News Plextor EX1: Die externe SSD mit 550 MB/s startet ab 79 Euro

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.183
#2
Schon geil. Mir wäre aber ein Stecker lieber. Klar verdeckt er bei vielen Geräten die Nachbar Ports, würde mich aber weniger stören als immer ein Kabel mitzunehmen.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
205
#3
Überraschend günstig. So kann man tatsächlich darüber nachdenken anstatt eines USB sticks mit 128 GB einfach diese externe ssd zu kaufen. Zwar noch teurer als ein Stick aber dafür auch deutlich schneller. Mir gefällt diese Entwicklung sehr
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
603
#4
TRIM über USB? Das will ich sehen...
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.031
#6
Rhoxx, TRIM geht prinzipiell auch über USB, nur Windows oder die Treiber tun sich damit meist schwer.
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
816
#7
Die SSD gibt sich dem Betriebssystem auch als SSD zu erkennen? Kann man die dann trotzdem als "Quasi-USB-Stick" verwenden, oder gibt es irgendwelche Einschränkungen (z.B. Probleme beim Hot-Swapping)?
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
603
#8
Rhoxx, TRIM geht prinzipiell auch über USB, nur Windows oder die Treiber tun sich damit meist schwer.
Meist? Es gibt Ausnahmen? Ich würde gerne meinen Sandisk Extreme Pro (USB) trimmen. Dieser hat einen SSD-Controller aber bisjetzt keinen Erfolg gehabt.
Also bitte als eine kleine Warnung interpretieren: SSDs lassen sich unter Windows nicht über USB trimmen (soweit ich weiß - please proof me wrong!)
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.391
#10
Dabei seit
März 2009
Beiträge
197
#11
Und das ganze kann man aber auch noch an einen 2.0 Ansch luss hängen oder?
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.391
#12
Wenn es langsam gehen soll, ja.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.031
#13
Das hängt von der Leistungsaufnahme ab, USB 2.0 muss ja nur mindestens 500mA liefern, USB3 hingegen mindestens 900mA. Meist sind die Ports großzügiger und bei den geringen Geschwindigkeiten über USB2 sollte die Leistungsaufnahme auch nicht so hoch sein, aber zu 100% kann man Probleme deswegen nicht ausschließen. Es reicht u.U. aus, wenn mal in der Spitze zu viel Strom gezogen wird und der Port dann deswegen den Saft abdreht um damit ein ernstes Problem zu bekommen.
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
197
#14
Ich dachte da eher an die Stromversorgung.
Ich hab noch nicht an jedem Endgerät USB 3.0

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ;)

EDIT:
Aber wenn das ganze auch an ein Smartphone kann, dann wird der Strom eher weniger das Problem sein xD
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
575
#15
Meist? Es gibt Ausnahmen? Ich würde gerne meinen Sandisk Extreme Pro (USB) trimmen. Dieser hat einen SSD-Controller aber bisjetzt keinen Erfolg gehabt.
Also bitte als eine kleine Warnung interpretieren: SSDs lassen sich unter Windows nicht über USB trimmen (soweit ich weiß - please proof me wrong!)
Ich weiß nicht genau, von welchem Gerät du sprichst (mit SSD-Controller? Haben das nicht alle SSDs? Extreme Pro kenne ich nur als CF-Karte :)), aber gerade SanDisk hat doch ein eigenes Tool (behandelt aber nur SanDisks). Dort gibt es einen TRIM Befehl, der sich auch auf ext. angeschlossene SSDs anwenden lässt. Nachdem es dann auch keine Fehlermeldung gibt, nehm ich doch an, es wird ausgeführt. Ich meine, macht das TRIMmen nicht eh komplett der Contoller? Das ist doch nur noch ein Befehl zum 'triggern', den Windows da senden muss. Oder irre ich mich total?

Das kann man sich in der Art aber schon seit einiger Zeit selber basteln.
mSATA SSD plus externes Gehäuse und fertig ist der Lack.
So isses :). Z.Z. sogar relativ günstig, wenn man Platz braucht: SanDisk m.2 SSD (mSATA) mit 1TB kostet bei Amazon gerade 255€ und ein Gehäuse mit USB-C (gibt nur 2 dort), ca. 23€. Die SanDisk ist nicht die allerschnellste, aber am USB-Port für externe Speicheraufgaben reichen mir auch 200-300MB/s. Hauptsache das Ding ist klein, leicht und robust. Und damit geht das.

Aber wenn das ganze auch an ein Smartphone kann, dann wird der Strom eher weniger das Problem sein xD
Würde ich mich nicht darauf verlassen, wenn der USB2 Port wirklich nur 500mA rausrückt. Also viele 'modernere' Laptop-USBs haben eh auf diese 500mAh-Norm gepfiffen und liefern deutlich mehr. Allen voraus die MacBooks. Selbst ein winziges MacBook Air 11" von 2011 kann eine HD bedienen, die praktisch immer mehr brauchen. ABER ...

... falls wirklich nur 500mA drin sind, würde ich auf die SSD auch nicht wetten. Die oben angesprochene SanDisk ist (bei 3V) mit fast 2A spezifiziert (in der Spitze wohl), bzw. mit 5 Watt unter Last. DAS ist für einen Norm-USB2 zuviel. Ob die hier vorgestellte Lösung das besser macht, wage ich zu bezweifeln. Die ist für USB3.1 gemacht und da ist genug Saft da. Andererseits ist Speed ein Verkaufsargument und weniger Strom ginge nur, wenn sie ausgebremst würde. Hätte ich die Problematik, würde ich sie jedenfalls mit guter Rückgabemöglichkeit bestellen :D.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.031
#16
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
2.312
#17
da mach ich mir einen schönen 256 gb USB stick draus . Habe die schnauze voll man kauft ein 64 gb stick usb 3.0 und der kopiert anfangs mit 5 mb/s ( was ja auch schon denn Frust in die Augen treibt) und geht dann auch noch auf 3Mb/s zurück.
 
Zuletzt bearbeitet:

Teiby

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.562
#18
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
#19
Wie sieht es mit den Temps aus bei dem teil?

Habe die schnauze voll man kauft ein 64 gb stick usb 3.0 und der kopiert anfangs mit 5 mb/s ( was ja auch schon denn Frust in die Augen treibt) und geht dann auch noch auf 3Mb/s zurück.
Gebraucht oder neu? China Produkt aus Ebay oder welchen Markt?
 
Top