Notiz QNAP QM2-2P2G2T: 2,5-GbE-Netzwerkkarte kann auch zwei M.2-SSDs fassen

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.538
QNAP hat mit der QM2-2P2G2T eine neue Netzwerkkarte für den PCIe-Slot im Portfolio, die nicht nur bei den eigenen NAS-Systemen doppeltes 2,5-GbE-LAN ermöglicht. Die Nachrüstlösung setzt auf einen NIC von Intel, darüber hinaus sind zwei M.2-Aufnahmen für SSDs geboten. Als Preis werden knapp 190 US-Dollar aufgerufen.

Zur Notiz: QNAP QM2-2P2G2T: 2,5-GbE-Netzwerkkarte kann auch zwei M.2-SSDs fassen
 

TierParkToni

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
118
@ POINTman-10 :
Finde den Fehler : Zitat "Anstatt für 10- respektive 5-GbE-Netzwerke auf Grundlage eines NIC von Aquantia ausgelegt, sind zwei 2.5-GbE-RJ45-Anschlüsse über den Intel I225-LM umgesetzt."
Hinweis : das rot und fett markierte fehlt im Text ;) :daumen: ....
2x5 GBit wären für die Karte auch ein wenig viel, zumal noch 2xM2 mit angebunden ist
 
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
235
Endlich mal eine nachrüstbare 2.5G-GbE Netzwerkkarte mit dem Intel I225 Chipset. Bisher war das ja immer nur was von Realtek.

Der Preis ist aber jenseits von gut und böse. Intel verkauft den Chip an die Großabnehmer für 3 Dollar.

Ich habe neulich einen USB-Adapter mit dem Realtek Chipset für 2.500 MBit für 15€ gekauft und der funktioniert auch an QNAP und Synology NASes.
 

Mordekai2009

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
115
Das wird über PCI-Express switch realisiert. Somit entfällt PCIe Bifurfaction vom Motherboard.

qm2-2p2g2t_diagram.png
 

H3llF15H

Commodore
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.454
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
235

Hopsekäse

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.570
PCIe 3.0 x2 und dann shared mit den LAN-Adaptern... komisches Ding. Und für den Preis kann man sich auch einen M.2-Adapter und einen 10G NIC holen.
Vllt für kompakte Budget-Builds interessant, die wirklich nur den einen x4er noch frei haben und sich nicht entscheiden können ob sie schnelleren Storage oder schnellere Anbindung brauchen...
 
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
235
Jap, aber genau das trifft ja auf die NAS von QNAP zu. Die sind auf kompakt gebaut und haben meist nur einen PCIe-Slot zur Erweiterung. Für den Desktop-PC natürlich viel zu überteuert.

Da halten QNAP und Synology schön die Hand auf, weil es keine Alternativen gibt. Irgendwelche Whitelists für Hardware tun ihr übrigens...

Die 2.5 GBase-T NICs brauchen aber eigentlich definitiv nur eine PCIe-Lane...
 

Dabaur

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
819
Also ich persönlich bevorzuge dann doch eine 10Gb Netzwerkarte mit STP+ dann ist man frei für DAC oder LWL oder wenn unbedingt nötig auch CAT.
Zumal es schon relativ günstige 5Port Switche gibt und 10Gb Mellanox Karten für in den Rechner, von eBay schon ab gut 35€ -40€ pro Stück

Mit 800MB/s auf dem NAS zu arbeiten macht schon Spaß, gerade bei großen Dateien.
 

mgutt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.665
Der Preis ist aber jenseits von gut und böse. Intel verkauft den Chip an die Großabnehmer für 3 Dollar
Die PCIe Switch Controller sind scheinbar teuer. Die Quad M.2 Adapter, die auch ohne Bifurcation funktionieren, sind auch 10x teurer als die, die Bifurcation voraussetzen.

Qnap sollte aber lieber mal ein 10G + 2x M.2 mit PCIe 3.0 rausbringen. Die QM2-2P10G1TA ist mit ihrem PCIe 2.0 x4 einfach nur sinnfrei. Volle 10G Bandbreite gibt es da nur mit einer M.2. Wer hat sich das nur ausgedacht.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.877
Seite geöffnet, den Lüfter gesehen -> Text gar nicht mehr gelesen.
 

Hansdampf12345

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.941
Wie sieht das mit Geschwindigkeitseinbußen aus, wenn ich gleichzeitig die 2 Netzwerkschnittstellen auslasten und zusätzlich auf die SSDs zugreifen will?
 

IBISXI

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
5.381
Die Karte hat 4 PCIe-3 Lanes, das ergibt eine Bandbreite von 4 GB/s.

1GB/s entfällt auf die beiden Netzwerkports zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dodo Bello

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
694
Beim i225 wäre es wertvoll zu wissen welche Revision dort verbaut wird, da die ersten beiden Revisionen für die Tonne waren.

Endlich mal eine nachrüstbare 2.5G-GbE Netzwerkkarte mit dem Intel I225 Chipset. Bisher war das ja immer nur was von Realtek.
Ich glaube nach der Sache mit dem i225 und der dazu fragwürdigen Kommunikationpolitik seitens Intel werden sich nicht so viele dieser Sichtweise anschließen. Die Zeiten von Robustheit und Verlässlichkeit eines i210 sind vorbei.
 

mifritscher

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
12
Nette Karte ;)

Mal so ne blöde Frage: Könnt ihr mir einen kleinen Port Extender empfehlen, wo ich die Karte an einen m.2 Slot anschließen kann? Das Ding könnte könnte von der Größe her in den 2,5 Zoll Schacht meines Notebooks passen. Das Kabel müsste dann auch nur ca. 20cm lang sein.
 
Top