News OnePlus TV: Smarter Fernseher oder TV-Box fürs Smart Home geplant

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.599
#1
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.526
#2
Also ich brauche weder eine weitere TV Box noch einen weiteren Smart TV. Gibts doch schon alles massig... Vielleicht wird es ja was ganz anderes, aber ich tippe auf eine TV Box.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.369
#3
Ich hoffe ja, dass wenn ich es bei mir einmal so weit ist, sich eine Art Standard durchgesetzt hat. Im Moment empfinde ich die ganzen Smart Home Applikationen als Flickenteppich.
 

DonS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
290
#4
Ich fände es ja toll, wenn neue TV Hersteller auch mal neues ausprobiert.
Mehr Bildqualität ist nie verkehrt, Ton werden die meisten eh extern lösen. Für alle anderen ist das natürlich auch top, wenn er besser wird. Ist in den Flachen TVs ja echt mager.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.526
#5
Hauptsache es wird nicht wieder irgendeine Android Konsole... Ein TV Gerät sehe ich bei Oneplus irgendwie nicht so. Würde nicht so recht zur Firma passen. Könnten sie aber als Konkurrenten zu den Xiaomi TV Geräten in China platzieren.
 

Skaro

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.024
#6
Man sollte nicht zu viel erwarten. OnePlus gehört zu Oppo und Oppo gehört zu BBK Electronics, die bereits schon ein großer Chinesischer TV Hersteller sind.

Am ende wird da nur das OnePlus Logo drauf geklatscht und dann als Neu verkauft.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.526
#7
@Skaro Das stimmt natürlich auch wieder. Ist bei den smartphones ja auch so. Oneplus ist halt von denen eine trendige Marke die auch im Westen bekannt ist. Also vielleicht doch Konkurrenz zu den Xiaomi TV Geräten?

Wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass man in dem Bereich jetzt was besonderes abliefern kann.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.405
#8
Wenn sie eine SmartTV-Box planen, sollten sie sich an NVIDIAs Shield orientieren, für mich noch immer die Nr. 1 unter den Streaming Boxen.

Einen eigenes (Smart) TV-Gerät? Kann ich mir nur sehr bedingt vorstellen, da fehlt es ganz sicher an Know-how, zumindest um ganz vorne mitzumischen.

Liebe Grüße
Sven
 

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.996
#9
Wenn sie für den Europäischen Markt ein Novum anbieten wollen: Fernseher Ohne Tuner, Lautsprecher, Smart-Funktionen. Ergo Bildschirm fürs Wohnzimmer. Dafür die eingesparten Features direkt auf den Preis umlegen.
-> Sehr gute Bildqualität(4K, HDR nach Dolby Vision, 120Hz) und Größe(55", 65", 75") für den aufgerufenen Preis. (evtl. 2000€, 3000€, 4500€)

Die Smartfunktionen dann einfach über eine TV-Box die man direkt beilegt lösen.

Auch könnte man ihn dann potentiell nochmal Flacher bauen.
Und bei "flach" bekommen die ganzen Marketing-Fatzken ja direkt nen feuchten Schlüpper.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.024
#10
Fernseher Ohne Tuner, Lautsprecher, Smart-Funktionen. Ergo Bildschirm fürs Wohnzimmer.
Warum sollte man das wollen?

