Ressourcenschonender Audio-Player für Ubuntu

darton

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
279
Hallo!
Ich suche für Ubuntu einen Audio-Player, der sehr wenig Ressourcen verbraucht. Damit meine ich insbesondere, dass er mit sehr großen Medienbibliotheken zurecht kommen soll (mehrere 100GB). Unter Windows hatte ich bisher immer foobar benutzt. Da ich jetzt allerdings auf Linux umsteige, brauche ich einen Player, der genauso ressourcenschonend ist. Mehr als 1GB Ram und ein Athlon 64 3500+ stehen mir nicht zur Verfügung. Könnt ihr mir da was empfehlen?
 

Brokkoli

Ensign
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
239
Wenns wirklich resourcensparend sein soll führt kein Weg an mpd vorbei. Vor allem bei so großen Datenmengen. Leider ist das Einrichten des Dämons und Clients nicht grade Leicht. Damit sollte es aber gehen.
 

nbzklr

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
201
Wenn es mit wine ok ist, dann würde ich 1by1 empfehlen. link

Der ist wirklich extremst klein und ressourcenschonend.
 

stupidus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
481
Also ich würde da auch eher MPD empfehlen. Es gibt auch haufenweise grafische Clients für. Zum Beispiel Ario. Das tolle ist auch, dass du das ganze von jedem beliebigen Rechner im Netzwerk aus steuern kannst. Es gibt z.B. auch MPD-Clients für Android.

Die Konfiguration ist auch gar nicht so schwer. Ist im Prinzip nur die einmalige Umgewöhnung, mal etwas in eine Konfigurationsdatei statt über eine grafische Oberfläche zu machen. Die Standardeinstellungen müssten eigentlich auch größtenteils passen. Das wichtigste ist halt, dass du das Musikverzeichnis entsprechend änderst.
 

darton

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
279
OK, dann werd ich mal mein Glück mit MPD probieren. Ich sehe das doch richtig, dass ich den MPD Server benötige und dann noch zusätzlich einen Client wie Ario, oder?
 

stupidus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
481
Richtig, gibt aber noch hunderte andere Clients. Ario ist halt einer mit einer mMn etwas benutzerfreundlicheren GUI.
 
P

planter88

Gast
Ganz klar gmusicbrowser: http://gmusicbrowser.org/

Ist mittlerweile auch sehr schick anzusehen und äußerst ressourcensparend.

Wird unter anderem standardmäßig in Xubuntu 11.04 verwendet.
 

hel!doc

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
203
mpd (zB zusammen mit mpc oder ncmpc) und cmus wurden ja bereits genannt. Ein weiterer kleiner resourcensparender Konsolenplayer wäre noch moc.
 
Zuletzt bearbeitet:

M0rpHeU5

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
835
sehr ressourcen-schonend ist herrie; aber ich denke das dieser für dich zu rudimentär ist;

//läuft rein auf der konsole und erlaubt im verzeichnissystem mp3 einer playlist hinzuzufügen
 

darton

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
279
Hab mich jetzt doch gegen mpd entschieden. Die Clients haben mir alle nicht so zugesagt.
Ich benutze jetzt Guayadeque, der gefällt mir bisher sehr gut.
 
Top