News Online-Betrug: Verbraucherschutz warnt vor 42 „Streaming-Angeboten“

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.891
#1
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.064
#2
Jetzt mal im ernst, das sind doch bestimmt alles keine Legalen Streaming Webseiten.

Wer sich da abzocken lässt ist selbst schuld :rolleyes:
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
889
#3
Da gibts ned mal Inhalt Artikel nicht gelesen? Aber im Prinzip muss man schon nichts zahlen weil der vertragspartner seine Pflicht auch nicht erfüllt...
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
602
#4
[video=youtube;IfXMN3VhikA]https://www.youtube.com/watch?v=IfXMN3VhikA[/video]

Wer auf dubiosen Seiten unterwegs ist, sollte bensonders vorsichtig sein. Ich verstehe nicht, warum da einigen der gesunde Menschenverstand fehlt.
 

Häschen

Bisher: nVVater
Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.354
#5
Warum gibt man in der Registrierung überhaupt sein echten Namen ein?
Würde ich mich da registrieren würde ich einfach die Straße und Hausnummer der Polizei eingeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.281
#6
Wenn ich das beim Überfliegen richtig verstanden habe geben sich diese Portale einfach als legale Streamingdienste aus.

Tja, so ist das, Telefonsales und Haustürgeschäfte funktionieren ja auch wunderbar da die Leute glauben ein legales Produkt zu erwerben. Kleingedrucktes wird nie gelesen.

Es ist also wie immer: Skepsis, Skepsis, Skepsis...was du nicht kennst, einfach mal googeln bevor du persönliche Daten bzw. sogar Zahlungsdaten angibst.
 

Pandora

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.092
#7
So langsam kann man diese Verbraucherzentralen aber auch nicht mehr ernst nehmen, demnächst gibt es noch Warnungen vor ungesunden Essen bei mcd.... Ach ne, gibts ja schon :freak:
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.404
#9
Haha, Ihr denkt, dass diese Portale nur Geld mit Leuten verdienen, die auf deren gezinkte Abofallen reinfallen? Ich kenne (leider) Menschen, die solche Portale gezielt wählen inkl. deren Premiumservice mit der Begründung sie würden dort "alle" Filme und "alle" Serien bekommen und nicht wie bei Netflix oder Amazon Video "nix finden".
Das sind wohl die gleichen Personen, die Adidas-Schuhe statt für 120,- für 19,90,- im Türkeiurlaub kaufen und sagen: steht doch die selbe Marke drauf.
 

tiki22

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
63
#10
Einige scheinen hier nichtmal fähig zu sein einen Artikel zu lesen. Daher wundert es mich nicht, dass es Leute gibt die auf solche Webseiten reinfallen.

Und jetzt nochmal für alle: Es handelt sich bei den Webseiten nicht um irgendwelche illegalen Streaming-Angebote. Es handelt sich schlicht um Fake-Websites, da gibt es nichtmal einen Film oder eine Serie.
 

Cyborg70

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
43
#11
Leute schaut doch mal über den Tellerrand...
Ich hatte bei meinen Kunden auch schon einige die auf sowas reingefallen sind.

Oftmals waren es Kinder die sich bei diesen Portalen angemeldet hatten um irgendeinen Film anzuschauen.

Und wenn sich ein 12, 13 oder auch 14 jähriges Kind bei sowas anmeldet bekommen das die Eltern meist erst mit wenn die erste Mail mit Mahnung, zahlen sie innerhalb von 8 Tagen 238 € an folgendes Konto, ansonsten kommt russisch Inkasso bei ihnen vorbei, eintrifft.

Und dann ist die Panik groß.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.045
#12
Diese Namen, musste schon schmunzeln :D

Grundsätzlich sollte man sich vielleicht nicht bei jedem Mist registrieren.
Außerdem kann einem niemand zur Zahlung zwingen. Wollen die 3 Leute mit Baseballschlägern vorbei schicken oder was?
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.404
#13
Einige scheinen hier nichtmal fähig zu sein einen Artikel zu lesen. Daher wundert es mich nicht, dass es Leute gibt die auf solche Webseiten reinfallen.

Und jetzt nochmal für alle: Es handelt sich bei den Webseiten nicht um irgendwelche illegalen Streaming-Angebote. Es handelt sich schlicht um Fake-Websites
Und Du bist nicht in der Lage weiter als bis zur Bortsteinkannte zu denken. Wenn ein potenzielles Opfer auf so 'ne Masche reinfällt, dann ist's vollkommen Latte ob es eine Fake-Website ist oder ein Anbieter, der zwar illegal operiert, aber Content liefert. Die Moral von der Geschicht ist sich nicht auf dubiose Anbieter einzulassen.
 
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.143
#14
Dass man seine Daten nicht überall ohne nachzudenken eingeben sollte ist natürlich klar, aber solche Betrüger sollten (finanziell - wo es weh tut) ordentlich einen auf den Deckel bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.528
#15
Irgendwie ist CB die falsche Plattform für solche Artikel.
Wer sich hier rumtreibt, hat schon mal mindestens ansatzweise Interesse an der Thematik Computer, Internet, IT und fällt nicht darauf rein.
Ergänzung ()

Einige der Domains könnten sogar von Wert sein, schade drum, für immer verbrannt.
 

smart-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
468
#16
Danke für die News und die Liste.
Ich kannte bisher keine davon und bin für so eine Art Abzocke auch nicht anfällig, aber für den Bekanntenkreis ist das schon recht nützlich.
 

Miteshu

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
87
#17
Die Moral von der Geschicht ist sich nicht auf dubiose Anbieter einzulassen.
Und woher weiß man, dass es ein dubioser Anbieter ist? Nehmen wir mal den Seitennamen Cineplex24.de und einer vermutlich ansprechenden Aufmachung der Seite selber. Wo wäre denn dann der Unterschied zu Netflix? Unabhängig vom Bekanntheitsgrad. Und gerade in Deutschland gibt es Seiten mit 24 im Namen.
 

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.115
#18
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
828
#19
Sky on Demand fehlt mir hier noch. „Langsame Internetverbindung“ bei 100 MBit sehe ich auch als wenig seriös an.
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.064
#20
Also ich habe keine Internet Probleme mit Sky...

Ob etwas Lega/Illegal oder dergleichen ist sieht man doch schon anhand des Impressums. Des weiteren die Daten bei der Anmeldung, den Bezahloptionen oder ganz einfach: Google...

Lizenzen zum Streamen von Filmen/Serien bekommt man nicht mal so eben beim Händler von nebenan...
 
Top