Rechner für Internet und Office, Sandy Bridge, H67 Board komplett für 700 Euro

Dim

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
8
Hallo und guten Abend,

da ich in Kürze einen neuen PC benötige, habe ich die letzten 2-3 Monate hier im Forum aufmerksam mitgelesen und als Computerahnungsloser nun sowas wie gefährliches Halbwissen erlangt. Ich habe mir einen Rechner zusammengestellt und
würde mich über Kommentare und Verbesserungsvorschläge sehr freuen. Also:

Einsatzgebiet

Der Rechner läuft täglich ca. 14 Stunden. Er wird zu 70% für berufsbedingtes Surfen im
Internet, zu 15% für Officearbeiten und zu 15% für Youtube, Livestreams von Fussballspielen,
Filme etc. benötigt.

Spiele werden nicht gespielt.

In der Regel sind 5 Internetseiten, i-tunes, 5 Officedateien und Kaspersky IS gleichzeitig
geöffnet.

Anforderungen

Am wichtigsten ist die Schnelligkeit des Rechners. Internetseiten sollen schnellstmöglich
aufgerufen und Bilder schnellstmöglich hochgeladen werden können (z.B. bei eBay).

Aufgrund der langen, täglichen Betriebsdauer wäre ein stromsparender Rechner
wünschenswert, jedoch soll das Stromsparen nicht auf Kosten der Schnelligkeit erfolgen.

Ein Übertakten ist nicht vorgesehen. Als Monitor wird ein 24 Zoll (1900x1200) dienen.

Der Computer soll mind. 5 Jahre ohne Veränderung halten. Daher kann es durchaus sein,
dass meine Zusammenstellung etwas überdimensioniert ist. Wichtig ist vor allem die
Qualität der einzelnen Bausteine.

Budget

ca. 700 Euro

Zusammenstellung

Intel Core 2400 Box 155,65 Euro
MSI H67MA-E45 (B3), Intel H67, mATX, DDR3 90,55 Euro
8GB-Kit Kingston ValueRAM PC3-10667UCL9 75,04 Euro
Samsung SpinPoint F3 1000 GB, SATA II (HD103SJ) 46,31 Euro
Xigmatek Asgard III Midi Tower 33,48 Euro
Seasonic S12II-430 Bronze, 430 Watt 61,55 Euro
Scythe Mugen 2 Rev. B 35,53 Euro
LiteOn iHAS624-32 SATA retail 25,33 Euro
Club 3D Radeon HD5670 1024 MB, PCI Express 64,95 Euro
Windows7 Home Premium 64-Bit 79,68 Euro
Zusammenbau 20,00 Euro
Softwareinstallation 34,99 Euro

Total 723 Euro

Anmerkungen

1) Der Scythe Mugen soll so schwer sein, dass er nicht in eingebauten Zustand verschickt
werden kann. Was wäre die Alternative ? Wie sieht es mit Gehäuselüftern (z.B.Silent wings)
aus, brauche ich die ?

2) Der Grafikchip der CPU soll mit Problemen behaftet sein, daher habe ich mich für eine
"kleine" Grafikkarte entschieden, die ich ja eigentlich nicht unbedingt brauche. Sinnvoll ?

3) Wäre das MSI PH67A-C43, H67 B3 besser als das Board in meiner Zusammenstellung ?

So, nun ihr. Passt das alles zusammen ?

Ich bin für jeden Kommentar dankbar. Bitte berücksichtigt meine mangelnde Fachkenntnis.
 

magodeoz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
455
Ich würde noch etwas an Prozessor oder RAM sparen und dafür eine SSD nehmen- für einen schnellen Rechner imo ein Muss. Leider bin ich gerade nicht genügend informiert, um diesbezüglich eine Empfehlung auszusprechen.
 

Nightfly09

sudo
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.523
hier mal ein vorschlag von mir:

CPU: AMD Athlon II X4 640 === ca. 80€
CPU-Kühler: Scythe Katana 3 === ca. 20€
RAM: Kingston ValueRAM 4GB (KVR1333D3N9K2/4G) === ca. 35€
Mainboard: Gigabyte GA-880GMA-UD2H === ca.85€
Gehäuse: Xigmatek Asgard III === ca. 35€
Gehäuselüfter: Scythe Slip Stream 500rpm === ca. 5€
Netzteil: Enermax ErPro80+ 350W === ca. 50€
Festplatte: Western Digital WD10EARS === ca. 45€
SSD: Corsair Force 60GB === ca. 100€
Festplattenentkoppelung: Sharkoon HDD Vibe-Fixer 3 === ca. 5€
DVD Brenner: LG Electronics GH22NS50 === ca. 15€
OS: Windows7 Home Premium 64-Bit === ca. 80€
ca. 555€

die rechenleistung sollte für einen office pc auch auf lange sicht locker ausreichend sein da sich in diesem bereich die anforderungen bei weitem nicht so schnell entwickeln wie in anderen bereichen und durch die ssd wird das system subjektiv vermutlich sowieso deutlich schneller sein als deine zusammenstellung. der cpu kühler wird unter last hörbar aber noch nicht wirklich laut und ist im office betrieb eigentlich auch schon als sehr leise einzustufen. eine extra grafikkarte wird nicht benötigt, die onboard gpu reicht sogar für einfache 3d anwendungen und falls doch mal bedarf besteht an spielen oder sonst etwas in der richtung dann lässt sich eine extra grafikkarte problemlos nachrüsten.
 
