Neue 6900 XT

n0ti

Lt. Commander
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
1.027
1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
(Bitte tatsächlich hier auflisten und nicht auf Signatur verweisen, da diese von einigen nicht gesehen wird und Hardware sich ändert)
  • Prozessor (CPU): Ryzen 7 5800X
  • Arbeitsspeicher (RAM): Patriot Viper Steel 2x 16GB DDR4-3600 1.35
  • Mainboard: Gigabyte X570 I Aorus Pro WiFi
  • Netzteil: Corsair SF750 Platinum
  • Gehäuse: Cooler Master NR200P
  • Grafikkarte: AMD RX 6900 XT - Ref Design (Neu)
  • HDD / SSD: WD Black 1TB SN750 Nvme
  • Weitere Hardware, die offensichtlich mit dem Problem zu tun hat(Monitormodell, Kühlung usw.):

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden (zusätzliche Bilder könnten z. B. hilfreich sein):

Hallo Leute, habe gestern eine neue 6900 xt im red-Design bekommen, nach Problemen mit bios von meinem x570i aorus pro wifi, läuft die Kiste erstmal, nun habe ich das Problem das der 3d Mark Belastungstest sporadisch einfach abbricht? Liegt das evtl am Treiber ?

rdr2, witcher 3, liefen problemlos 6h durch.


Hatte am Anfang extrem Probleme überhaupt das MB zu starten, , und direkt nach Einbau ist beim Grafiktest bildschirm ausgegangen. Erst komplettes neues bios mit QFlash und Stick hat geholfen.
 
  • alle Temperaturen im grünen Bereich?
  • hast Du die 6900XT mit zwei einzelnen PCIe-Kabeln vom NT angeschlossen oder nutzt Du 2 Anschlüsse an einem Kabelstrang?
  • bricht nur 3D Mark ab (also Crash to Desktop) oder passiert noch was (Neustart, Black-Screen, Fehlermeldung vom AMD Treiber, etc.)?
  • irgendwas übertaktet?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SaPa
- Hast du die Treiber der alten GPU mit DDU vorher sauber deinstalliert?
 
mit handy fotos machen und hochladen,
wie ist das netzteil verkabelt im detail
 
Hallo,

zunächst Glückwunsch zur Karte, ich habe "nur" eine 6800 für meine Geduld erhalten.
Dann bin ich der Meinung höre auf Benchmark zu spielen, denn wenn deine Spiele laufen und du damit zufrieden bist hast du erstmal gar kein Problem.

Es könnte ein Problem in der Software von 3d Mark sein, oder dein nicht genannter Treiber, vielleicht muss dein nicht genantes Betriebssystem mal neu aufgesetzt werden.

Ein wenig Sorge macht mir dein Netzteil, denn unter geizhals.de bei dem Artikle lese ich :

Corsair Austauschprogramm für Netzteile der SF Serie, die zwischen Oktober 2019 und März 2020 produziert wurden (Seriennummern zwischen 194448xx und 201148xx). Betroffene Netzteile weisen unter bestimmten Bedingungen eine erhöhte Ausfallsrate vor. Weitere Information: SF Series Voluntary Product Replacement

Egal ob das Netzteil betroffen oder nicht, mein Vertrauen wäre erstmal bei dem Hersteller erschüttert und ich kauf mir was Neues.

Viel Spass mit der Karte und weiterhin bei deinem Hobby.

LG
SaPa
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sanjuro, Alexander2 und AlanK
Solange nur der Benchmarkt abschmiert (den man ja nicht spielen kann) und die sonstigen Werte wie Temperaturen, Spannungen und Belastungen im erwartbaren Rahmen sind, deinstalliere doch einfach den Benchmark und sei froh.

Eine neue Graka nur weil ein Benchmark abschmiert ist gerade doch etwas zu teuer :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sanjuro und SaPa
nordic_pegasus schrieb:
  • alle Temperaturen im grünen Bereich?
  • hast Du die 6900XT mit zwei einzelnen PCIe-Kabeln vom NT angeschlossen oder nutzt Du 2 Anschlüsse an einem Kabelstrang?
  • bricht nur 3D Mark ab (also Crash to Desktop) oder passiert noch was (Neustart, Black-Screen, Fehlermeldung vom AMD Treiber, etc.)?
  • irgendwas übertaktet?
Hallo, es ist nicht übertaktet, System ist neu aufgesetzt und läuft soweit ohne Probleme, bis auf 3d Mark, sonst keine Abbrüche oder blackscreens, das Netzteil ist neu und hat angeblich nicht dieses Problem, 3d Mark bricht einfach ab, als wenn ich es selber abgebrochen habe, dann kommt halt die Meldung unbekannter Fehler.

