Programme auf neuen Computer umziehen

Toooby

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
33
Hallo allerseits,
Im Forum habe ich die zu unterst zitierten Threads gefunden, welche aber auch nicht ganz weiterhelfen.
Heute habe ich einen älteren Laptop mit Win10 Pro 64 und vielen Programmen, teilweise auch mit Lizenzen und in wenigen Tagen kommt ein neuer Laptop mit Win10 Pro 64. Das OS möchte ich nicht umziehen, das Kopieren von Daten ist kein Problem. Mühsam ist nur, alle Programme neu zu installieren, beispielsweise Firefox mit vielen Mail-Accounts, Kalendern auf dem NAS etc., Lizenzschlüssel für weitere Programme zu suchen etc., riesige IDEs runterzuladen und zu installieren etc.
Gibt es eine Möglichkeit, installierte Programme "komplett" auf das neue System zu kopieren?
Ich bin auf die Tools "PcMover" und "Windows easy transfer" gestossen. Wer hat Erfahrung damit, gibt es Alternativen?

Vielen Dank für die Hilfe!
___
https://www.computerbase.de/forum/threads/umziehen-des-pcs-mit-windows.1817364/
https://www.computerbase.de/forum/t...uf-die-neue-festplatte.1676582/#post-20005371
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.283
Zum neuinstallieren gibt es keine Alternative - bitte keine Tools nutzen.
Schau immer im Einzelfall nach was es für Tricks gibt. Beim Firefox z.B. das Tool MozBackup.

Eine Alternative wäre ein Image ziehen und einspielen, die Treiber sollte Win10 selbst finden - aber auch das würde ich nicht empfehlen.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.764
Gibt es eine Möglichkeit, installierte Programme "komplett" auf das neue System zu kopieren?
nein. Für viele Programme gibt es spezielle Tools um die Daten nach einer Neuinstallation wieder einzuspielen, aber keine kompletten Umzugstools.
Mühsam ist nur, alle Programme neu zu installieren, beispielsweise Firefox mit vielen Mail-Accounts
Firefox hat Mailaccounts?
Darf ich fragen warum? Nur weil Leute behaupten das wäre unsauber oder gibt es einen triftigen Grund?
von wie vielen Programmen reden wir denn?
Vermutlich wäre der Weg zu Fuß tatsächlich schneller als sich mit einem unbekannten Copy Tool vertraut zu machen.

Ansonsten syncen viele Programme Einstellungen und andere Dinge auch accountbasiert über die Cloud.
 

DJKno

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.403
Viele Programme bieten eine Backupfunktion an und man kann das dann auf dem neuen Rechner einspielen.
Gerade Programme die sich tief in der Registry vergraben, muss man einfach neu installieren.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.415
Festplatte des alten lappi ausbauen und in den neuen einbauen und hoffen, dass Windows mit der neuen Hardware starten kann. Danach eine Reparatur-Installation mit „Daten behalten“ starten, falls notwendig. Ganz sicher wird eine neu Aktivierung des Windows nötig sein.
 

Toooby

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
33
Danke für die Antworten. Pardon, bei den Mails war Thunderbird gemeint, aber auch beim Firefox gibts Bookmarks etc., welche ich umziehen möchte. Es sind auf jeden Fall mehr als 100 Programme. Bei Word und Excel bin ich mir auch nicht sicher, wie das mit den Lizenzen läuft, ich habe nicht die 365-er Versionen.
Beim neuen Computer ist Win10 schon drauf und ich nehme an, sauber installiert mit allen Treibern. Deshalb möchte ich nicht die alte HD klonen und die Treiber anpassen. Nach vielen Jahren wird ja auch die Registry schwer sein und ausserdem macht bei mir der Datei-Explorer Probleme. Er lastet immer wieder die CPU aus, bis ich ihn abschiesse und neu starte. Hab' da schon vieles versucht und nix hat geholfen.
Ja, vor allem bei Thunderbird und Firefox möchte ich die Profile übernehmen, aber auch Netzlaufwerke, Treiber für FTDI, 3Dconnexion, JLink etc. würde ich gerne übernehmen können.
Afaik gibts auf Android eine Möglichkeit, Programme auf einem neuen Handy automatisch zu installieren. Gibts da nix für Windows? Ausserdem muss ich bei den Installationen von Programmen unter Windows ja immer dabei sein und die Dialoge befriedigen. Gibts hier eine bessere Lösung? Danke!
 

DJKno

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.403
100 Programme?
Kleiner Tipp. Einfach erstmal nur das nötigste installieren und dann nur bei Bedarf was nachinstallieren.
Man ahnt manchmal gar nicht was man eigentlich gar nicht braucht.
50% bleiben bestimmt übrig.
 

