Radeon RX 470 überhitzt

SpamIstCool

Cadet 2nd Year
Registriert
Dez. 2021
Beiträge
18
1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
(Bitte tatsächlich hier auflisten und nicht auf Signatur verweisen, da diese von einigen nicht gesehen wird und Hardware sich ändert)
  • Prozessor (CPU): 1151 Intel Core i5-6600 (4x3,3GHz)
  • Arbeitsspeicher (RAM): 24 GB
  • Mainboard: Sockel 1151 MSI H170M Pro-VDH
  • Netzteil: modular Thermaltake Smart SE 530W ATX 2.3
  • Gehäuse: MidiTower Corsair Carbide 200R
  • Grafikkarte: 8192MB DDR5 MSI Radeon RX 470 Gaming 8G
  • HDD / SSD: 128GB SanDisk Z400s SATA, bulk
  • Weitere Hardware, die offensichtlich mit dem Problem zu tun hat(Monitormodell, Kühlung usw.):

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden (zusätzliche Bilder könnten z. B. hilfreich sein):
Mein PC überhitzt. Ich habe bereits im MSI Afterburner den Core Clock und Memory Clock so weit runter gedreht wie es geht sowie den Lüfter auf 100% aufgedreht, das bringt leider nur bedingt etwas. Der PC erreicht dann 90 Grad und fährt sich dann herunter. Ich hatte es jetzt auch schon ein paar mal das nur der Bildschirm sich ausschaltet und nicht der ganze Computer.

3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?
Neben den Einstellungen im MSI Afterburner habe ich den PC auch schon geöffnet und den Staub entfernt. Aber ich habe nicht die GrafikKarte geöffnet. Meine Frage ist ob es helfen könnte die Grafikkarte zu öffnen und zu reinigen und ggf. die Wärmeleitpaste zu erneuern. Ich bin darin leider kein Experte, den PC habe ich mir damals vor 5 Jahren zusammenbauen lassen. Hab aber über die Jahre ein paar Upgrades gemacht wie mehr Arbeitsspeicher und andere SSD und bin jetzt unsicher ob ich das schaffe mit der Grafikkarte auseinander bauen.
Ich habe auch beim öffnen des PCs Bilder von der Grafikarte gemacht wenn ich aber nach Tutorials schaue die zu reinigen sieht die anders aus. Habt ihr da vielleicht ein gutes Tutorial?
 

Anhänge

  • AEF57363-BFE8-479B-B09E-DCC135A06038.jpeg
    AEF57363-BFE8-479B-B09E-DCC135A06038.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 297
  • D911BAEA-D8A4-4106-B3BC-82BA4F650B4F.jpeg
    D911BAEA-D8A4-4106-B3BC-82BA4F650B4F.jpeg
    1,4 MB · Aufrufe: 273
  • D0D236F7-3ECD-4066-B05F-65CDC08E7586.jpeg
    D0D236F7-3ECD-4066-B05F-65CDC08E7586.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 272
Du kannst versuchen, wie WLP zu erneuern. Mit Glück ist das bereits dein einziges Problem, kann nach einigen Jahren schon mal vorkommen.
Das Vorgehen ist quasi bei den meisten Karten das selbe, unterscheidet sich nur in Details wie z.B. wo das Kabel genau gesteckt wird, wieviele Schrauben es sind, etc.


Wie sieht der Airflow im Case aus? Auf den Bildern nicht zu erkennen.
 
Muss man bei dem Kauf von Wärmeleitpaste auf etwas bestimmtes achten oder nicht?
Und was genau meinst du mit dem Airflow im Case? Ich habe dieses Case das sieht so aus:

41-y-KNwEBL._AC_.jpg
 
airflow im case heisst, wieviele Lüfter pusten rein, wieviele raus - und an welchen Stellen.
Ist es nur je 1 vorne und hinten? ist die Casefront geschlossen oder Mesh?

Zum Thema WLP: völlig wurscht. Irgendwas was nicht grad 1€ kostet ist ok.
 
Ich habe jetzt nochmals ein Bild vom PC aufgenommen. Hilft das wegen der Airflow Frage?

