PC führt selbstständig Neustart durch

NoPCFreak

Lt. Junior Grade
Registriert
Jan. 2010
Beiträge
268
Hallo zusammen,

hab nun endlich meinen neuen PC zusammengebaut und alles Wichtige installiert. Allerdings fing gestern Abend das Problem an. Sobald ich ein Windowsupdate durchführen wollte, startete mein PC nach einiger Zeit einfach neu, obwohl das Update noch gar nicht fertig installiert war. Das Komische dabei ist, dass zuerst ein blauer Hintergrund mit einem rießigen Text für 1-2 Sekunden erscheint und danach ist der PC aus und fährt sofort wieder von selbst hoch. Da der Text nur sehr kurz erscheint, konnte ich noch nicht erkennen, was dort steht.

Nachdem mir dies mehrmals passiert ist, fiel mir auf, dass meine CPU im Idle nicht runtergetaktet wurde. Danach stellte ich in den Energieoptionen ausbalanciert ein und der Fehler tauchte ab diesem Zeitpunkt nicht mehr auf und die CPU taktet nun auch im Idle runter.

Gerade eben habe ich dann zur Sicherheit Prime95 laufen lassen und hatte nebenher noch Coretemp auf, um die Temperatur, Auslastung etc. zu sehen. Das Problem ist, Prime lief vielleicht 5 Sekunden und danach kam genau der gleiche Fehler mit dem blauen Hintergrund und dem langen Text. In Coretemp war die CPU auf 3,2 Ghz getaktet und in dem Moment, in welchem der erste Kern 100% Last erreichte, startete sich der PC neu.

Somit gehe ich davon aus, dass dieser Fehler nur auftritt, wenn einer oder mehrere Kerne voll ausgelastet werden. Nur, was kann ich dagegen tun? Ins Bios habe ich natürlich schon geschaut. Es sieht alles so aus, wie es sein sollte. Habe auch Load Optimized Defaults geladen, allerdings tritt der Fehler trotzdem auf. Hab echt keine Ahnung, was ich machen muss/soll/kann um das Problem zu beheben und einfach so im Bios alles zu verstellen trau ich mich auch nicht, da ich davon nicht wirklich viel Ahnung habe und nichts kaputt machen möchte.

Hier noch die Daten meines PC:

AMD Phenom II x4 955 BE C3
Gigabyte GA-870 UD3 Rev 2.1 mit Bios F2
Geil Value Plus PC3-10660 DDR3-1333 CL7
Samsung F3 1TB
Scythe Mugen 2
CoolerMaster CM690 II Advanced
BeQuiet PurePower 530
ATI HD 5770
Windows 7 Home Premium 64bit

Noch zur Info. Ich habe die CPU und den Ram nicht übertaktet, läuft alles auf den original Settings. Würde mich sehr feuen, wenn jemand weiß, wie man dieses Problem beheben kann. Schon mal vielen Dank im Vorraus.
 
Sieht für mich so aus als würde die CPU zu heiß werden. Hast du den CPU Kühler richtig montiert und die Wärmeleitpaste gleichmäßig aufgetragen?
 
Stell doch mal in Windows ein, dass er den Bluescreen stehen lassen soll. Dann bekommst Du schonmal Hinweise.
 
Jaja diese fehler meldungen sind immer so schnell weg.

Ich habe meine einfach mit der digicam aufgenommen und konnte dann lesen das es die festplatte war.#

Also als erstes solltes du herausfinden was auf dem Blauen text steht.