mal noch ne andere Frage was meint ihr 570x oder b550i ?

könnte sehr günstig an einem b550i aorus ax kommen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SaPa
SaPa schrieb:
Ein wenig Sorge macht mir dein Netzteil, denn unter geizhals.de bei dem Artikle lese ich :

Corsair Austauschprogramm für Netzteile der SF Serie, die zwischen Oktober 2019 und März 2020 produziert wurden (Seriennummern zwischen 194448xx und 201148xx). Betroffene Netzteile weisen unter bestimmten Bedingungen eine erhöhte Ausfallsrate vor. Weitere Information: SF Series Voluntary Product Replacement

Egal ob das Netzteil betroffen oder nicht, mein Vertrauen wäre erstmal bei dem Hersteller erschüttert und ich kauf mir was Neues.
Handelst du so konsequent bei jedem Hersteller, der eine Rückrufaktion startet? Dann kannst du irgendwann nichts mehr von etablierten Firmen kaufen...
Andere sehen es ja positiv, wenn Rückrufaktionen gestartet werden und der Hersteller proaktiv vorgeht, andere schreiben so eine Grütze.

Das Netzteil des TE ist im SFX-Formfaktor quasi alternativlos!

@n0ti habe auch schon von anderen gehört, das bei denen nur Time Spy zickig ist.
 
Dann vermute ich es liegt an 3d Mark in Verbindung mit der auf dem Markt neuen Karte.
Schau doch mal dort in den Foren, vielleicht haben auch andere das "Problem".

Mit meiner Karte spielt sich 3d Markt ganz gut, möchtest du "tauschen", ich zahl aber nix dazu:D

@Selas Ja, ich bin ein sehr zuverlässiger und konsequenter Mensch!
Besitze jedoch viele andere Dinge dieses Herstellers seit November 2020, doch tut das hier nicht zur Sache!

LG
SaPa
 
Wenn interessieren schon irgendwelche Benchmarks, solange die Games nicht abschmieren ist alles gut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Alexander2, Volvo480, Captain Mumpitz und 2 andere
mal noch ne andere Frage was meint ihr 570x oder b550i ?

könnte sehr günstig an einem b550i aorus ax kommen
 
Könnte dies nicht wieder der "Klassiker" bei AMD-Grafikkarten sein?
Ein verwendetes Netzteil ist für die Last von 750W ausgelegt, insbesondere die verbauten Schutzschaltungen gegen Überlastung.
Für die verwendete Grafikkarte wird ein Netzteil mit mindestens 850W empfohlen.
Ähnliche Probleme traten doch schon reihenweise bei der Vega-Generation von AMD auf, auffällig häufig bei den Anwendern, wo die Netzteilleistung zu knapp oder zu klein gewählt war. Hier sorgten Lastspitzen dafür, dass der PC sich unter Last abschaltete, der Fall könnte hier ähnlich liegen.
 
Vitali.Metzger schrieb:
Wenn interessieren schon irgendwelche Benchmarks, solange die Games nicht abschmieren ist alles gut.
Das hier ist DER Satz dieses Threads.
3DMark interessiert im Endeffekt nicht. ist das System gamestable in diversen Szenarien, auch über Stunden hinweg? Dann ist alles gut. Wenn nicht, dann darf man sich Gedanken machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SaPa
n0ti schrieb:
Hallo, es ist nicht übertaktet, System ist neu aufgesetzt und läuft soweit ohne Probleme, bis auf 3d Mark, sonst keine Abbrüche oder blackscreens, das Netzteil ist neu und hat angeblich nicht dieses Problem, 3d Mark bricht einfach ab, als wenn ich es selber abgebrochen habe, dann kommt halt die Meldung unbekannter Fehler.

mal noch ne andere Frage was meint ihr 570x oder b550i ?

könnte sehr günstig an einem b550i aorus ax kommen
Ich habe das gleiche Board wie Du und noch nie Probleme damit gehabt. Habe selber eine 6800 XT im Einsatz.

Benchmarks ingnoriere ich, so lange die Spiele wie erwartet laufen.

