Problem mit neuem System

Antel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
338
Hallo zusammen,

ich habe mir in den letzten Tagen mein neues System aufgebaut:
Intel 2500K
Asrock P67 Pro3 B3
Gigabyte Gtx560 Ti OC
WD Blue 1TB
Coolermaster CM 690 II
Adata Value Dim 8 GB DDR3-1333)
Scythe Mugen 2 Rev B
Antec True Power 550W
TP Link TL-WN951N
Windows 7 Professional 64bit

Das ist mein erstes System das ich komplett selbst zusammengebaut habe. Das Zusammenbauen ging relativ leicht von statten. Einzig die Montage des Kühlers war ein wenig schwierig.

Nun zu meinem Problem(en):

Sobald ich den PC ans Stromnetz anschließe startet er, ohne dass ich den Powerknopf gedrückt habe. Zudem schaltet sich der PC auch nicht aus wenn ich Win7 herunterfahre.

Habe ich das Frontpanel falsch mit dem Mainboard verkabelt? Ich hätte mich aber eigentlich nach der Beschreibung von Asrock gehalten.
Kann das damit zu haben, dass ich die Gehäuselüfter direkt aufs Mainboard angeschlossen habe und nicht aufs Netzteil?

So funktioniert der PC einwandfrei. Diesen Beitrag schreibe ich grad damit

Danke für eure Hilfe
 

semih999

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
399
mit den Lüftern sollte es nichts zu tun haben aber du nochmal die frontpanel anschlüsse genau überprüfen... vil. haste ja die led mit dem startknopf verwechselt.
 

Echoes

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
324
Vielleicht Power und Resettaster verwechselt?
 

Halo20

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
159
Das Hochfahren ohne Anschalten kommt normal durch das Runterfahren ohne Ausschalten. Das Mainboard sagt dem Netzteil nicht bescheid, dass es sich ausschalten soll.
Überprüfe mal Mainboard und Grafikkartentreiber die können sowas verursachen.

Bye
 
M

miac

Gast
Das Hochfahren solltest Du auch irgendwo im BIOS einstellen können (Power on after Power Loss)
 

fenrir.ter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
334
kann auch am powermanagement des bios (EFI) liegen im zweifel noch mal n bios reset machen und ggf das bios neu einstellen. (wenn das mit dem überprüfen der anschlüsse nix bringt)
 

Antel

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
338
Also die Änderung derBIOS Einstellung "Power on after Power loss" hat nichts bewirkt.

Morgen gehe ich nochmal die Belegung der Anschlusspins durch. Wobei ich fast 100%ig sicher bin, dass sie richtig angeschlossen sind.
Wenn das nichts hilft dann mach ich ein BIOS-Reset.
Blöde Frage aber wie geht ein BIOS-Reset von statten? Kann ich das im UEFI einstellen?
Ergänzung ()

SO jetzt hab ich ein weiteres Problem. Ins Bios komm ich ohne Probleme rein. Danach kommt ein Windows Auswahlfenster:
Windows-Reparatur starten
Windows normal starten

Bei Windows normal starten kommt ein Bluescreen, den man aber nicht ablesen kann, weil sofort neu gebootet wird.
Windows-Reparatur kann nichts reparieren

Hat keiner ein paar Tipps für mich. Bin schon am Verzweifeln
 

Testpilot-Jörg

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
100
Hatte ich auch nach dem BIOS-Update beim ASROCK.

Da hatten sich die Ports dann so eingestellt, dass die im IDE-Modus liefen. Es musste bei mir aber AHCI RAID sein.

Wenn da was falsch ist, startet der PC und Windows startet, bis die Punkte um das Windows-Logo zu tanzen anfangen wollen. Dann kommt der Bluescreen und der PC startet neu.
 

Antel

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
338
Win 7 neu installiert und es geht wieder.
Problem bleibt aber bestehen.

Jetzt hab ich alle Pins des Frontpanels abgeklemmt. Power on after power loss ist ausgestellt.

PC fährt sobald er am Netz ist von alleine hoch hoch. Wenn man Windows herunterfährt dann schaltet er sich aber nicht aus.
 

Antel

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
338
Kann ich mal ausprobieren.
Allerdings hab ich aktuell ja das Frontpanel abgeklemmt. Also müsste eigentlich der PC nicht hochfahren können. Tut er aber ja doch. Das ist ja gerade das Problem
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Der ATX-Stecker besteht aus einem 20+4 Stecker - diese sind seitlich mit einem Pfeil gekennzeichnet - nur diese gehören zusammen am ATX-Anschluss aufgesteckt - erst der 4-polige, dann der 20-polige Stecker -.

links der CPU ist der ATX-+12V-Anschluss für die CPU-Zusatzstromversorgung - 2xgelbe / 2x schwarz gekennzeichnet - diese muss aufgesteckt sein -

wenn hier eines der Kabel verwechselt wurde - gibt es Probleme -
 

Antel

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
338
Sowohl der 24 polige ATX_Stecker als auch der 8-polige ATX-12V-Stecker sind angeschlossen.
Wie soll man da bitte ein Kabel verwechseln?

Hat wer noch ne andere Idee an was es liegen könnte?

Mittlerweile glaube ich, dass das Board eine Macke hat.
Auf dem Mainboard sind 2 Schnellschalter. Ein Netzschalter und ein Resetschalter. Wenn man auf den Resetschalter drückt passiert gar nichts. Wenn man auf den Powerknopf drückt dann startet der PC neu aber schaltet sich ebenfalls nicht ab
 
Zuletzt bearbeitet:

Halo20

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
159
Was passiert denn wenn du den PC mit dem Netzteilschalter ausschaltest und dann diesen wieder einschaltest, startet dann der PC auch sofort ohne Einschalten?

Hast du die neusten Mainboard und Grafikkartentreiber installiert?!!

Bye
 

Antel

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
338
Ja das müsste das Netzteil sein. Auf der Verpackung steht: Antec true power new 550W

Das Mainboard hat einen 24-poligen ANschluss und einen 8-poligen. Dieser 8-polige befindet sich links über der CPU.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
DAS IST FALSCH - hier, neben der CPU gehört der 4-polige Stecker aufgesteckt - der 8-polige ist für die Grafikarten - neuerer Bauart -

20/24-pin Main Power
4-pin ATX12V Power
8-pin EPS12V Power
 

Antel

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
338

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Der ist ja richtig benannt - aber hier gehört auch der richtige Stecker vom NT -

bei diesem NT es gibt den 24-poligen Haupt-ATX-Stecker - den 4-poligen für die CPU-Zusatzstromversorgung - 2x6- und 1x8-poligen Stecker für Grafikkarten -

wenn einer dieser Stecker falsch gesetzt wird, kann das NT / MB / Komponenten Schaden nehmen - MB startet nicht / fehlerhaft

der 8-polige dürfte wenn überhaupt schwer auf dem +12V-Anschluss für die CPU-Zusatzstromversorgung aufzustecken sein -
 
Werbebanner
Top