Mein Problem war mal das der Blaue bildschirm kam wenn ich den PC runterfahren wollte. Das bild sagte festplatte problem ( wie es genau hieß keine ahnung ) aber festplatte sollte es auf klar deutsch heißen.
Fehler war mein Bluetooth headset wenn es an ist und mein windows runterfährt ist der fehler aufgetreten

ALSO nur ein bug in den windows oder der Bluetooth treiber

nun hat sich das erledigt also denk ich mal das windows das mit ein update behob
 
Danke für eure Antworten. Als ich gerade eben schreiben wollte, stürzte mein Rechner wieder mit obigem Problem ab. Als ich jetzt allerdings den Fehlertext mit der Digicam knipsen wollte, kam der Fehler nicht mehr. Prime lief dieses Mal auch länger als das letzte Mal. Allerdings fiel mir auf, dass nach ein paar Sekunden der Test unter Prime abgebrochen wird. Unter Results kommt folgendes Ergebnis:

[Mon Nov 01 10:31:44 2010]
FATAL ERROR: Rounding was 0.49609375, expected less than 0.4
Hardware failure detected, consult stress.txt file.
FATAL ERROR: Rounding was 0.49609375, expected less than 0.4
Hardware failure detected, consult stress.txt file.
FATAL ERROR: Rounding was 0.49609375, expected less than 0.4
Hardware failure detected, consult stress.txt file.
FATAL ERROR: Rounding was 0.5, expected less than 0.4
Hardware failure detected, consult stress.txt file.
[Mon Nov 01 10:40:22 2010]
FATAL ERROR: Rounding was 0.4996871948, expected less than 0.4
Hardware failure detected, consult stress.txt file.
FATAL ERROR: Rounding was 0.5, expected less than 0.4
Hardware failure detected, consult stress.txt file.
FATAL ERROR: Rounding was 0.5, expected less than 0.4
Hardware failure detected, consult stress.txt file.
FATAL ERROR: Rounding was 0.5, expected less than 0.4
Hardware failure detected, consult stress.txt file.
[Mon Nov 01 10:45:19 2010]
FATAL ERROR: Rounding was 0.4991044998, expected less than 0.4
Hardware failure detected, consult stress.txt file.
FATAL ERROR: Rounding was 0.499399662, expected less than 0.4
Hardware failure detected, consult stress.txt file.
FATAL ERROR: Rounding was 0.5, expected less than 0.4
Hardware failure detected, consult stress.txt file.

Die CPU ist im Idle zwischen 30-32°C, beim PrimeTest war sie auf 42°C als der Test abgebrochen wurde, somit denke ich, dass die CPU nicht überhitzt. In meinem Gehäuse befinden sich 3 Lüfter, einer pustet von vorne unten die Luft rein und zwei saugen die Luft hinten oben und hinten am Deckel raus. Zusätzlich ist eben noch der Scythe Mugen montiert, welcher die Luft von vorne ansaugt und nach hinten zu den absaugenden Lüfter bläst.
Zu viel oder zu wenig Wärmeleitpaste schließe ich auch aus, da ich es zwar zum ersten Mal gemacht habe, aber so wie überall empfohlen wurde.

@Marv82: Doofe Frage,aber wie kann ich in Windows einstellen, dass mir die Fehlermeldung länger angezeigt wird?
 
Korrigiert mich ich denke dafür musst du unter windows 7

Sytemsteuerung/system/Erweiterte Systemeinstellung
Dann bei Erweiter/starten und Wiederherstellen
denn haken bei Automatisch Neustart durchführen weg machen.

Zu deinen Fehler da kann ich nicht helfen hatte ich noch nicht.
Im Internet findest du die tollsten sachen.

Einige meinen es lege am Board man sollte doch die CPU spannung erhöhen ander meinen Lüfter sitzt falsch ram kaputt netzteil zu schwach und und und..........

Ich hoffe einer weiß die Lösung

Ich habe noch hier was gefunden.
Schau doch mal unter Verwaltung/Ereignisanzeige und dann Windows-Potokolle!

Dort schau einfach bei Anwendung, System und Sicherheit was zu genau dem Zeitpunkt passiert ist!

