Rechner friert bei Prime95 ein

Wader22

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Hallo

Habe heute testweise Mal meinen Rechner tanzen lassen. Also E8500, ohne OC, Noctua Kühler und Gigabyte GA-P35-DS3. So, Prime95 an, Everest an, Core Temp an, CPU-Z an.

Starte, lasse laufen. Nach kurzer Zeit pendeln sich die Kerne bei 43°C ein, obwohl 100% ausgelastet. Lasse laufen. Nach 45 Mins ging alles super, Maus war wie immer zu bewegen, etc...

Dann nach etwa einer Stunde (Kerne immer noch bei 43°, Mobo bei 33°, alles eingefroren. Bildschirm noch da, aber keine Veränderungen mehr, Maus geht nicht, reagiert nicht auf Tasten, Neustart. Jetzt geht alles wieder...

Was ist denn da los? Liegt das vielleicht am Mobo (das hat eine Macke, zeigt z.B. Spannung falsch an)? Oder? Also die Temps waren immer völlig normal, 43° ist ja richtig kühl...
 

Wader22

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Also als RAM hab ich den Corsair Dominator CM2X2048-8500C5D, 2x2GB. System läuft ja auch schon so seit Monaten und ich frage mich nur, wieso er da jetzt spackt. Graka ist die GF9500GT. Ich kann ja mal das mit dem Memtest machen, mal schauen, was er sagt.
 
W

westcoast

Gast
die corsair dominator brauchen eine spannung von 2.1 volt.
ist diese spannung manuell eingestellt im bios ?
 

Wader22

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Hallo

Habe dazu eine Frage: Laut Everest hat der Speicher 2,1V, habs aber nicht selbst eingestellt. Lese hier im Handbuch, man kann die RAM Voltage in 0,1V Schritten erhöhen.

Allows you to to set memory voltage.
* Normal Supplies the memory voltage as required. (Default)
* +0.1V ~ +0.7V Increases memory voltage by 0.1V to 0.7V at 0.1V increment.

Ahja, aber von welchem Grundwert geht er denn aus?

Also Memtest geht nicht, immer wenn ich starte bricht er nach ein paar Minuten ab oder friert ein. Keine Fehlermeldung, keine Anzeige, nix. Egal welcher Modus. Liegt das jetzt eher am RAM oder ist das Mobo schlecht? ist ja schon gebraucht und älter, war nur als Übergangsding gedacht. Vielleicht sollt ich doch alles wieder aufs P5Q-E schrauben?
 

Wader22

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Mh, also soll ich trotzdem erhöhen obwohl ers in Everest mit 2,1 anzeigt oder ist das dort dann ein Fehler?
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.180
Mache es trotzdem - +0.3V
Everest kann die Spannung nicht auslesen...
 

Wader22

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Also, habe es nun um +0,3 erhöht. Der Memtest bricht trotzdem ab :(
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.180
Mit welchen Timings und Frequenz laufen die RAMs ?
NT OK ?
 

Wader22

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Wie gesagt, ich hab das so sei Feb. laufen und bisher nie was "konfiguriert", einfach eingebaut und es lief immer. Nur eben dieser seltsame Test hat mir jetzt gezeigt, dass anscheinend irgendwas nicht so super klappt. Ich werde es heute alles aufs P5Q-E zurückschrauben und das Gigabyte Board in Rente schicken, hoffentlich löst sich dann das Problem.
 

ilyama10

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
134
Moin,

hatte die gleichen Probleme wie du. Rechner frierte ein und Prime95 wollte auch nicht so richtig.

Bei mir lag es an den Corsair Speichern, die wollte plötzlich nicht mehr mit meinem Board zusammen laufen. Mit Memtest wurden alle 4 Speicherriegel getestet, zusammen traten direkt Fehler auf, jeder alleine lief Perfekt. Habe auch alles mit Spannung probiert, kein Erfolg.

Das Ende vom Lied, neuer Speicher,keine Fehler im Memtest und nu läuft die Kiste wieder :D.
 

Wader22

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Also das RAM problem ist voerst gelöst! Habe alles aufs P5Q-E geschraubt, eingestellt und konfiguriert, dann nochmal den Memtest gemacht. Jetzt läuft er fehlerfrei durch, alles bestens! Werde später nochmal den Prime95 Test machen, abwarten, wies dann ausgeht!

Danke und MfG
 
Top