PC aufrüsten - geringes Budget

emotion12

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4
Hallo zusammen,

da mein aktueller PC ziemlich in die Jahre gekommen ist, wird es wieder mal Zeit zum aufrüsten. Leider ist mein Wissen über aktuelle Hardware etc. ganz schön eingerostet und mir fehlt schlichtweg die nötige Zeit um mich richtig einzulesen. Daher hoffe ich bei euch etwas Unterstützung für mein Vorhaben zu finden.

Zunächst mal sollte vielleicht gesagt sein, dass ich meine Rechner schon immer selbst zusammen gebaut habe und dahingehend keine Probleme auftreten sollten.
Ich nutze den PC hauptsächlich zum Spielen und Surfen. Mein Lieblings-Genre sind Rollenspiele und daher wäre es natürlich sehr wichtig, dass ich zukünftige Titel wie The Witcher 3 etc. flüssig spielen kann. Natürlich weiß ich, dass ich mit meinem geringen Budget nicht wirkliche Wunder erwarten kann und benötige für solche Titel jetzt auch nicht die High-End Grafiksettings aber sie sollten nicht wegen der miesen Hardware ihren Charme verlieren und vor allem flüssig laufen.

Für die Aufrüstung ausgeben kann ich leider nicht mehr als 300 - 400 Eur wobei bei 400,- auch schon die absolute Schmerzgrenze erreicht ist.

Mein aktuelles System:
CPU: AMD Phenom II X4 955 Box, Sockel AM3, 125W
Graka: Sapphire Vapor-X Radeon HD 5770 1GB GDDR5 PCI-Express
HDD: WDC WD6400AAKS-00A7B0 ATA
Mainboard: ASUS M4A785TD-V EVO, Sockel AM3, ATX
RAM: 4BG-Kit G-Skill Ripjaws PC3-10667U CL9
Netzteil: beQuiet 450W BQT S6-SDYS UA

Mein Anliegen ist sicherlich kein einfaches Unterfangen und ich hoffe sehr, dass ihr mir mit eurem Wissen weiterhelfen könnt.

Schonmal vorab vielen Dank und schöne Grüße
emotion
 

rainbow6261

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.740
Ich würde einfach eine potente Grafikkarte nachrüsten und 4gb RAM.
GTX 670 bietet sich da gerade extremst an. sollte mit 300€alles machbar sein.

PS: Eine HD7970 + 4gb RAM sind für ca 330€ auch drin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gatso

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
803
Wirklich wenige Spiele zwingen selbst heutzutage deine CPU in "normalen" Fulll-HD Settings in die Knie.
=> Grafikkarte verkaufen, Geforce GTX 760/670 und glücklich sein. Eventuell (je nach Kühler) CPU etwas übertakten. Dann überdauert dein System noch bis zum nächsten Intel-Tick (http://en.wikipedia.org/wiki/Intel_Tick-Tock) oder eben zum AMD Pendant.
 

BReTT PiTT

Ensign
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
132
Würde eher nur an der Grafikkarte und am Ram was machen. Vielleicht eine HD 7950 oder eine GTX 660Ti reinbauen und dazu dann noch 4GB Ram kaufen.

Der Prozessor ist nichtmehr der beste und da wird es mit 300-400 € knapp ordentlich mehr Leistung bei Spielen rauszukriegen. Die Grafikkarte kann man ja dann, falls geplant irgendwann ins neue System mit reinnehmen. Netzteil sollte eigentlich ausreichen für so eine Graka.
 

TeufelsGeneral

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
301
Hallo,

so schlecht ist die Kiste gar nicht. Ich würde die Grafikkarte tauschen, den Ram verdoppeln und ggf eine SSD als Sytemplatte überlegen. Das dürfte selbst den betagten PII wieder beschleunigen.

http://geizhals.at/de/powercolor-radeon-hd-7950-v2-ax7950-3gbd5-2dhv2-a830660.html

PowerColor Radeon HD 7950 V2 220 €

http://geizhals.at/de/g-skill-dimm-kit-8gb-f3-10600cl9d-8gbnt-a598574.html

RAM 55 €

http://geizhals.at/de/samsung-ssd-840-evo-series-120gb-mz-7te120bw-a977934.html

SSD 85 €

Gesamt 360 € und für deinen alten Ram und die GPU bekommst du sicherlich auch noch 80 in der Bucht.
 

Smartbomb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.927
CPU bissl übertakten wenn nötig, neue Grafikkarte und 8GB RAM rein - zukünftige Spiele werden davon profitieren!
Außerdem steigen die DDR3 RAM Preise weiter! Günstiger wirds also nimmer!
UND: Bei einem neuen System (Mainboard, CPU) kann der DDR3 Speicher weiter verwendet werden (außer man setzt auf eine DDR4 Platform, welche wohl 2015 oder vl schon 2014 (wegen Haswell-E) erscheinen dürfte.

