News PowerEdge: Fünf neue Dell-Server mit AMD Epyc 2

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.561
Dell erweitert das Portfolio der PowerEdge-Server um fünf Systeme mit AMD-Prozessoren. Die neuen Modelle PowerEdge R6515, R7515, R6525, C6525 und R7525 setzen auf AMD Epyc 2 alias Rome mit hoher CPU-Leistung dank bis zu 64 Kernen sowie schnellen Datentransfers über PCIe 4.0.

Zur News: PowerEdge: Fünf neue Dell-Server mit AMD Epyc 2
 

Marflowah

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
561
Was ist eigentlich mit Epyc Embedded 3000? So ein DIng könnte ich mir in einem Miniserver sehr gut vorstellen. Aber: er wurde 2017 angekündigt, seit dem ist tote Hose.
 

craxity

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.405
Gute Neuigkeiten, insbesondere da ich bisher den Eindruck hatte, dass Dell fest im Intel-Lager steht.
 

Killer1980

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.126

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.661
Ich würde denen sogar nur ein 2066 8gb Riegel zutrauen. Und bei Hardware Änderung kann kein Support mehr stattfinden :D


Ne ist doch schön wenn man bei den sprichwörtlich blauen Dell halbwegs vertreten ist. Go epyc!
 

BrollyLSSJ

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.467
Es fehlt aber noch ein Dual Sockel 1HE System ala poweredge R640.
Ist doch der angekündigte R6525.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, haben alle Hersteller den Typ Blade abgekündigt. Zumindest bei HPE ist es so und bei Fujitsu auch. Bei DELL meine ich, hätten die die Blades auch bereits abgekündigt.
 

Minutourus

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
1.010
Hmmm Dell und AMD Server... Das ich das noch erleben darf...

Hauptsache AMD hat bei Dell einen ordentlichen Fuß in der Server Türe... Der Kunde schafft an, wir evaluieren ebenfalls gerade AMD Server als Alternative zu Intel...

Habe vor einiger Zeit schon unseren Dell Kontakt mitgeteilt das diese erst wieder bei uns auf die Auswahl Liste kommt wenn Sie AMD Server liefern können, Fujitsu genauso aber die werden da eher Stur bleiben, aber wer weiß, wenn der Kunde es will und vermehrt diese Anfragen kommen können sich auch diese nicht ewig dem verschließen, gibt andere Hersteller auch... It is what it is...
 

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.152

Kalsarikännit

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
782

Xedos99

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.848
Das Problem mit dem Boost sehe ich bei Epyc sowieso nicht dramatisch ,da jeder Anbieter
bei Servern erst Mal auf Stabilität setzt.
Da zählen Cores und möglichst niedriger Verbrauch.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.393
Und wieviel zahlt Intel, damit Dell die AMD-Server in schlechten oder nicht passend abgestimmten Konfigurationen rausbringt? :evillol:
Vermutlich nichts, da Dell schon bei EPYC 1 relativ gesehen die meisten Systeme im Programm hatte.

HPE hatte im Midrange nur den DL385 Gen10 und sonst nur das CloudLine-Gedöns. FTS hatte nix, Lenovo auch nicht. Cisco erst sehr spät und dann auch nur spezielle Formfaktoren.

ODMs wie Supermicro/Quanta oder Nischenanbieter wie Asus, Gigabyte und Co. auch.

Ist doch der angekündigte R6525.


Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, haben alle Hersteller den Typ Blade abgekündigt. Zumindest bei HPE ist es so und bei Fujitsu auch. Bei DELL meine ich, hätten die die Blades auch bereits abgekündigt.
Dann schau dir mal die MX7000 Chassis und die MX740c/MX840c Blades von Dell an. Die Plattform kam letztes Jahr auf den Markt und haben die M1000e Basis abgelöst. Da geht es also ordentlich weiter.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.594
Ich arbeite in einem Systemhaus das Dellpartner ist und muss sagen wir verkaufen überhaupt keine Server mit AMD CPUs.
Sie sind vom Kunden einfach nicht gewünscht, wir verkaufen an den Mittelstand und wenn da kein Xeon drin ist, gibt es Rückfragen oder schlicht keinen Auftrag.
Die Leute haben oft keine Ahnung von IT und kaufen nur altbewährtes, Deutschland halt 🤨

Ist traurig, aber die Wahrheit.
Preislich sind die Projektrabatte bei den Intelmodellen auch höher.
 
Top