Ich nutze meinen Fernseher auf moderne weise (vorwiegend Streaming), habe ne 7.1 Anlage dran, und trotzdem will ich auf die Lautsprecher und auf den Tuner nicht verzichten.
Ebenso wenig auf die Smart-Funktionen, denn genau die bespielen das Gerät vorwiegend. Netflix, Youtube und Amazon sind eingebaut und können nativ 4K HDR abspielen und Surround-Sound an den AVR weitergeben. Das funktionert alles out of the box einwandfrei. Warum sollte ich mich da mit Frickellösungen rumärgern und mir ne extra Box an den Fernseher packen? Das ist doch unnötig und rückständig. Interessant ist sowas nur für die, die noch einen alten Fernseher haben.
Einzige Ausnahme bei mir, ich hab nen Chromecast dran, aber auch nur weil ich keinen Android-TV habe, denn sonst wäre auch der überflüssig.
Den brauche ich dann um Filme von Google Play zu streamen, oder RakutenTV weil die vorinstalliert App unbrauchbar ist (aber die Schuld hier sehe ich eher bei Rakuten, bei den anderen gehts ja auch).
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.817
#11
@7hyrael
Das was du willst, gibts doch schon längst. Alle Top Samsung Fernseher sind so aufgebaut. Am Display selber gibt es nur noch Strom und einen Bildeingang. Alles andere Extern über die TV Box.
 

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.996
#12
@Marcel55 : weil es für deinen Einsatzzweck unzählige TVs gibt, quasi alle die auf dem Markt sind. Der von mir genannte Bildschirm ist so auf dem europäischen Markt nicht oder nur extrem umständlich zu bekommen (Visio Fernseher aus den USA importieren... ).
Warum man das wollen sollte?
Weil man nicht den 0815-Schrott der intern verbaut wird verwenden möchte? Ich will die kompatibilität meiner Smart-Funktionen entkoppelt von meinem TV-Gerät. Ein Schirm mit einem Spitzen Bild wird auch in 10 Jahren noch ein Spitzen Bild haben, wenn nichts einbrennt oder so, aber der Funktionsumfang den ich möchte mag sich auch kurzfristig mehrfach ändern. Weder möchte ich mich ständig durch Menüs wühlen wo die hälfte für mich unwichtig ist, noch möchte ich interne Smart-Funktionen die nur einen Teil abdecken.

Ich habe eine gute, hochwertige Anlage, ich habe einen Shield TV, ich nutze seit Jahren keinerlei Tuner. Und soll den Mist aber jedesmal mitbezahlen? Das ist die reinste Ressourcenverschwendung, zusätzliche Energie wirds auch noch verschwenden und einen zusätzlichen Fehlerpunkt bietet es auch noch.
Für Nutzer ohne oder mit geringen Ansprüchen an die Qualität der Zuspieler und Tonwiedergabe gibt es unzählige Produkte zur Auswahl, warum noch eines auf den Markt schmeißen das auch nur in dem Becken fischt?

Zumal ich eh bezweifle dass die Käuferschicht, welche mit den integrierten Lautsprechern hört und die internen Tuner verwendet auch jene ist die meine genannten Preise (die zugegebenermaßen schon sehr niedrig ausfallen fürs geforderte. der 65" wäre auch bei einem Preis von 4000 noch in einem sehr guten Preis/Leistungssegment.
Ergänzung ()

@7hyrael
Das was du willst, gibts doch schon längst. Alle Top Samsung Fernseher sind so aufgebaut. Am Display selber gibt es nur noch Strom und einen Bildeingang. Alles andere Extern über die TV Box.
Sorry aber bei Samsung hab ich in keinem Preissegment ein Top Bild gefunden. Alles Bonbon-Optik und verglichen mit den OLED von LG wirklich nicht gerade TOP...
Zumal wenn ich mich nicht völlig irre, ich die TV-Box dann trotzdem noch immer zwangsweise dabei habe, als bezahlen muss und auch verwenden, oder wird diese über die Üblichen Anschlüsse angebunden? Würde da eher einen proprietären käse vermuten.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2.569
#15
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.024
#16
Wenn OLED nicht die Einbrenn-Problematik hätte, OLED-Bildschirme waren geplant, wurden dann doch gecancelt, ich vermute eben deswegen. Computermonitore müssen mit sehr statischen Bildern klarkommen, da ist aktuell nur LCD tauglich.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.328
#17
Wenn sie für den Europäischen Markt ein Novum anbieten wollen: Fernseher Ohne Tuner, Lautsprecher, Smart-Funktionen. Ergo Bildschirm fürs Wohnzimmer. Dafür die eingesparten Features direkt auf den Preis umlegen.
-> Sehr gute Bildqualität(4K, HDR nach Dolby Vision, 120Hz) und Größe(55", 65", 75") für den aufgerufenen Preis. (evtl. 2000€, 3000€, 4500€)

Die Smartfunktionen dann einfach über eine TV-Box die man direkt beilegt lösen.