DAs ist 3x hilfreicher als der Windows Fehlercode...

von dayo81

https://www.computerbase.de/forum/threads/bluescreen-unter-windows-7-beim-spielen.757323/
Leider hat auch da keiner ne Lösung
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke IceDragon, diesmal ist der PC nicht neugestartet. Hier ein Bild von der Fehlermeldung:

http://www.imgbox.de/show/img/vNeEDQJF6Z.JPG

Wird dann wohl am Arbeitsspeicher liegen? Wie soll ich jetzt weiter vorgehen? Memtest? Wenn es definitiv am Arbeitsspeicher liegt, werde ich diesen wohl umtauschen müssen bzw. zu einem anderen Hersteller wechseln?
 
ndis.sys ist ein Bestandteil des Netzwerktreibers (LAN oder WLAN). Versuch mal im Gerätemanager die entsprechenden Netzwerkgeräte zu entfernen und dann neu erkennen und installieren zu lassen.

Wenn das nicht hilft, schau mal nach, ob es für den in Deinem Rechner verbauten Netzwerkadapter oder WLAN-Adapter ein Treiberupdate gibt.
 
Ja jetzt können wir eigendlich sicher sein das es Netzwerk ist.

Teste mal das von Marv82 wenn das nicht hinhaut nimm den Treiber vom herrsteller.

Ich habe ne ähnliche story mit mein Windows 7
Wenn ich meine Netwerk karte (onboard) von windows installieren lasse geht die wärend ich im Internet bin einfach mal aus, und erst wieder an wenn ich das Lan kabel neu verbinde oder die Karte einmal deaktiviere und wieder aktiviere.
Meine Lösung war den original Treiber zu insterlieren von CD leider kommt das Problem immer mal wieder und man sieht unter Eigendschaften das das Treiber Datum neuer ist als vorher. Ich muss das dann wiederholen.
Keine ahnung warum das so ist.

BLA BBLA BLA BLA so geng von mir, wir wollen ja immerhin dir helfen.

Mein Tipp probiere mal ein wennig zum Winodws insterlieren lasse also die karte wenn das nicht geht von CD insterlieren wenn du ne cd hast oder dann online einige version testen.

PS: bei mir geht der alter besser als der neue (Treiber)
 
Hab beide Treiber unter Netzwerkadapter aktualisiert, sind schon auf dem aktuellsten Stand gewesen. Danach wurden der Realtek PCIe GBE Family Controller und mein Speedport Stick deinstalliert und wieder neu installiert, hilft alles nichts.

Zonealarm habe ich nicht installiert, kann dies als Fehlerquelle also auch auschließen.

Wieso vermutet ihr, dass es sich um ein Problem bei dem Netzwerkadapter handelt? Weiter oben im Text steht doch, dass man den Speicher testen soll, da er vielleicht nicht richtig erkannt wird oder nicht passt. Ich geh mal davon aus, dass der Arbeitsspeicher gemeint ist? Wenn ich so im www stöbere, kommen irgendwie immer mehr Probleme mit AM3 und diversen Ram Herstellern ans Licht. In diesem Thread geht es wohl auch um das gleiche Problem wie bei mir:

https://www.computerbase.de/forum/threads/probleme-mit-neuem-pc.808991/

Er hat auch ein AM3 System mit Geil Arbeitsspeicher, wie ich eben. Meint ihr, dass ich meinen Ram gegen einen anderen Hersteller umtauschen soll? Der Kingston wird sehr oft empfohlen. Hab noch ein paar Tage bis das 14 Tage Rückgaberecht vorbei ist.

Ansonsten bin ich so langsam wirklich am verzweifeln. Ich kann auch gar nicht genau sagen warum sich mein PC aufhängt, mal passiert es bei Last, manchmal aber auch wenn ich einfach nur etwas schreibe.
 
Weil dein Bild folgendes sagt "ndis.sys"

NDIS = Network Driver Interface Specification

Vielleicht hilft dir die seite weiter
http://support.microsoft.com/kb/266403/de

Gruß Micha

Standart mäßig wird von windows gesagt es könnte die Festplatte oder der Ram sein da der Fehler dazu geführt hat das dein system zusammenstürzt.