Das einzige, was bei dem Board manchmal nervt, sind die USB Ports die nicht initialisieren unter Windows. Mag derzeit aber auch am Maustreiber der Razer 8K liegen, aber wer weiß.

Das Board sollte kein Problem sein. Letztes BIOS Update F33 gemacht vom 1.6.?
 
n0ti schrieb:
...
Hatte am Anfang extrem Probleme überhaupt das MB zu starten, , und direkt nach Einbau ist beim Grafiktest bildschirm ausgegangen. Erst komplettes neues bios mit QFlash und Stick hat geholfen.

Welche UEFI Version hast du nun drauf F33? Wenn nicht, ziehe die bitte nach. F33 ist grad vor ein paar tagen aus der Beta-Phase gekommen.

Das 750W Netzteil sollte reichen. Du musst bitte nur sicherstellen, dass du eine Version bekommen hast, die nicht vom Rückruf betroffen ist.
 
Darkling71 schrieb:
Könnte dies nicht wieder der "Klassiker" bei AMD-Grafikkarten sein?
Ein verwendetes Netzteil ist für die Last von 750W ausgelegt, insbesondere die verbauten Schutzschaltungen gegen Überlastung.
Nein. Erstens verbraucht das Gesamtsystem nicht einmal annähernd so viel und zweitens existieren neben der "Gesamtlast" auch so Zahlen wie maximale Stützlast und maximale Ampere auf der 12V-Schiene.

Ein technisch schlechtes 850W oder 1000W Netzteil gewinnt dir da auch keinen Blumentopf.
 
@Darkling71
Hab auch eine 6900xt an einem Straight Power 11 750w hängen und hab keinerlei Probleme, zumal mein NT auch Lastspitzen bis 990w abfangen kann. Das hier verwende Corsair NT ist mindestens genau so gut, wenn nicht sogar noch besser.
 
SaPa schrieb:
Egal ob das Netzteil betroffen oder nicht, mein Vertrauen wäre erstmal bei dem Hersteller erschüttert und ich kauf mir was Neues.
du bist mit dieser aussage dann fußgänger oder?
JEDER autohersteller hat rückrufaktionen. bei einem BMW eines freundes sogar im Februar 2021 durchgeführt für ein fahrzeug aus 2008. es könnte der stecker vom gebläse durchschmoren und dadurch unter blöden umständen der wagten feuer fangen.

ach und essen tust auch nix mehr oder? man hört doch immer wieder das große discounter gewisse nahrungsmittel zurückrufen weil es unter umständen eine verunreinigung/kontraminierung gegeben haben könnte.

@Darkling71
das mit dem "mindestens 850w" kann ich nicht bestätigen. meine 6900xt nitro+ mit nur werks OC rennt mit einem seasonic prime titanium 750w ohne probleme unter schwersten vorraussetzungen in ultra und uhd.
gibt hier im forum übrigens viele die bestätigen das die 6900xt auch gut mit einem echten marken NT (BQ, Enermax, Seasonic) mit nur 750 watt gut rennt.
 
Moin,
klinke mich hier mal ein.
Habe ein ähnliches Problem mit der gleichen Karte, jedoch tritt bei mir das Problem erst auf, wenn ich die Karte undervolte. Ab 1120 mV läuft 3D Mark nicht mehr durch. Mit 1150mV jedoch schon. Alle paar Tage kommt es mal zu einem Freeze auch in den Spielen (bei UV), Rechner bootet dann neu.
Netzteil ist bei mir dieses hier:
https://geizhals.de/corsair-rm-series-rm750-2019-cp-9020195-eu-a2066475.html
Sollte ich wohl doch mal upgraden...
Rest vom System siehe Signatur.
 
Eine 6900XT schluckt rund 300w - selbst ein gutes 600w NT würde da für den Betrieb reichen solange man nicht noch mit OC usw. übertreibt.

1622977780717.png


Das einfach noch so angemerkt.
Bei einem alten, einem defekten oder einem qualitativ miesen NT kann das anders aussehen. Das SF750 ist hier aber nicht das Problem.
Ergänzung ()

mikag schrieb:
jedoch tritt bei mir das Problem erst auf, wenn ich die Karte undervolte.
..dann undervolte sie nicht?
Jede Karte reagiert anders auf UV und OC. Manche Chips können es wegstecken, andere nicht. So simpel ist's.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Alexander2
Zurück
Oben