Auch könnte man ihn dann potentiell nochmal Flacher bauen.
Und bei "flach" bekommen die ganzen Marketing-Fatzken ja direkt nen feuchten Schlüpper.

http://www.pcgameshardware.de/Monit...s/BFGD-Nvidia-nennt-Release-Zeitraum-1257891/

Kommt halt von Nvidia und hat Gsync - hoffe ja auf ein Test von Prad.
Ist halt kein OLED.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.526
#18
Die OLED TVs sind auch wirklich gut. Ein besseres Bild, besonders für Filme, wird ein LCD wohl nie erreichen. OLED ist einfach überlegen. Für Computerbildschirme mit echtem HDR wäre OLED auch wünschenswert. Bei 3000€ vielleicht auch bald mal möglich.
Nachdem sich innerhalb von 6-12 Monaten auf allen Smartphones mit OLED die ich hatte Bildelemente eingebrannt haben, brauch ich so schnell kein OLED mehr. Da habe ich lieber ein gutes IPS, was in der Anzeigequalität OLED gar nicht so weit nachsteht. Besonders bei irgendwelchen OLED Pentile Matsch. Davon ab kann kaum ein OLED ein wirklich gutes Weiß darstellen.

Nein danke. Dafür würde ich keine 500€ ausgeben. Die Windowsleiste hast du wahrscheinlich schon nach 3-4 Monaten dauerhaft sichtbar bei so einem Teil, wenn du den genau wie einen "normalen" Monitor nutzt. Auch für Profizwecke ist OLED nicht so gut geeignet, da die verschieden farbigen Subpixel unterschiedlich schnell altern. So verschiebt sich mit der Zeit das Bild immer mehr ins grünliche, da die anderen Farben um ein vielfaches schneller altern. Durch unterschiedliche Bildinhalte auch unterschiedlich schnell, weshalb ein altes OLED Panel auch fleckig werden kann. Keine Ahnung wie das bei anderen ist, aber ich habe meine Monitore privat meistens 5-7 Jahre. Wenn aud meinem Note 8 schon nach 8 Monaten die Android Statusleiste eingebrannt ist, wie sieht denn so ein OLED Display nach 7 Jahren aus?
Wenn sie für den Europäischen Markt ein Novum anbieten wollen: Fernseher Ohne Tuner, Lautsprecher, Smart-Funktionen. Ergo Bildschirm fürs Wohnzimmer. Dafür die eingesparten Features direkt auf den Preis umlegen.
-> Sehr gute Bildqualität(4K, HDR nach Dolby Vision, 120Hz) und Größe(55", 65", 75") für den aufgerufenen Preis. (evtl. 2000€, 3000€, 4500€)
Sowas wünsche ich mir auch. Am besten UHD mit 120Hz IPS HDR. Das ganze dann gerne auch ne Nummer größer (65, 75, 85 Zoll) Wegen mir sogar gerne 95. Dazu mehrere HDMI und vor allem Displayport Eingänge.

Aber wahrscheinlich muss man einfach gucken was BBK gerade an TV Geräten hat. Werden bestimmt nur umbenannt, um die dann auch im Westen zu verkaufen

Wird ohl eher nicht kommen. Der Tablet markt, besonders mit Android, ist ziemlich tot. Ich würde mir auch kein Android Tablet mehr freiwillig antun.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
679
#19
Gibt es dann davon auch alle 6 Monate das Nachfolgemodell? :D
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.526
#20
@Kleiner69

Na klar und der Fernseher hat eine Notch
 
Top