PC-min.png
 
SpamIstCool schrieb:
Hilft das wegen der Airflow Frage?
nicht wirklich. Oder erkennst du auf diesem Bild, ob die Gehäusefront geschlossen oder mit Mesh versetzt ist? Ich zumindest nicht.

Die Lüfter säubern würde ganz bestimmt auch nicht schaden ;)
 
Eine Sache die sehr gut erkennbar ist, ist das es zumindest seitliche Öffnungen im Frontpanel gibt - und das diese ziemlich mit Staub zugesetzt sind. Wenn das dann u.U. auch noch die einzigen Öffnungen für Airflow sind...

Ggf. das Frontpanel einmal abnehmen und gründlich entstauben. Sofern ein Staubfilter darunter sitzt, natürlich auch den zumindest absaugen.
 
Zuletzt bearbeitet:
SpamIstCool schrieb:
Meine Frage ist ob es helfen könnte die Grafikkarte zu öffnen und zu reinigen und ggf. die Wärmeleitpaste zu erneuern.

Hat hier definitiv geholfen.

Habe eine MSI RX 480 Gaming 8G, und dort hat eine WLP-Erneuerung wahre Wunder bewirkt.

Dazu das Power-Target auf -25% oder weniger stellen (MSI lässt diese Modelle quasi ohne Limit laufen, was die Leistungsaufnahme betrifft) und alles ist seitdem bestens.

Die RX480 hier würde bei 180W laufen, funktioniert mit 120W (-35%) gefühlt genau so gut, nur sparsamer und kühler.

1651600707235.png
 
Danke für eure Tipps. Ich werde mal versuchen, den PC zu reinigen und neue Wärmeleitpaste aufzutragen.
Ich melde mich dann nochmal, ob es geklappt hat.
 
Ist das nur der Kamerawinkel oder ist die Platine der Grafikkarte verzogen?
Falls die verzogen ist liegt eventuell der Kühler nicht mehr richtig Plan auf dem Grafikprozessor auf

BTW der RAM steck falsch, nach Anleitung gehört der in den 2. und 4. Steckplatz und nicht in 1./3.
 
Denniss schrieb:
Ist das nur der Kamerawinkel oder ist die Platine der Grafikkarte verzogen?

Nein, die Grafikkarte hängt tatsächlich etwas nach unten. Kann man dagegen etwas machen?
 
also hängt nur die Karte oder ist sie effektiv gebogen?
 
Hmm... sieht aus als wäre sie leicht gebogen oder sie hängt auch nur. Woher kann denn soetwas kommen?
 
Ein verbogenes PCB? Gewalt. Allein durch aufheizen des Chips verbiegt die sich nicht.
Hängende GPUs gibts eigentlich nur bei schweren Karten, die 470 sollte das nicht bieten.
 
Ich hatte auch eine RX470 ohne Backplate und die war eingebaut auch verbogen. Bei mir war das einfach die Schwerkraft, die das Teil im hinteren Teil nach unten gebogen hat.

Abgesehen von PC reinigen und ggf WLP erneuern, noch einige Tipps:
  • Undervolting -> meine konnte ich von 1150mV auf 1050mV verringern.
  • Ggf Gehäuselüftung optimieren -> Welche Drehzahlen werden erreicht? Lassen sich die Lüfter steuern?

Ansonsten sehe ich auf den Bildern immer noch viel Staub. Wichtig wäre auch, die Kühlerfinnen der GK sauber zu bekommen. Z.B. mit Druckluft vorsichtig reinpusten.
 
Welche und wieviele Gehäuselüfter pusten da rum?
Ich würde das ganze Teil mal auseinandernehmen und gründlich reinigen. Zur Optimierung würde ich auch nen anderen CPU kühler anschaffen. Das hat aber nix mit der graka zu tun..
 
Ich habe nun die Grafikkarte gereinigt und neue Wärmeleitpaste aufgetragen. Jetzt ist das Problem endlich behoben. Danke für eure Hilfe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: whtjimbo, Oudenstekelig, Corpus Delicti und eine weitere Person
zum einen, danke für die Rückmeldung!
Zum anderen freut's mich, dass es nur das war. War kein Problem nehm ich an? :)
 
Zurück
Oben