Hat man auch wenn man ne wirklich alte Grafikkarte unter windows laufen hat "nvidia mx 440"
Dann kommt auch mal schnell blauer bildschirm und ne aussage uber nvida.sys oder ähnlich.

Leider muss man sagen das auch die heutigen Betriebsysteme noch lange nicht perfekt funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was kann ich denn noch mit dem Netzwerkadapter machen? Wie gesagt, zuerst alles aktualisiert, aber keine Besserung. Danach dann nochmal alles deinstalliert und nochmals neu installieren lassen. Brachte aber ebenfalls keine Besserung.

Was mich eben stutzig macht und auch glauben lässt, dass etwas mit dem Ram nicht stimmt, ist die Tatsache, dass Prime funktioniert, solange ich nur die CPU belaste. Also "Small FFTs" schafft mein Rechner ohne Absturz und ohne Abbruch durch Prime. Sobald ich allerdings den "Blend" Test mache, stürzt entweder mein Rechner ab, oder aber ein Worker nach dem anderen wird beendet bzw. schon mal gar nicht gestartet. Und bei diesem Test wird der Ram wohl stark belastet.
 
Es ist auch denkbar, dass bei dir mehrere Sachen zusammen kommen, durch die Probleme verursacht werden.

Der oben verlinkte Bluescreen-Screenshot zeigt einen Double-Fault (Stop 0x7F 1. Arg. 0x08), welcher zwar grundsätzlich von Hardwareproblemen (speziell Speicher) rührt, ganz gerne aber auch durch nicht kompatible Software (insbes. ZoneAlarm) verusacht wird - deshalb meine Frage nach ZoneAlarm.
Was für Firewall- Antivirensoftware ist installiert?

Mache bitte zunächst ein paar Screenshots von CPU-Z (Reiter Mainboard, CPU, Memory und SPD).

Den RAM hast du schon mit Memtest86+ auf Fehler überprüft?
 
Zonealarm habe ich nicht installiert. Als Firewall habe ich die Windows-Firewall und als Antivirensoftware Avira AntiVir Personal - Free Antivirus.

Die Screenshots von CPU-Z sind angehängt.

Den Ram habe ich noch nicht mit Memtest getestet. Werde dies aber sofort machen. Danke für deine Hilfe.
 

Anhänge

  • CPU-Z_Screen.png
    CPU-Z_Screen.png
    372,6 KB · Aufrufe: 139
Wenn der Memtest durch ist und keine Fehler gefunden wurden, stelle im Bios die Command Rate auf 2T. Teste danach, ob die Probleme bleiben.

Die Command Rate im Bios wie folgt umstellen:

Menü "MB Intelligent Tweaker(M.I.T.)" -> "DRAM Configuration" -> "DDR3 Timing Items" auf [Manual] -> "1T/2T Command Timing" auf [2T].

Danach bitte erneut einen Screenshot von CPU-Z (Reiter Memory).
 
Zuletzt bearbeitet:
Beliebter Fehler bei unregelmäßigen Neustarts sind die RAM-Module, falsche Spannung bzw. Frequenz eingestellt. Schau doch mal was Deine Riegel brauchen und gib zum Ausprobieren etwas niedrigere Werte ein.
 
So, melde mich relativ spät, da mein PC immer wieder abgeschmiert ist, als ich meinen USB Stick bootfähig machen wollte. Memtest lief jetzt 1 mal ohne Fehler durch, denke, dass dies reichen sollte?

Gerade eben bin ich nochmals ins Bios um auf 2T zu stellen, allerdings stand dort, sobald ich auf manuell gestellt habe, dass bereits 2T aktiv ist. Soll ich nun 2T oder 1T auswählen? Im CPU-Z Screenshot steht ja, dass 1T aktiviert war.

@sammybj: auf welche Werte soll ich denn meinen Ram einstellen? Meine Riegel laufen so, wie sie angegeben sind, also mit 7-7-7-24 und 1,5V.
 
Zurück
Oben