Notiz Overclocking-Rekorde: Kingston mit DDR4-5608 knapp vor Adata

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.879
Adata und MSI brüsten sich mit neuen OC-Rekorden bei DDR4-DRAM. Mit Hilfe von flüssigem Stickstoff als Kühlmittel erreichte Adatas Spectrix RGB D80 2.791,6 MHz (entspricht DDR4-5584). Noch etwas schneller waren Speicherriegel von Kingston mit 2.804,4 MHz (DDR4-5608). Bei beiden kam das MSI Z390I Gaming Edge AC zum Einsatz.

Zur Notiz: Overclocking-Rekorde: Kingston mit DDR4-5608 knapp vor Adata
 

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.740
Und welche Latenzen waren dafür nötig?
Warscheinlich so hoch, dass der Leistungsgewinn zweifelhaft wird.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
9.640
Beeindruckend, was möglich ist. Ich freu mich jedoch für den Alltagsgebrauch auf DDR5-Ram: Dort sollen vom Start weg bereits Frequenzen von 5.200 MHz möglich sein (die entsprechende News dazu).

Müssen Overclocker eigentlich immer Kapuzenpullis tragen? Und dann auch die Kapuze übergezogen: Pure Coolness oder ist es wirklich so kalt im Raum? :D
 

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.740

Fragy90

Ensign
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
163
Gibts dazu keine Angaben zB welche Spannungen und Latenzen die dafür benutzen? Würde mich mal interessieren
 

C.J.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
388
Wie werden solche OC-Rekorde eigentlich validiert? Muss es nur für einen Screenshot in CPU-Z reichen oder müssen damit irgendwelche Benches absolviert werden? Afaik taktet der IMC beim verwendeten Coffee Lake mit Uncore-Takt, d.h. ganz sicher keine 5,6Ghz@stock. Der RAM überträgt die Daten womöglich schneller als die CPU sie überhaupt anfordern kann. Ist zwar ein nettes Gimmick so ein Rekord, aber letztendlich relativ "nutzlos" was Performance angeht.
 

violentviper

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.175
Läuft mit dem RAM Crysis?
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.487

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.553
Interessant, dass der Ram selber gar nicht gekühlt wird.

Die Spannung würd mich auch interessieren. 2.0V müssten die ja locker geben.
 

robertsonson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
464
ich finds schön dass das hobby immer noch existiert, wenn auch gefühlt sehr viel weniger als noch vor etlichen jahren. wer weiss, vielleicht sehen wir ja mit 7nm mal wieder taktraten von 8 ghz bei -190°, ich würds feiern :alien_alt:
 

rentex

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.514
Super Doll. Für die Praxis bringts gar nix.
 

Transistor 22

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
544
Vermutlich ist 3200 CL14 das auf jeden aktuellen System mit XMP Profil bei 1,35v läuft sogar schneller beim Zocken. Mehr als 3866 MHz machen eh meist keinen Sinn, da man dann meist Hohe Latenzen wie CL18 oder mehr hat.
 

Haldi

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.727
Find ich toll das CB immer wieder news zu OC bringt, auch wenn in den Kommentaren zu viele Leute nur blöd rummeckern ^^
 

RYZ3N

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
5.511
@MichaG danke für die News, kann mich da nnur @Haldi anschließen. Gerne mehr davon!

Mehr als 3866 MHz machen eh meist keinen Sinn, da man dann meist Hohe Latenzen wie CL18 oder mehr hat.
Hier im Forum gibt's auch Jungs die bereits DDR4-3600, 3666 und 3733 CL14 stabil bekommen haben.

Im Leserartikel von @cm87 und unserer Ryzen RAM OC Community sind in den letzten Wochen tolle Ergebnisse erzielt worden. Aber du hast schon Recht, DDR4-3200 CL14 ist für die meisten eine sehr gute Basis und DDR4-3466 CL14 bekommt man dann mit Single Ranked DIMMs sehr gut hin.

Alles darüber ist schon mit ein wenig Arbeit [und Wahnsinn] verbunden. :D
 

Marco01_809

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.098
Manche Leute beschweren sich wohl auch, dass die Formel 1 gar nichts mit dem Straßenverkehr im Alltag zu tun hat. :freak:
 

Kasjopaja

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.129
Interessant, dass der Ram selber gar nicht gekühlt wird.

Die Spannung würd mich auch interessieren. 2.0V müssten die ja locker geben.
Da dann mess mal die Temperatur direct neben -180C oder was der Pot hat. Der Ram inkl. das gesamte bord frieren da teilweise mit ein. Dabei sei bemerkt das der Ram selbst auch nicht so heiß wird wie eine CPU welche direkt gekühlt werden müsse.
 

Transistor 22

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
544
@RYZ3N Ist mir schon klar, aber der beste Kompromiss zwischen Latenz und Takt liegt meist unter 4000 MHz. Es wurde ja auch schon mit Ryzen 1 über 4000 MHz Takt im RAM Sammelthread erreicht.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.553
Da dann mess mal die Temperatur direct neben -180C oder was der Pot hat. Der Ram inkl. das gesamte bord frieren da teilweise mit ein. Dabei sei bemerkt das der Ram selbst auch nicht so heiß wird wie eine CPU welche direkt gekühlt werden müsse.
Mir ist die Physik bewusst, bei CPU zählt jedoch jeder Grad. Weshalb auch Helium oft verwendet wird. Ich hätte gedacht, dass bei Ram OC so ebenfalls mehr rausgeholt werden kann.
 

dalaidrama

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
256
Und bei so einem RAM Takt jetzt bitte noch einen Benchmark-Test von Core-i gegen Ryzen :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Top