Neues System läuft instabil

der_henk

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.698
Hey, ich hab 'n paar Probleme mit dem neuen System, welches ich letzte Woche für meine Mum zusammengebaut hab und brauche dringend Hilfe:

Hab am Freitag folgendes System zusammengebaut und Win7 Prof 64 installiert:

Athlon II X4 635
ASUS M4A785TD-V EVO
4GB OCZ LowVoltage PC3-10667U CL7
Enermax PRO82+ II
WD CaviarBlue 640GB

Zuerst lief es auch wunderbar, ab Samstag kamen dann aber die Fehler.
Ich bekomme sporadisch Bluescreens mit der Fehlermeldung "Memory Management" (aber auch andere Fehlermeldungen), außerdem startet das Ganze ab und zu mit der Fehlermeldung: Overklocking failed, obwohl ich überall die Standardwerte zu stehn hab.

Habe dann mehrmals Prime laufen lassen, dort kamen dann bei drei Durchläufen bei unterschiedlichen Kernen Fehler, deshalb dacht ich mir 's liegt am Ram. Habe deshalb die CommandRate auf 2T umgestellt (geht leider nicht über's BIOS sondern nur über Overdrive), das brachte aber keine Verbesserung.
Als ich dann den Ram auf 533MHz runtergetaktet habe lief der Rechner 12h Prime stabil. Da dacht ich schon, toll, Fehler behoben, aber nix is.
Neuer Tag, neues Pech, Rechner gestartet und Mutti voller Stolz mein Werk gezeigt und prompt kommt 'n Bluescreen, ich kann mich aber nich mehr an die Fehlermeldung erinnern.

Ich habe dann mal Memtest drüberlaufen lassen, das fand keine Fehler (sowohl mit 533MHz als auch mit 667MHz)
Am Montag ging dann gar nichts mehr, nach dem Windows Fähnchen kam 'n schwarzer Bildschirm + Mauszeiger und dort war Ende. Deshalb habe ich mal meine Systemplatte dort angestöpselt und umgekehrt, mit dem Ergebnis, dass mein Windows bei ihr am Rechner wunderbar hochfuhr, ihres bei mir aber nicht. Ich habe dann ne Reparaturinstallation durchgeführt und nun lief der Rechner wieder.
Allerdings bekomme ich immer noch Bluescreens und manchmal fährt der Rechner zwar hoch, aber unter Windows lassen sich dann Avira oder der Explorer nicht starten, bekomme stattdessen Fehlermeldungen, dass irgend ne .dll nich gefunden werden kann. Nur nach nem Neustart geht's wieder.

Habe außerdem schon 'n Virenscan gemacht und lasse grad mit HDTune die Systemplatte testen.

Im BIOS habe ich soweit sinnvoll und möglich alles selbst eingegeben (Speichertimings, Spannungen, usw.) und auch schon 'n BIOS Update gemacht.

Woran kann es liegen? Board? Ram? Oder einfach "NUR" Inkompatibilitäten?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich weiss einfach nich mehr weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:

j3tho

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.500
Mach doch erstmal ne komplette Win7 neuinstallation. Sieht für mich so aus, als ob bei der Installation was schiefgelaufen wäre.
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.869
Spannung vom Speicher richtig eingestellt?

Mal die Speicher einzeln getestet?

HDD könnte man noch checken, aber machst du ja aktuell, ansonsten mal Austauschplatte versuchen, wie es aussieht zerschießt irgend etwas deine Daten und dann geht nix mehr.

Neues Win. hast du ja auch schon installiert oder noch nicht?
 

der_henk

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.698
Ja, Speicherspannung habe ich auf 1,65V eingestellt, einzeln habe ich die Riegel noch nicht getestet, aber habe die Riegel mal in die anderen zwei Slots gesteckt, das hat aber auch nicht geholfen.
HDD Test schaut bisher auch gut aus.
Neu habe ich's noch nicht aufgesetzt, nur ne Reparaturinstallation. Werde ich aber als Nächstes machen, ich dachte mir nur, dass es eher 'n Hardwareproblem wär.
 
Zuletzt bearbeitet:

Berserkus

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.096
Wie Alex seh ich den Fehler eher in falsch konfiguriertem oder schlicht inkompatiblem Speicher.
Der Speicher ist für dein Board freigegeben?
Auch wenn alles normal nach JEDEC spezifiziert sein sollte und auch prinzipiell jeder Speicher in jedem Board laufen sollte so ist das leider immer noch Utopie und funktioniert leider nicht so wirklich.
Das neueste BIOS des Mainboards ist auch drauf?
 

Dnic

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
22
Hey,
ich hatte das gleiche Problem letztes Jahr als ich ein Rechner für mein Bruder baute.
Hatte zwar andere Komponenten, aber von dem Fehler wo du beschriebst ist das Prob wirklich 1:1 das selbe.
Bei mir lag es daran das der RAM nicht wirklich mit dem Mainboard wollte. Hatte damals auch alles probiert [ BIOS-Update, Riegel einzeln testen, etc..].
Leider half nur den RAM gegen ein anders Kit zu tauschen.
 

der_henk

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.698
Hmm, dann also doch der Ram... Naja, werde trotzdem nochmal Windows neu aufsetzen und wenn das nicht weiterhilft, bleibt ja wirklich nur noch Ramtausch. Ich denke dann nehme ich den GeIL Value 4GB PC3-10667U CL7, die stehn wenigstens in der Kompatibilitätsliste.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top