News Neue Produkte bei Kabel Deutschland

Christoph

Lustsklave der Frauen
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Kabel Deutschland (KDG) erweitert seine Angebotspalette für Breitband-Internet und Telefonie über das Fernsehkabel und führt ab 4. Dezember 2006 Messaging- und Webhosting-Produkte ein, die zu allen Internet- und Telefon-Produkten von KDG hinzubuchbar sind.

Zur News: Neue Produkte bei Kabel Deutschland
 

p1n0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
381
Question: wieviel kostet ne 3Mbit Flatrate bei Kabel Deutschland & ist da Fastpath schon freigeschalten?
 

TeKKno

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.423
Schau doch auf der Homepage von Kabel Deutschland, da findeste alle Infos. :-) Die Pingzeiten bei Kabel sind schon von Haus aus sehr gut.
 

Asghan

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.721
In vielen Städten können Sie über TV-Kabel im Internet surfen - mit einer Downloadgeschwindigkeit von bis zu 10.200 kbit/s, ganz ohne Telefonkosten



das is der witz..

ich wohn in BW, bei uns gehts schon bis 25Mbit...

pingzeiten sind echt super, selbst bei vollem up und download!
 
M

Machete

Gast
Hallo, bin seit kurzem auch dort und kann mich nicht beschweren. Allerdings hab ich nun häufiger das problem, dass internetseiten beim ersten aufrufen nicht immer gleich geladen werden. Es hat sich zu vorher auch nur das modem geändert alles andere ist gleich geblieben. Woran kann es nur liegen?

Sonst echt klasse verein, hat alles super schnell und unkompliziert geklappt und die erweiterung der produktpallette kann ich nur begrüßen.
 

BigChiller

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
641
Ist es in Amerika nicht irgendwie so, dass da schon längst Kabel verwendet werden, die für Strom, Telekommunikation und Fersehen auf einmal zuständig sind?
 

NeoTiger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
409
@2

Fastpath ist ein DSL-Merkmal - und bezeichnet eigentlich ein deaktiviertes Feature zur besseren Fehlerbereinigung, was sich die Telekom von ihren DAU-Kunden extra bezahlen lässt - was die Konkurrenz von vorneherein nie eingeschaltet hatte. Dass ist so als ob ein Autohersteller einfach die Stoßdämpfer in seinem Auto weglässt und es mit 2000 Euro Aufschlag verkauft - wegen "sportlicherem Fahrgefühl".

Kabel BW nutzt das TV-Breitbandkabel. Da gibt es das nicht. Weil es im Gegensatz zur DSL-Kupferader voll abgeschirmt und damit viel weniger störanfällig ist.
 

Asghan

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.721
@7

Telefon, TV und Internet auf einem Kabel ja (gibts hier mitlerweile auch.. www.kabelbw.de), aber selbst in USA kommt Strom noch über ein anderes Kabel...
 

NeoTiger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
409
@7

Ja, und außerdem haben sie da schon fliegende Autos.

Quatsch! Die Amis sind von ihrer Netzinfrastruktur sogar wesentlich schlechter dran als wir Deutschen, da ihre Kupferadern elend lang und von mieser Qualität sind (wenigstens das war ein Vorteil einer späten Privatisierung: die Bundespost hatte damals keinen Anlass an allen Ecken und Enden zu sparen). So war selbst in Prä-DSL Zeiten ISDN dort drüben ein Luxus für einige besser betuchte.

Die Amis haben allerdings viel früher ihr TV-Kabelnetz privatisiert und damit eine wesentlich frühere Erweiterung auf Internet-per-Kabel vollzogen, denn die Kabelnetzbetreiber hatten ja von den Telcos wegen der schlechten Qualität der Kupferadern keine DSL-Konkurrenz zu fürchten - während bis zum Verkauf der Netze hierzulande die Telekom ja zwei Produkte gehabt hätte, die sich gegenseitig Konkurrenz gemacht hätten.

In Amerika ist daher Internet-per-TV-Kabel der Breitband-Standard, während es hierzulande eher DSL ist. Beide Techniken haben ihre Vor- und Nachteile. Das TV-Kabel ist zwar leistungsfähiger, aber es werden mehrere Teilnehmer auf einem Kabel gebündelt - und je mehr daran angeschlossen werden, desto geringer wird die erzielbare Bandbreite für alle - während bei DSL jeder Teilnehmer seine eigene Leitung bis zur Vermittlungsstelle hat, wo der Traffic dann gleich auf dicke Backbone-Glasfasern übergeht.
 
S

Sebbonaut

Gast
Hmm naja zumindest die Pakete Power und Profi sind ein Witz.. das Verhältnis Traffic zu Speicherplatz passt einfach nicht, was nützen mir bitte 8 Gbyte wenn ich 25 Gbyte Traffic habe? Und dann die 500 E-Mail Konten.. Ich mein wer denkt sich bitte solche Tarife aus?
 

Kaerper

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
312
In Amerika ist daher Internet-per-TV-Kabel der Breitband-Standard, während es hierzulande eher DSL ist. Beide Techniken haben ihre Vor- und Nachteile. Das TV-Kabel ist zwar leistungsfähiger, aber es werden mehrere Teilnehmer auf einem Kabel gebündelt - und je mehr daran angeschlossen werden, desto geringer wird die erzielbare Bandbreite für alle - während bei DSL jeder Teilnehmer seine eigene Leitung bis zur Vermittlungsstelle hat, wo der Traffic dann gleich auf dicke Backbone-Glasfasern übergeht.
Hä dann wird die Kopfstation ausgebaut? Du hast beim Kabel immer deine zugesicherte Geschwindigkeit
 

schwestaar

Newbie
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1
Ich habe Kabelhighspeed seit ca. einem Jahr. Zufrieden bin ich damit eher weniger. Dieser Internetzugang von KaDeu ist sehr unzuverlässig. Über längere Zeit hatte KaDeu ein Problem mit dem zustellen von eMail's. Eine mir gesendete eMail brauchte bis 48 Stunden bis ich sie erhalten habe und das über Monate hinweg. Support bzw. Hilfe hat man von KaDeu kaum zuerwarten. Hotline ist zu teuer. Auf eMails antwortet man nicht. Ich erinnere an das letzte Wochenende (9.12, 10.12.2006) keine Verbindung zu Internet. Dazu von KaDeu keinerlei Kommentar. Fazit...einen Mangelhafteren Internetzugang gibt es nicht, ich bin leider gezwungen bei KaDeu zu bleiben, da DSL in meiner Gegend nicht möglich ist. (Glasfaserkabel) .... überlegt euch das mit KaDeu nochmal ....
 
Zuletzt bearbeitet:

privacy

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
Gibt es noch weitere Erfahrungen mit Kabel Deutschland, insbesondere was die Pingzeiten angeht.

Gruß Denis
 
Top