Zuletzt bearbeitet:

m3e46

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
355
ist da den ne graffikkarte notwendig??
oder ist die cpu grafik mit den den i5 2400 zu schwach?
kenn mich da leider zu wenig aus


Ich würd aber auch ne ssd bevorzugen wird ja oft unterschätzt hier ein Video dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.523
für reine office arbeiten ist die gpu vom i5 keineswegs zu schwach, im 2d bereich wird wohl kaum einer unterschiede zu einer anderen grafikkarte bemerken. an dieser stelle sollte ich dann auch vielleicht erwähnen das 2d leistung mit 3d leistung sogut wie nichts zu tun hat und das auch die amd grafikkarten nicht unbedingt mit hoher 2d leistung glänzen, wie bereits erwähnt macht sich das kaum bis gar nicht bemerkbar.
die 3d leistung vom i5 ist für eine igp schon beachtlich und den meisten onboard "grafikkarten" deutlich überlegen, allerdings gibt es da auch noch einige probleme was bildqualität und kompatibilität betrifft.
wie bereits angedeutet ist es in einem office pc meist sowieso total egal welche grafikkarte im pc steckt, dieses thema kann man also mehr oder weniger vernachlässigen.

zum thema ssd kann ich nur sagen das heute wohl kaum ein office pc noch merklich vom prozessor gebremst wird (erst recht kein dual oder quadcore jenseits der 2,5ghz) aber das die verhältnismäßig langen zugriffszeiten von festplatten noch immer für merkliche ladezeiten sorgen.

auch beim arbeitsspeicher sollten übrigens 4gb mehr als ausreichend sein, die meisten office rechner kommen problemlos mit 2gb aus, bei 4gb hat man dann sogar noch einiges an reserve.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dim

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
8
Hallo,

zunächst einmal vielen, lieben Dank für die Kommentare zu meinem vorgeschlagenen System.
Ich habe die letzten Stunden dazu genutzt, um mich über die vorgeschlagenen Veränderungen
zu informieren. Diese habe ich nun in meine neue Zusammenstellung mit einfliessen lassen.
So sieht es im Moment aus:

Zusammenstellung 2

Intel Core 2400 Box 155,65 Euro
MSI H67MA-E45 (B3), Intel H67, mATX, DDR3 90,55 Euro
4GB-Kit Kingston ValueRAM PC3-10667UCL9 35 Euro
SSD Corsair Force 60 GB 104,74 Euro
Samsung SpinPoint F3 1000 GB, SATA II (HD103SJ) 46,31 Euro
Xigmatek Asgard III Midi Tower 33,48 Euro
Seasonic S12II-380 Bronze, 380 Watt 52,89 Euro
Scythe Katana 3, für alle Sockel 18,43 Euro
Be quiet, Silent wings USC, 120x120x25 mm, 12,69 Euro
LiteOn iHAS624-32 SATA retail 25,33 Euro
Windows7 Home Premium 64-Bit 79,68 Euro
Zusammenbau 20,00 Euro
Softwareinstallation 34,99 Euro

Total 710 Euro

Die Grafikkarte wurde weggelassen, die von Nightfly09 vorgeschlagene SSD mit aufgenommen,
die Leistung des Netzteils verringert, der Katana mit verbaut und der Arbeitsspeicher halbiert
(wie von magodeoz empfohlen).
Die Samsung Spinpoint soll ca. 20 % schneller als die vorgeschlagene WD sein.
Festplattenentkopplung habe ich bei Hardwareversand nicht gefunden.

Ich möchte gerne bei einem Sandy Bridge System bleiben.

Wie findet ihr die neue Zusammenstellung ?
 

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.690
total übertrieben (sandy für office ist wie porsche für oma), ich würde nen hochgezüchteten (AMD) 2-kerner nehmen und eher versuchen die kiste fast lautlos zu machen. ein anfang dafür wäre das Fractal Design R3 als gehäuse zu nehmen und die Spinpoint durch ne Caviar Green zu ersetzen. Bei ner SSD würde ich nicht unter 80GB anfangen.
 