Viper2000

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
124
.....also wenn der TE sagt er will über 100 Programme "umziehen" sollte man sich mit Ratschlägen a la "guck mal was du alles brauchst"zurückhalten.
Wenn es nicht möglich ist mit einem Tool oder ähnlichem, wird er/sie sicherlich auch noch einmal aussortieren.


Leider kenn ich mich nicht gut genug aus was das betrifft, ist natürlich ärgerlich mit den Lizenzen etc.
ich habe "nur" ca. 20 Programme und finde es schon sehr lästig zurzeit mein Win 10 neu installieren zu müssen.
Solltest du aber die Neuinstallation wagen und die ganze Arbeit auf dich nehmen hast du ein sehr sauberes System.
Dann lohnt es sich backups zu machen oder ne Notfall CD/stick bzw. eine HDD zu klonen um falls mal etwas bei Windows ist, nicht alles nochmal machen zu müssen.
 

alQamar

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.262
Zum neuinstallieren gibt es keine Alternative - bitte keine Tools nutzen.
Schau immer im Einzelfall nach was es für Tricks gibt. Beim Firefox z.B. das Tool MozBackup.

Eine Alternative wäre ein Image ziehen und einspielen, die Treiber sollte Win10 selbst finden - aber auch das würde ich nicht empfehlen.
das stimmt nicht.
Er kann sein Windows einfach klonen z.B. mit Partition Wizard Free
oder alternativ ein Backup anfertigen mit Macrium Reflect oder Veeam, Acronis und dann wieder einspielen. Wenn man schon als erster einen Thread beantwortet, sollte man keine Halbwahrheiten posten. Mozbackup ist schon sehr betagt. Seine Mozilla Profile sind in %appdata%, in jeweiligen Ordnern für Firefox und Thunderbird etc.

Seitdem wir AHCI haben geht es wunderbar mit Bordmitteln. Sogar ein Wechsel von IDE auf AHCI ist möglich
als auch eine Konvertierung von MBR (legacy BIOS) auf das neue GPT / UEFI Secure Boot mittels Windows Mitteln (mbr2gpt)

Er kann umziehen, die neue Hardware wird erkannt und um Lizenzkonform die alte HW weiter nutzen zu können, ist auch die Eingabe des neuen Win10 Keys möglich damit die Lizenz auf dem alten Gerät bleibt. Sollte er das alte Gerät verschrotten oder dort nur Linux betreiben, kann er mit Eingabe des alten Lizenzschlüssels Windows 10 neu aktivieren.

Ein partieller Umzug von Applikationen ist nicht ohne sehr großen Aufwand vollständig möglich. Man kann nur sein Userprofil samt Daten und Einstellungen migrieren (Windows ADK > USMT)
Windows Easy Transfer ist obsolet, Vorgänger von USMT und nicht für Windows 10 Profile geeignet.

PCmover, kann sein, habe ich nie benötigt.

Ergänzung ()

Danach eine Reparatur-Installation mit „Daten behalten“ starten, falls notwendig.
Dies löscht alle klassischen Win32 Applikationen (Desktop Apps), das ist nicht sein Ziel.
 
Zuletzt bearbeitet:

alQamar

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.262

acme.INC

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.371
Du kannst versuchen die Programmordner auf die neue Platte zu kopieren, musst dann aber trotzdem die Installation nochmal anstossen und durchlaufen (geht dann schnell) lassen. Schwieriger wird es bei den Benutzereinstellungen und anderen Dateien die an verschiedenen Stellen abgelegt sein können, so wie Registryeinträge, Kennworte, etc. Diese Dinge in die Verzeichnisse des Neuen PCs kopieren kann z.T. funktionieren. Ich habe das öfter mit Games gemacht. Kein Problem.

Das kann bei Dir funktionieren, muss es aber nicht. Ich tendiere bei den von Dir genannten Programmen eher zu Zweitem. Ich würde auch einen Clean-Install vorziehen. Und von 100 Programmen bleiben dann am Ende nur noch 50.

Firefox (Thunderbird): Du kannst den Inhalt des alten Profilordners einfach in den neuen kopieren. Dann ist sofort alles wieder da.
 

Toooby

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
33
@cartridge_case: ja eben, diesen PC-Mover von Laplink habe ich auch gefunden. Den Hersteller gibts ja schon ewig, da würde ich schon erwarten, dass die Software etwas taugt. Hast du Erfahrung damit? Danke!
 

BFF

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
10.420
Die Expressversion, dass ist die die verschenkt wird, zieht keine Programme um.
Und der Krams klappt nicht wenn das Ziel eine AMD-CPU hat.
Somit fuer viele vermutlich unbrauchbar.

Die Kaufversion funktioniert. Getestet bisher nur W7 (Intel) -> W10 (Intel).
Fuer die umgezogenen Programme gab es seitens der Hersteller die Zusage der W10-Vertraeglichkeit.

BFF
 
Top