News Rekord: 100 Gbit/s über „Langstrecken-Ethernet“

E

emeraldmine

Gast
im ersten Moment, hab ich an einen Durchbruch bei der Verwendung vom Kupfer gedacht, schade...
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.687
Mir würde ja schon gefallen, wenn hier in Deutschland erstmal flächendeckend FTTB (oder meinetwegen auch FTTH) mit 1 Gbit/s eingeführt werden würde.

Bei mir wären die Voraussetzungen eigentlich ideal (48 Parteien Anlage). Eine 1/10 Gbit/s Leitung hin und im Haus wird per Gigabit-Switch und Cat7-Kabel in die jeweiligen Hausanschlüsse weiter verteilt.
 

Niyu

Vize-Weltmeister 2018
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.677
Und wozu? Damit die Obergrenze von 12,5 MB pro Monat in 0,2 Sekunden erreicht sind und man dann nur noch mit 0,00001kb/s ins Inet kann?

Telekom? Nein danke.
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.946
Offenbar sind die 100GBIT Bausteine fertig. Damit könnten Switches gebaut werden. Wo bleiben also die 10GBIT LAN für Desktops/Notebooks?
 

-Sapphire-

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
130
Die Leute glaube doch tatsächlich, dass diese 100 GBit für zu Hause sind. :rolleyes:

Ich denke dass man das Geld eher in die Forschung investiert hat um später Knotenpunkte Leistungsfähiger zu machen und Rechenzentren
schneller anzubinden.
Ich bin vielleicht nicht auf dem aktuellsten Stand. Aber soweit ich weiß, kommt man selbst mit CoreSwitches innerhalb der Rechenzentren
nicht mal über 10 Gbit. Ich glaube dort braucht man die 100 Gbit dringender wie bei euch zu Hause....
 
C

Crimson II

Gast
Toller Rekord, wirklich.

Aber leider bringt der vielen nichts, weil von GBit ist man im Internetentwicklungsland Deutschland, gerade im ländlichen Raum, noch meilenweit weg!
Wie wäre es mit der Meldung, alle Haushalte in Deutschland werden mit 16kBit oder wenigstens 6kBit versorgt?
 

Fatty

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
112
Cooles Projekt und hier Daheim, DSL-light und da wo doch mehr Bandbreite ist, wird gedrosselt, weil man vor lauter Profitgier die vom Staat aufgebauten Netze nicht ausbauen will.
 

Vivster

Commodore
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233
Ich bin vielleicht nicht auf dem aktuellsten Stand. Aber soweit ich weiß, kommt man selbst mit CoreSwitches innerhalb der Rechenzentren nicht mal über 10 Gbit. Ich glaube dort braucht man die 100 Gbit dringender wie bei euch zu Hause....
40GE und 100GE sind bereits in den großen Rechenzentren angekommen. Und die kann man dann noch hübsch bündeln und das reicht dann erst einmal für 1-2 Jahre^^
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.312
Technischer Fortschritt ist immer klasse. Wie schon von einem vernünftigen Poster angemerkt, gerade für Rechenzentren und Backbones.
Sicher auch irgendwann im kleinen, FC oder so mit großen Chassis.
100GbE im Coreswitching, ein Traum :)

*so wirklich angekommen nenne ich das bisherige aber nicht ;)
 

character

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.626
Jo tolle Sache. Währenddessen dümpelt man hier noch mit 0.3 Mbit/s herum und hat in Zukunft sogar ein begrenztes Datenvolumen. Go Telekom.
 

Vivster

Commodore
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233
@Merle
Angekommen im Sinne: "irgendeiner hats bestimmt irgendwo"^^
 

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
15.622
Es gibt eine wirklich tolle Meldung, dass eine Technik fortschreitet, die 100Gb ermöglicht und das mit relativ günstiger und einfacher Technik. Statt sich zu freuen, dass diese Technik voranschreitet, die mit Sicherheit den Weg ebnet auch für daheim deutlich schnellere Verbindungen zu bekommen, wird mal wieder nur rumgemeckert wegen Drosselung und angeblicher INternetsteinzeit in Deutschland. Da werden 3. Welt Länder wie Kasachstan aus dem Hut gezaubert und Märchen erzählt, was es da alles tolles geben soll. Zieh mal nach Kasachstan und schau dir das Land. Die Hauptstadt mag vll realtiv modern sein und vll gab es da auch HD TV früher als bei uns. Aber ganz sicher nicht flächendeckend, denn der Großteil Kasachstan ist nachwievor ein Bauernland auf 3. Welt Standard. Das willst du haben? Dann zieh hin... Ansonsten hat das Tehma Drosselung etc. pp. mal so absolut gar nichts mit dieser News zu tun.

Das ist genauso "intelligent" wie sich nachwievor sehr viele über die IP Anschlüße beschweren und nicht begreifen, dass diese aber genau für solche Techniken notwendig sind und im gleichem Atemzug meckern, dass die Anschlüße in DE so langsam sind.

Ja Deutschland ist arm dran. Aber weniger wegen seinem Netzausbau als vielmehr wegen einem nicht unerheblich Teil seiner Bevölkerung, die ohne Wissen und Verstand Dinge kritisiert, die sich nicht im Ansatz begreift.

Zum eigentlichen Thema kann man nur sagen, dass es schön ist zu lesen, wie weit die TEchnik an diesem Punkt ist und das sie auch bald in den Markt drängt und damit natürlich auch Gigabyte Anschlüße vorrantreibt.
 

Staubor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
581
Wie in der letzten Telekom News auch merke ich hier nochmal an, dass der gute Herr Jacobfeuerborn Doktor ist! Das vermisse ich in der Newsmeldung ein wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top