des Abbruchs der Installation bei Vista sind unterschiedlich. Beim 1. Absturz war ich schon bei der Installation bei Schritt 2. Bei den folgenden is der PC dann noch früher abgestürzt.
Könnte ein erneutes formatieren der Festplatte an einem Fremdpc vll. helfen?
 

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Hast du den RAM schon mal mit Memtest überprüft?

Nach Möglichkeit sollten alle nicht benötigten Geräte im BIOS deaktiviert werden. Außerdem solltest du RAM-Spannung und Timings manuell konfigurieren und evtl. aktivierte Optionen zur automatischen Übertaktung abstellen.

@edit
Ansonsten könntest du es auch noch mit XP probieren. Wenn das funktioniert, ist es ein Vista Problem.

@edit2
Bei der Installation den neuesten SATA-Treiber eingebunden?
 

Virusboul

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
16
Muss ich für nen Ram Test in ein OS?, hab nämlich keinen anderen PC mit dem ich den RAM testen könnte.
Xp hab ich auch schonmal probiert, mitten beim Installieren tritt dann der Fehler auf, das bestimmte Daten nicht gefunden wurden.
Wo kann ich bei na Vista Installation SATA-Treiber einbinden?
 

Virusboul

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
16
Was ich noch vergessen hatte, wo bekomme ich die Daten für eine RAM konfiguration her?

thx
 
Top