Grafikkarte: Nichts langsameres als eine GTX670 oder eine Radeon HD7950 Boost Edition.
Dabei ist die Radeon sogar zukunftssicherer dank der höheren Speicherbandbreite und vor allem dem mit 3GB großen VRAM! Die GeForce haben nur 2GB.
Außerdem wird wegen den neuen Konsolen auf die AMD Architektur (GCN 1.0, GCN 1.1) optimiert, daher werden die Spiele, die wegen den Konsolenarchitektur (x86) leicht auf den PC portierbar sind (weil auch x86), einen Vorteil haben!

Also:
Neue Graka mit leisem Kühler und ein 8GB oder vl sogar 16GB RAM Kit rein (2 Module, maximal 1.5V und flache Heatspreader (also keinen hohen Riegel).
Sprengt das Budget nicht und deine Quadcore CPU ist noch schnell genug für die meisten Spiele. Sonst übertakten.
Der Phenom II X4 müsste eh eine BE (Black Edition) sein, also einen offenen Multiplikator für leichtes Übertakten haben.
Wenn dann noch ein fetter leiser CPU Kühler drauf!


MfG


Vielleicht eine HD 7950 oder eine GTX 660Ti reinbauen
Ja keine GTX660 Ti!!
Ist nur so schnell wie eine HD7870, aber viel schlimmer ist, dass die 2Gb VRAM mit nur 192Bit angebunden sind!
Ich hab zwar selbst eine, aber damals waren die GTX670er sau tauer und die GTX660Ti war ein Sonderangebot an eiem Tag.
Und ich wollte unbedingt die ASUS mit dem Direct CU II Kühler, weil der der leiseste und effizienteste ist!
 
Zuletzt bearbeitet:

Gray_

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
161
Laut Asus-Homepage unterstützt dein Board sogar die 6-Kern-Phenoms:
CPU-Kompatibilitätsliste

Somit sollte, wenn die die CPU aufrüsten willst, auch das kein Problem darstellen.
Wobei ich auch dem Rest zustimme, ein GPU-Upgrade würde sich wohl am Ehesten lohnen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechtschreipunk! ;))

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.336
RAM aufrüsten, AMD 7870/7950 oder Geforce 660Ti/670 rein und fertig.
 

Hexxxer76

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.507

Smartbomb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.927
Jop!

Eine GTX 560 Ti ist deutlich langsamer als eine HD7870/GTX660Ti und als eine HD7950 Boost/GTX670 sowieso!
Wenn man aber auf einen komplett neuen Rechner spart, wäre eine gebrauchte Graka + Rest sparen langfristig die bessere Lösung.
Die CPU ist schnell genug, und falls man nicht das Board wechseln + Intel CPU + eventuell neuen/besseren CPU Kühler kaufen will, schmeist man sich den dicksten 6Kern Phenom II X6 rein und kann den bei Bedarf ebenfalls übertakten und kostet immer noch deutlich weniger als jeder Intel Core i5!
 

BReTT PiTT

Ensign
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
132

Smartbomb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.927

puffisworld

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289

emotion12

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4
Wow, das ging fix! :D Vielen Dank für das schnelle Feedback und die vielen Anregungen.

Ihr seid euch ja alle im Großen und Ganzen einig. Meine Hoffnung, dass es mir reicht die Graka zu wechseln und bisschen Ram aufzurüsten bestätigt sich zum Glück. :schluck:

Word! Der TE sollte dann natürlich ein Windows in der 64Bit Variante sein Eigen nennen :D. Sonst bringt ihm der Ram nicht viel.
Win 7 64Bit ist natürlich vorhanden! :)

Bezüglich AMD oder Geforce / gebrauchte Geforce (wie Na-Krul meint) werde ich mal schauen und abwägen ob der Nutzen der HD den höheren Kosten gerecht wird.

@ Gray_: Danke für den Hinweis. Werd mir den Thread mal anschauen.

@ all: Nochmal Danke. Ihr seid Spitze! :daumen:
Ergänzung ()

Hi,

bräuchte nochmal eure Einschätzung:

Bin bei meiner Suche über die hier gestolpert und finde den Preis recht ansprechend. Leider kenne ich den Hersteller nicht wirklich. Was haltet ihr davon?
VTX3D RADEON HD 7950 X-Edition Boost, 3072 MB DDR5, PCIe 3.0, UEFI

Bekomme ich bei so ner Karte Probleme mit meinem Netzteil oder dürfte das noch reichen?
Ergänzung ()

Hat keiner ne Antwort? :-)
 

promashup

Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7.296
Zuletzt bearbeitet:

emotion12

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4
Ja den Eindruck habe ich auch. Tendiere stärker zur HD7950.

Ich mach mir nur Gedanken um das Netzteil...in Tests mit der Radeon gabs max. Netzauslastung mit gesamten System von ca. 380 Watt. Da war aber auch n i7 drin etc...Demnach müsste mein Netzteil gut reichen. Allerdings steht z.B. bei caseking.de ne empfohlene Netzleitung von mind. 500 Watt, was mich nun etwas verunsichert. Hab da 0 Erfahrung mit solchen "Problemen".
 
Top