OEM-Key für "Normalversion"?

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
20.486
ich hab mir seinerzeit das Laptop aus meiner sig mit Win XP MCE (OEM) gekauft. Jetzt war die vorinstallation totaler murks (bescheidene aufteilung der patitionen, alles in fat32 formatiert, vollgemüllt mit aol-software, norton-testversion, etc...). als eine neuinstallation nötig war, hab ich mir eine win xp mce-cd von einem bekannten geliehn, um das ganze sauber aufzuspielen. das ganze lief auch über ein jahr lang problemlos, aber eben mit dem key, den er mir genannt hatte, weil mein eigener (OEM) nicht angenommen wurde. jetzt aufeinmal sagt win mir, dass ich keine originale version hätte und ich windows nur noch 30 tage nutzen kann. ich möchte aber jetzt nicht das ganze system mit meiner suboptimal vorkonfigurierten version neu installieren, zumal ich sehr viele einstellungen (inklu undervolting und co) vorgenommen habe und viele programme installiert hab, was das ganze wohl zu einer daueraufgabe ausathen ließe.

was kann ich tun, damit windows meinen oem-key akzeptiert? alternativ habe ich auch noch eine win xp pro lizens über. allerdings aus ner schülerversion. kann ich damit vllt was anfangen?
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
8.048
seh ich das richtig, dass ihr eine lizenz auf zwei rechnern genutzt habt (was eindeutig untersagt ist)?

ruf mal die hotline-nummer an, die bei der meldung steht und schilder deinen fall. vielleicht kann dir ja geholfen werden ;)
 

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.885
Ja gib den Schlüssel doch ein. du kannst den doch ändern. Wenn er diesen akzeptiert dann bitte. Wo ist das Problem? Wenn er diese nicht annimmt dann ist die Version falsch bzw der Schlüssel für eine andere Version

und wenn ihr einen Schlüssel genommen habt dann ist das klar das MS sagt das es keine Originale ist. Also wenn du noch einige Schlüssel hast probier diese aus und geb die ein.

Bei Vista unter Systemsteuerung/System
 

Lübke

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
20.486
das problem ist, dass er den schlüssel so eben nicht akzeptiert. meine frage ist, ob es einstellungsmöglichkeiten gibt, damit er ihn doch annimmt.

die hotline hab ich bereits angerufen. die haben mir gesagt, ich solle mich an den hersteller wenden und der, dass ich mich an die hotline wenden soll :rolleyes:

@Heretic Novalis: jein. wir haben ja zwei lizensen aber eben nur einen verwertbaren key. der zweite key wird nicht angenommen. nichts des so trotz bin ich in besitz einer win xp mce-lizens. ich hätte damals ja win xp pro installiert, aber da ich halt eine mce-lizens fürs notebook hatte, hab ich das auch wieder installiert. eben grade wegen meiner lizens... damit hatte ich die xp pro lizens ggf für nen anderen rechner über...
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.969
Trotzdem könnt ihr nicht nur weil ihr 2 Lizenzen besitzt diese mit ein und demselben Key benutzen/ aktivieren.

EULA lesen und/ oder an den OEm-Hersteller wenden - Punkte, Ende, Aus, ...
 

DiaPolo

Lt. Commander
Dabei seit
März 2002
Beiträge
1.401
Zuletzt bearbeitet: (edit hinzu)

sandmaennchen

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.569
Dann bau dir doch deine eigene (saubere) OEM-CD. Halt ich für am einfachsten und sollte meines Wissens nach auch nicht verboten sein ...

1. Daten der Original (nicht OEM)-CD auf die Festplatte kopieren.
2. Ins i386-Verzeichnis der kopierten Daten wechseln und die Datei "Setupp.ini" öffnen. Dort ersetzt du in der dritten Zeile (beginnt mit Pid=xxxxx) die letzten 3 Ziffern mit "OEM".
3. Mit dem XP-Isobuilder aus den Daten auf der Festplatte eine bootfähige Windows-CD erstellen.

Klappt auf jeden Fall mit Home und Pro, ich denke bei MCE wird's nicht anders sein.
 

Lübke

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
20.486
@AMDUser: ich habe die lizens gekauft, dieses produkt zu nutzen, also denke ich habe ich auch das recht dieses produkt zu nutzen. in firmen wird doch auch oft auf allen rechnern ein und die selbe installation mit der selben serien-nr gespiegelt, einfach weils zu aufwendig wäre, jeden rechner von hand mit individueller serien-nummer zu installieren.
ich hatte mich auch damals bemüht eine oem-version zu finden, aber niemand hatte überhaupt ein win xp mce außer dieser eine (entfernte) bekannte. und bei ihm wars eben keine oem-cd sondern anscheinend eine normale verkaufs-cd.

@all: danke für eure tips. aber ich lese schon raus, das mein komplett eingerichtetes system wieder plattgemacht und in langwieriger arbeit neu eingerichtet werden muss. da ich wenig zeit habe und sehr viele modifikationen vorgenommen habe, ist das sehr ärgerlich für mich.

allerdings sind eure tips zur erstellung einer brauchbaren, "müllfreien" oem-cd sehr hilfreich. damit sollte das problem hoffentlich zukünftig aus der welt sein.
 

sandmaennchen

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.569
Das kannst du so nicht vergleichen. Firmen verwenden normalerweise sogenannte "Volume License Keys", die tatsächlich der Verwendung auf einer ganzen Reihe von Rechnern dienen - von Microsoft-Seite aus. Die Jungs in Redmond denken sich ja auch ihren Teil. ;)
Es mag sicher auch viele Leute geben, die sich nicht an die Lizenzbedingungen halten, weil diese in ihren Augen unfair oder ungerechtfertigt sind - aber weil viele Leute unrechtmäßig handeln ist das noch lang keine Rechtfertigung für dich, das gleiche zu tun.

Halt dich an meine Anleitung - drei Schritte zum CD-Anpassen, Windows neu installieren ... das mag ärgerlich sein aber dafür solltes du dann rechtlich auf der sicheren Seite stehen. Und das ist ja auch was wert, wie ich finde.
 

TS1981

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
155
ach jungs. macht es euch doch nciht so schwer.

google mal nach: "KeyUpdateTool_ger17.exe" ist von Microsoft und kann genutzt werden, um den Key zu ändern. Danach muss der Key allerdings rechtmäßig aktiviert werden etc. (Meist telefonisch und unkompliziert)

Habe ihn auch schon sehr häufig genutzt. Bisher kam nur einmal ein Fehler, das die Lizenz nicht angenommen wurde und der Benutzer dadurch nicht mehr geladen werden konnte.
 
Top