Maley

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
208
Zitat von Dim:
Der Rechner läuft täglich ca. 14 Stunden. Er wird zu 70% für berufsbedingtes Surfen im
Internet, zu 15% für Officearbeiten und zu 15% für Youtube, Livestreams von Fussballspielen,
Filme etc. benötigt. .
Dafür musst du nie im Leben so viel Kohle rausschmeißen :o. Da ist nicht eine Sache bei die auch nur annähernd von der Leistung des Rechners profitieren könnte. Guck mal in die Office-PC Faq
 

Nightfly09

sudo
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.523
ich bin auch der meinung das der i5 2400 absolute geldverschwendung ist bei dem einsatzgebiet. will dich aber auch nicht weiter versuchen davon abzubringen, ist immerhin dein geld.
die spinpoint ist tatsächlich etwas schneller als die von mir vorgeschlagene platte, dafür aber auch lauter und da du eine ssd für das os hast wird sich das in der praxis nicht bemerkbar machen.
gibt es einen besonderen grund warum du dich für das seasonic netzteil entschieden hast? das enermax arbeitet effizienter und ist bei den meisten händlern sogar noch günstiger.
 

Dim

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
8
Ich zitiere mal aus einem Ratgeber: " Im Zeitalter stets aktiver Multitask-Szenarios mit laufenden Messenger, E-Mail-Client, Firewall, Virenscanner und sonstigen Diensten sollte im PC auf jeden Fall ein Dual-Core-Prozessor sitzen. Und bei den günstigen Preisen aktueller Quad-Core-CPUs ist fast schon ein Vierkernmodell ratsam für den neuen PC. Selbst wenn alle Kerne nie richtig ausgelastet sind, fühlt sich das System einfach "flüssiger" an. Wartezeiten beim Wechseln von Anwendungen sind deutlich geringer, Reserven sind stets vorhanden."

Ich weiss, dass zum jetzigen Zeitpunkt mein System überdimensioniert ist. Ich möchte aber sichergehen, dass ich noch etwas Reserve für die Zukunft habe. Wer weiss, was da noch kommt. Hätte mir vor nicht
allzu langer Zeit jemand gesagt, dass ich Samstagnacht in einem Computerforum poste, hätte ich
denjenigen einweisen lassen. Und was noch erschwerend hinzukommt, ist, dass mir die Materie langsam
sogar Spass macht....

Da der Unterschied zwischen dem empfohlenen AMD und dem Sandy 70 Euro beträgt, was bei der
geplanten Verwendungsdauer "nur" rund 10 Euro im Jahr sind, bin ich da mal verschwenderisch,
wenn ich dafür einen Prozessor auf dem neuesten Stand habe.

Was das empfohlene Netzteil betrifft, so habe ich es deswegen nicht verwendet, weil ich es bei
Hardwareversand nicht gefunden habe. Ich bin aber nicht auf das Seasonic festgelegt, so dass ich für
andere Empfehlungen durchaus offen bin. (Aufgrund der angebotenen Serviceleistungen möchte ich bei
HWV bestellen.)

Bei der Festplatte bin ich mir noch nicht sicher, da ich jetzt nicht so geräuschempfindlich bin. Die Spinpoint
soll ja auch recht leise und der Unterschied zur WD beim Stromverbrauch zudem nur sehr gering sein ?!

Also die Fragen:

1) Besseres, effizienteres Netzteil als das Seasonic im Angebot ?
2) Ist der Rechner (auch wenn er überdimensioniert ist) in sich harmonisch zusammengestellt oder passt
irgendein Teil nicht zum anderen ?
3) MSI H67MA-E45 (B3), Intel H67, mATX, DDR3 oder MSI PH67A-C43, H67 B3 ?
 

Pontiuspilatus

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
5.160
Kurz um: Du bist dir so gut wie bei allem unsicher - mit Ausnahme der CPU, welche dir hier von mehreren Usern auszureden versucht wird, da sie dem erwarteten Leistungsniveau deutlich übersteigt und sich wie jede Office-PC-CPU im Grunde totlangweilen wird?

Trotzdem nochmal der Verweis auf [FAQ] Der ideale Office-PC.


Zum Netzteil: Wenn du da noch sparen möchtest: http://www1.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=36388&agid=1625 Die Leistungsaufnahme des PCs bewegt sich deutlich unter den 300Watt, die Effizienz ist ähnlich dem Seasonic, die Bauteile sind nicht ganz so hochwertig, aber es ist von einem Billig-Feuerwerksknaller noch meilenweit entfernt.

Zur Festplatte: Dir sollte eine 5400er HDD reichen - also eine WD Green oder eine Samsung EcoGreen. Größe bleibt dir überlassen, nimm einfach die preiswertere von beiden.

Beim Board vergleichst am besten die Anschlüsse - bzw. die benötigten Anschlüsse auf jeden Fall bereitstellen muss.


Btw. das schnelle Öffnen von Internetseiten und das Hochladen von Bildern ist zumeist von der Internetanbindung (des PCs und des Servers, auf dem die Seite liegt) abhängig.
 

Karatebock

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.412
Für 700€ würde ich mir was ganz anderes hinstellen:
Schnell, leise und sparsamer, als alles, was hier bisher angeboten wurde :)
http://gh.de/?cat=WL-147673

PS: i3-2100 würde auch locker reichen (2Cores/4Threads). Dann kannst noch ein par Euro sparen, die Du dann wieder in Windows zB investieren kannst. Oder in ein Datengrab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top