PC geht im Idle öfters einfach aus!

Archon2k5

Lt. Commander
Registriert
Okt. 2006
Beiträge
1.226
Hi!

Hab hier seit ein paar Wochen ein saublödes Prob mit meinem PC.

Und zwar geht er im Idle ab und zu einfach aus und alle Lüfter drehen hoch.
Meist passiert das wenn ich im Inet unterwegs bin oder einfach damit normal arbeite.
Ich kann stundenlang zocken (gestern wieder 3h) und dabei passiert das nie.
Immer nur im Idle ...
Bekomme keinen Bluescreen und gar nichts, er geht einfach aus.
Im Ereignisprotokoll taucht überhaupt keine Meldung auf.
BIOS-Postcode zeigt mit FF (Boot up)

Folgendes habe ich bereits versucht:

- Alle Geräte neu installiert.
- Festplatten an nen anderen Strang vom NT gehängt.
- WLAN-Karte ausgebaut und PC über Netzwerkkabel an den Router gehängt.
- Speicher getestet -> i.O.
- Festplatten auf Fehler untersucht -> i.O.
- Smartguardian (Lüftersteuerung) deinstalliert.
- Temps gecheckt (sind aber eh i.O.)
- Bios auf falsche Einstellungen gecheckt.
- mit Prime und 3DM06 auf stabilität überprüft -> i.O.

Alles ohne Erfolg!

Die Kiste ist zwar übertaktet, aber sie lief vorher auch ohne Probs mit den Einstellungen.
Meiner Ansicht nach trat das Prob mit der parallelen Installation von Vista auf, kanns aber nicht genau sagen.
Irgendwie kommt es mir auch so vor, als träte das Prob unter Vista nicht auf, zumindest hatte ich es da noch nicht.

Habt ihr irgendwelche Ideen, woran das liegen könnte?
Irgendwie weiß ich nicht weiter ...

Gruß,
Archon

Edit:
Hatte die Kiste jetzt auch mal mit Standardeinstellungen getestet und das Prob tritt da auch auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nur so ne Idee: Zu wenig Vcore und EIST eingeschaltet? Könnte sein dass ,weil EIST die Spannung der CPU im Idle senkt, diese nicht mehr genug Vcore hat und das System instabil wird?
 
Vcore ist bei 1,375V und sollte ausreichen.
Was ist EIST?
 
Och, sorry, ist Enhanced Intel Speedstep Technology. Hab leider nicht gesehen dass du ein AMD-System hast, sorry!
Gibt's bei AMD vieleicht eine ähnliche Funktion, welche im Idle Spannung und Multi senkt?

Edit: Cool 'n' Quiet?
 
Zuletzt bearbeitet:
C&Q ist aus ...

Irgendwie kommts mir auch so vor, als geht er immer öfters aus.
Kann es ein, dass mein NT den Geist aufgibt?
Ist schon 3,5 Jahre alt ...
Was mich bei dem Gedanken aber stört ist, dass er beim Zocken (Vollast) nie aus geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe sofort an ein Stromproblem gedacht, da es nicht cool 'n' quiet ist, könnte es auch das NT sein.
Aber da ich nicht so viel Ahnung davon habe, bleibt es meinerseits bei Ideen und Vermutungen.
An dieser Stelle wäre die Hilfe von erfahrernen CB'lern gefragt...
 
Was mir noch aufgefallen ist ...
Nachdem der PC ausgegangen war und ich ihn wieder hochgefahren habe, geht der Monitor manchmal nicht mehr auf Standby.
Muss dann immer in die Energieoptionen und die Einstellung bestätigen, dann funzt es wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab was rausgefunden ...
Und zwar ist meine Grafikkarte eine von den 4870igern, bei denen der Lüfter nicht dynamisch regelt.

Ich dacht mir, da musste abhelfen und hab mir mit dem RBE ein schönes Profil gebastelt.
Schön progressiv über "Use look up Table", dass bei steigenden Temperaturen der Lüfter auch schneller dreht.
Damit kam die Karte anscheinend nicht zurecht.

Hab gestern mal ein anderes Profil über "Use transfer Funktion" gebastelt und der Rechner ding nicht mehr aus.
Allerdings ist beim zocken das Spiel abgestürzt. War BF2 und ist nicht richtig wärend des Spiels abgestürzt, sondern nur im Menü (Freeze).
Hab dann noch weiter rumprobiert und habe dann alle Werte über "Set all fan settings to recommended values" einstellen lassen.
Nur die "Hysteresis (%) habe ich von 24 auf 10 gesenkt, damit der Lüfter auch wieder ordentlich runterdreht.

Bisher keine Probleme mehr gehabt.
Spiele laufen ordentlich, Monitor stanby geht und der PC ist heute den ganzen Tag kein einziges mal ausgegangen.
 
Hmm habe ja auch eine ATI zwar nur den kleinen Bruder die 4850 aber das selbe Problem. Ja gut ich habe die Temperaturwerte mir immer anzeigen lassen und vielleicht 20 Sekunden bevor der Rechner abschmierte, hatte die Grafikkarte noch 35 Grad. Also an überhitzung kann sie ja da noch nicht in die Knie gehen.
 
Nee, das ist keine Überhitzung.
Irgendwie hat bei mir die Regelung gesponnen bzw. ist sie mit den Settings nicht zurecht gekommen.

Waren aber die gleichen Symptome wie bei dir, nur dass mein PC aus blieb und die Lüfter vol hochdrehten.
 
* Alten Thread rauskram *

Hab seit einer Woche ein neues Netzteil verbaut und seitdem keine Probleme mehr.
Lag also eindeutig an dem alten NT, welches noch ATX 2.0 war.

Wollt nur mal die Lösung für das Prob posten ...
 
Zurück
Oben