Test Roccat Skeltr im Test: Tastatur und Smartphone werden keine Freunde

Was ist denn hier der Anwendungsbereich? Welche Applikation auf einem Tablet oder einem Smartphone würde ich denn mit Tastatur bedienen wollen, die ich nicht viel eher am PC ausführen würde?

Ich hab jetzt wirklich Schwierigkeiten, da irgendwas zu finden. Ok, SMS schreiben... benutze ich aber gefühlt vielleicht einmal im Monat. Ansonsten kann ich doch alles viel besser und angenehmer am PC machen wenn ich sowieso schon davor sitze.
 
Aufschlussreicher Test, danke.
Rubberdome, 2key Rollover und eine Halteschiene für Smartphones/Tablets + sinnlos vollgeklatschtes Layout?
Dafür 180Euro zu verlangen ist in meinen Augen schon Größenwahn.
Man hat den Eindruck, es wird versucht auszuloten wieviel der Konsument ist bereit zu schlucken.
 
Müll ... da würde ich eher wieder 199€ für die Corsair K95 RGB ausgeben^^
 
Also... wenn das Smartphone sowieso per WLAN verbunden wird... könnte man sich dann nicht einfach die Software holen und hat, bis auf auf die Halterung, nicht schon fast den gleichen Funktionsumfang? Oder ist die Tastatur selbst ein Acces Point?
 
Danke für den Bericht. Kein anderes Ergebnis habe ich eigentlich erwartet.
@thehintsch: So wird das schon seit Jahren gehandhabt, schau mal nach Roccat Power-Grid. Dazu ein Tablet für 60 Euro, ne Halterung für 1,- und für 70 Euro ne RGB Mecha und ich hab für 131 Euro ne wesentlich bessere Tastatur mit den selben Features, hab das Tablet auch gleich dabei und spar mir sogar noch 50 Euro.
 
Zuletzt bearbeitet:
180 Piepen für ne Tastatur mit Rubberdom Tasten und ner verkalkten Halteschiene plus Bluethooth...
Um es frei mit Asterix zu sagen, "Die Spinnen, die Römer".
 
Eine gute Tastatur zu finden kann so schwierig sein....
Ich hätte am liebsten eine kabellose Tastatur, besser noch, Hybrid, doass ich ein Kabel anbschließen kann, aber nicht muss.
Außerdem sollte die Tastatur Gamerfreundlich sein und mindestens Media Sondertasten beheimaten.

Kann mir da vielleicht jemand eine gute Tastatur empfehlen?
 
Also Roccat hat wohl entgültig die Kontrolle verloren.
Rubberdome, 2-KRO und komplett aus Plastik für 180 Tacken ist lächerlich.
Für 150-160€ gibts z.B. schon ne Corsair Strafe RGB mit Cherry-MX.
 
Hallo @ all,

alles beim alten bei Roccat. Tolle und innovative Ideen die mit regelmäßiger Präzision durch unterirdische Qualität, mangelndes Qualitätsmanagement, und einen Support der lediglich mit Marketing-Floskeln zu trösten versucht, in den Sand gesetzt. Von deutscher Wertarbeit ist am Schluß rein gar nichts mehr übrig und das Produkt scheitert an Schlamperei und minderwertigen Rohstoffen. Vor allem was die Haltbarkeit anbelangt, die naturgemäß in irgendwelchen Kurztests von ein paar Wochen niemals richtig erfaßt werden können.

Wenn man etwas über ein Eingabegerät erfahren möchte sollte man generell keine Tests lesen, sondern nach Leserberichten suchen. Denn kein Möchtegern-Test dieser Welt kann das Wichtigste bei einem Eingabegerät beurteilen. Die Langzeit-Haltbarkeit.

So sieht z.B. eine Roccat Tastatur nach ca. 6-8 Wochen Extreme-Gamer-Belastung aus:

Valo Abnutzung mittel.jpg

Es handelt sich um eine Roccat Valo. Hat auch mal dreistellig gekostet. Der größte Müll und schlimmster Fehlkauf in 32 Jahren Erfahrung mit Tastaturen.
 
@JackA$$ danke für den Tipp, aber sowas ist für mich eher eine Notebooktastatur.

Und ja, der Thread ist vielleicht nicht unbedingt der beste :p
 
@BlackWidowmaker: Bestätigt auch mein Bild von Roccat Produkten.
Alles irgendwie von zweifelhafter Qualität auch wenn die Haptik und Optik durchaus zusagt.
Offenbar ist die Fertigung so billig wie möglich um gute Margen rauszuholen.
Hier meint Roccat für diese unnötige Funktion mit dem Tablet sei das den Aufpreis zur verhältnismäßig günstigen Ausstattung wert- Ähnlich wie CB zweifel aber auch ich daran, dass es überhaupt einen Nutzen hat.
 
Naja, Roccat hat mal wieder durch die Preisgestaltung den A offen. Wie man bei der billigen Technologie auf diesen Preis kommen kann ist mir schleierhaft.
Beim Konzept kann mich die Schiene für Smartphone oder Tablet und die zusätzlichen Anschluss-Möglichkeiten ein Wohlwollen abgewinnen aber der Rest mit der ganzen Software und Verbindung-Möglichkeiten bzw. einbeziehen des Smartphone hört sich Grauenhaft an und kann um einiges verbessert werden. Die frag ist doch wie Viele wollen ihr Smartphone so nutzten mit dieser Tastatur wie es Roccat vorsieht?

Bezüglich der Lebensdauer von Rubberdome kann ich persönlich bestätigen. Meine Logitech G19 (erste Auflage) waren nach 5-6 Jahren die WASD-tasten ausgeleiert sodass ich deutlich beim schreiben ein unterschied gespürt habe.
In der Preisklasse darf man schon eine Langlebige Mecha-Tasten erwarten dürfen
 
Offtopic: Im artikel waren mehrere Wort und Satzwiederholungen zu finden. Bitte nochmal gegenlesen.
 
Hätte lieber mal eine echte Gaming Tastatur (ob jetzt mechanische Tasten oder Rubberdome wär mir egal) mit ner analogen W Taste.
Oder gleich WASD analog, will heissen ich geb in Rennspielen nicht immer Vollgas oder "vom Gas runter", bzw lenke nicht immer gleich maximal nach rechts/links, auch bei Shootern wärs gut nicht immer STRG drücken zu müssen wenn man mal nicht sprinten will.

Drucksensitive WASD Tasten, das wärs find ich.
Beim schreiben würden die Tasten halt schon bei minimalem Druck auslösen.
In Spielen hätte man ne schöne Dosierung wie mit nem Analogcontroller.
 
Dieser Preis für Rubberdomes? Also mechanische Tasten sollten schon sein.
Sachen die die Welt nicht braucht.

Über die Qualität kann ich mangels Erfahrung mit der Marke nicht urteilen, wenn die so mies ist, wie ihr berichtet, erst recht ein Grund, drauf zu verzichten. Es gibt mittlerweilen viele gute Mecha-Keyboards aus China für weniger als die Hälfte des Preises dieses Keyboards.
Und auf die Möglichkeit ein Smartfone anzuschließen, kann ich sehr gerne verzichten.
 
Wow, das ist ein völliger Fehlschlag, selbst für die Hälfte des Preises wäre das Ding unintereesant.
 
Zurück
Top